ibook aufrüsten zum film editing

Diskutiere mit über: ibook aufrüsten zum film editing im Digital Video Forum

  1. alena

    alena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.06.2005
    Hallo!
    ich habe ein ibook mit einer Harddrive Kapazität von ca. 28 GB, von denen noch ca. 15 GB frei sind.
    Da ich jetzt anfange meine eigenen Filme auf meinem Ibook zu schneiden, muss ich es aufrüsten. Ich werde mit final cut arbeiten und werde auf lange Sicht "professionell" ausgestattet sein müssen, da ich Film studieren möchte und möglichst unabhängig von anderen Schnittcomputern etc. sein will, wenn es um Digitalfilm geht.
    Ich kenne mich generell mit Arbeitsspeicher/Harddrive und was wofür wichtig ist, wenig aus. Kann mir jemand einen Tip geben, was ich an Arbeitsspeicher dazukaufen sollte und ob ich einen externen Harddrive brauche? Gednerell möchte ich lieber jetzt mehr Geld ausgeben, als später zu wenig Möglichkeiten zu haben.
    Ich habe leider auch keinen DVD-Brenner, was für Möglichkeiten gibt es, meine Filme dann zu brennen?
    Tausend Dank im Vorraus für Antworten,

    Alena
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.855
    Zustimmungen:
    484
    Registriert seit:
    06.06.2004
    Herzlich willkommen bei macuser.de

    Wenn du professionell arbeiten möchtest solltest du lieber ein neues System kaufen. Ein iBook ist nicht gerde ein Rechenknecht und Final Cut macht auf 1024x768 sicher keinen Spaß! Bevor du hunderte Euros in Aufrüstungen investierst die meiner Meinugn nach sinnlos sind solltest du lieber das Geld in einen iMac, PowerMac oder evtl ein PowerBook stecken (und da auch nicht grad sas 12")...

    Gruß
    Mick
     
  3. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Dem kann ich nur beipflichten. Ansonsten kannst du natürlich eine externe Platte ( FW oder USB, wie Du willst) benutzen und bei einem iBook, ich weiß jetzt nicht, was für eines Du hast, würde ich auf jeden fall, in Sachen Film nicht unter 768 MB Ram gehen. Am besten wäre natürlich, so Du die Kohle hast, komplett auf zu rüsten und 1,25 GB Ram zu fahren. Aber hier wirds dann ungemütlich, wenn Du nämlich dein iBook verkaufst und die Kohle für den Ram sparst, bekommst D in der Tat einen iMac G5 oder wenns der Geldbeutel zulässt auch ein Powerbook.

    Wie Du es gerne möchtest.

    dasich
     
  4. hellobs

    hellobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    23.10.2003
    Richtige Ausrüstung

    Hallo Alena,

    grundsätzlich haben die Vorredner schon recht. Das Ibook ist ein bisschen schwachbrüstig für den Videoschnitt. Allerdings kostet ein richtig komfortables System (z.B. G5 Mac mit 2 Monitoren) eine Menge Geld. Hier einige Tipps, die ich geben kann.

    Hast Du ein 12 Zoll Ibook. Das wird sicher für Videoschnitt zu klein sein, da Du eine menge Fenster offen lassen und managen musst. Ich weiß, man kann auch einen externen Monitor anschließen, da habe ich aber keine Erfahrungen.

    Wenn Du einfach nur schneidest, ist der Prozessor nicht so gefordert, wie wenn Du Effekte wie Blenden, Farbkorrektur etc. einsetzen willst. Das erfordert eine Menge Rechnenleistung. (Wobei - kleiner Tipp - erst mal auf die Kunst der Montage konzentrieren, nicht gleich an allen Reglern rumspielen).

    Hinsichtlich des Speichers würde ich Dir in jedem Falle Vollaustattung empfehlen. D.h. noch einen 1GB Riegel reinzustecken.

    Festplatte: Für Video ist in jedem Falle eine schnelle und große Festplatte nötig. Du musst bedenken, dass der Rechner Deinen Film ja nur virtuell aus einzelnen Szenen, die verstreut auf der Festplatte liegen zusammensetzt. Wenn Die voll ist und damit "unübersichtlich" hakt das Video.

    Ich weiß allerdings nicht, ob eine per Firewire angeschlossene Platte schnell genug für Final Cut ist (Die Kollegen bitte!)

    Um den Film auf eine externe DVD zu brennen genügt heute IDVD und das Brennprogramm Roxio Toast. Dein Filmmaster solltest Du jedoch in jedem Fall auf Band ausspielen und Archivieren. Als Tipp zum Kauf eines Brenners: Kauf in jedem Falle den, der auch als Superdrive bei Apple verbaut ist. Sind in der Regel Pioneer 107 oder ähnliches. Nicht gleich 50 billige Rohlinge kaufen, sondern mit mehreren einen Kompatibilitätscheck machen.

    Soweit die Infos. Noch mehr Fragen: Immer her damit.
     
  5. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    Hallo und willkommen an Board :)

    Ich schneide mit einem Powerbook 12" (867 mhz / 640 mb) und externem Monitor (22" CRT) mit FCE2. Damit lässt sich recht gut arbeiten, jedoch für profesionell ist auch das nicht geeignet.

    Wichtig ist eine externe Festplatte (3,5") über Firewire, da diese schneller ist als die Interne. Vom Platzbedarf eines Filmes mal abgesehen.

    Für richtig proffesionellen Schnitt brauchst du jedoch einen Powermac. Vergiss auch nicht den Platzbedarf der entsprechenden Software. Da sind gleich mal einige GB beisammen - FCE HD mit Soundtrack und Livetype >10 GB, Final Cut Studio >40 GB.

    ww
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2005
  6. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Wenn Du auf lange Sicht hin professionell Videos schneiden möchtest, dann bitte nicht mit dem iBook und auch nicht mit dem Powerbook, selbst wenn es das 17 Zoll Modell ist. Ein gebrauchter PowerMac G4 eventuell Dual Prozessor bekommt man schon recht günstig. G5 natürlich besser, wenn Du es Dir leisten kannst. Dann Rechner voller RAM und eine Festplatte nur für Video einbauen. Wenn es erstmal nur mit dem iBook gehen muss, dann eine schnelle 3,5 Zoll FireWire Festplatte mit 8 MB Cache. Am besten noch eine zweite nur für die Sicherung. Ein externer Monitor ist Pflicht, mit 1024x768 wirst Du nicht glücklich.
     
  7. Heineken

    Heineken MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.02.2004
    Hi,

    ich hab auch vor etwa 3 Wochen angefangen mit videoschnitt am Mac. Habe auch ein ibook 800, allerdings mit 640 MB RAM.
    Eine externe Festplatte ist allerdings wirklich unumgänglich.

    Habe bisher mit FinalCut Express gearbeitet und muss sagen, dass du da schon ne Menge Geduld braucht, bis du vernünftige Ergebnisse erziehlt hast....
    Allein das Rendern auf dem book dauert bei einem 15-minütigen Clip mit 2 Audiospuren und 2 Videospuren fast ne Stunde...

    Wenn du deine Filme dann auf CD brennen willst, kann ich dir ffmegX empfehlen. Wirst du auch hier im Forum oft lesen. Auch hier gilt wieder beim konvertieren: viiiiiiiel Zeit und Geduld mitbringen!

    Das mit dem Display, was hier schon erwähnt wurde kann ich auch nur bestätigen. Mit 1024*768 ist es mühsam die ganzen Fenster im Überblick zu behalten.

    Du kannst allerdings einen externen Monitor anschließen und mit einem Patch die Auflösung verändern, dazu musst du mal im Forum suchen, da findest du eine Anleitung, wie das funktioniert. Weiß aber nicht, ob's unter Tiger klappt....

    Zusammenfassend würd ich dir auch zu einem neuen System raten, wenn du das Geld hast....

    Grüße aus Frankfurt
     
  8. alena

    alena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.06.2005
    Erst mal vielen Dank fuer die zahlreichen Antworten. So wie das aussieht, werde ich mir wohl wirklich eines neues System zulegen muessen, die Groessenordnung wird mir erst jetzt bewusst - fuer mich im Moment nicht finanzierbar...
    Mal schauen, was ich jetzt mache, ich habe 11 Stunden DV footage vor mir liegen und nur noch knapp 2 Wochen Zugang zu einem richtigen Schnittcomputer und den kompletten Schnitt werde ich so nie schaffen.
    Ich werde im naechsten Jahr kaum laenger an einem Ort bleiben, als 1 oder 2 monate, deshalb wollte moeglichst kompakt an meinem ibook (12") Moeglichkeit zum schneiden haben, aber ich denke, da muss ich mir was anderes ueberlegen. Da zerplatzt ein naiver Mac-beginner Traum! Wenigstens habe ich mir das ibook letztes Jahr nicht zum Filmschnitt gekauft :)
    Wenn ihr sonst noch Ideen habt, auch zum gebraucht Equipment kaufen, waer ich euch sehr dankbar!!
    Tausend Dank, Alena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche