iBook aus Reparatur, immer noch defekt

Diskutiere mit über: iBook aus Reparatur, immer noch defekt im MacBook Forum

  1. JBraschoss

    JBraschoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    13.01.2004
    Hallo zusammen,

    wir waren das gestern unser 2. iBook abholen.
    Der Mitarbeiter erläuterte uns, was beim letztenmal gequalmt hat, und was alles getauscht wurde.

    Das iBook ließ sich bei der Übergabe nicht starten (anscheinend Akku leer), und aus alter Erfahrung, dachte ich mir:
    "Das iBook geht erst mit, wenn es gelaufen ist."
    Der Mitarbeiter schloß den Strom anschluß an, wartete einen Augenblick, und startete das iBook ohne Probleme.

    Wir packten das iBook nach dem runterfahren ein, gingen nach hause, und wieder Akku leer.
    Soweit so gut, Ladegerät dran, Augenblick warten, starten... Es lief...
    Als die Akku-Anzeige auf ca. 70% stand, habe ir das iBook vom Netz getrennt, und BooM...
    ...iBook aus - läßt sich nicht starten - Akku-Anzeige (Batterie) leer
    An´s Netz dran, iBook starten, Akku 71% (Batterie 3Lämpchen).
    Probe auf´s exempel, vom Netz getrennt - iBook aus - Batterie leer...

    Da ich nun etwas Ahnung von Computer habe, tippe ich mal auf das DC-Modul im iBook. Nun aber die Frage, nochmals in die Reparatur (zum 5. Male), oder selber wechseln?
    Was kostet wenn so ein Modul?

    Oder, da das iBook sowieso weg soll, Ausschlachten (Ram Netzwerkkarte, etc raus) und alles einzeln verkaufen, zB. an Bastler...

    Was ist Eure Meinung dazu?


    MfG JBraschoss
     
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    @ JBraschoss

    Das geht ja auf keine Kuhhaut....

    Ich weiß nun nicht mehr recht, war es ein altes Book ohne Garantie???
     
  3. JBraschoss

    JBraschoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    13.01.2004
    Es handelt sich hierbei um ein 1 GHz iBook G4.
    Gekauft wurde es im November-Dezember 2004, dementsprechen ohne Garantie mehr von Apple.

    MfG JBraschoss
     
  4. auradoc

    auradoc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    09.07.2005
    hier eine sehr kompete apple-autorisierte mac werkstatt :)

    http://www.mshop-goettingen.de

    Prinzenstraße 4 in 37073 Göttingen.
    Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10-19 Uhr • Sa. 10-16 Uhr
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2006
  5. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Du hast aber echt Pech...

    Ich wäre es leid und würde mir überlegen ob ich es nicht bei e-bay verticke (defekte Sachen gehen oft besser wie ganze :D) und mir ein neues kaufe..
     
  6. tomat3

    tomat3 Banned

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.11.2005
    wenns grad auser reparatur kommt, geh wieder hin und lass sie es machen
     
  7. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    Registriert seit:
    26.04.2005
    Gesetzliche Gewährleistung bis November-Dezember 2006.

    5x vegeblich in Reparatur? => Wandeln. Guckst Du in das BGB.
     
  8. JBraschoss

    JBraschoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    13.01.2004
    @ HäckMäc:
    Die Gewährleistung übernimmt der Händler wo wir es gekauft habe, oder?
    Wenn es so ist, besteht das Problem, das der Händler weder Apple Werkstatt ist, das es den Laden nicht mehr gibt (Insolvenz).

    Dementsprechend ist die Frage, wer die Gewährleistung übernimmt...

    @ avalon:
    Mit Ebay hatte ich auch schon überlegt, halt funktionierende Hardware (512 MB-Ram, Airport Extreme Card) einzelnt zu verkaufen. Den Rest an Bastler.
    Die Andere Überlegung, das iBook zu zerlegen, die Festplatte behalten (als externe) und dann die Einzelteile zu verschärbeln.


    MfG JBraschoss
     
  9. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    Registriert seit:
    26.04.2005
    Das ist in der Tat ein Problem. Denn die Gewährleistung übernimmt der Händler.
    Gibt es ihn nicht mehr, dann ist der Rechtsnachfolger dran, sofern es einen gibt.
    Vielleicht zeigt sich Apple kulant und übernimmt die Gewährleistung?

    Wende Dich doch mal an die Verbraucherzentrale, dort kann Dir bestimmt qualifizierte Auskunft gegeben werden.
     
  10. JBraschoss

    JBraschoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    13.01.2004
    Apple macht da nichts mehr, hätten schon bei der letzten Reparatur bezahlen sollen...
    Habe aber durch den kauf des neuen iMac, die Reparaturkosten erstattet bekommen (Danke an den Verkäufer).

    Meine Frau & ich haben uns nun auch entschieden, und werden das iBook (1 GHz) bei ebay reinstellen. Airport & Ram werden rausgenommen.
    Oder bringt das was, 512 MB & Airport-Card drinzulassen?


    MfG JBraschoss
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche