iBook //Audiorecording | Mindestanforderungen, Performance

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Christoph03, 18.05.2004.

  1. Christoph03

    Christoph03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.05.2004
    ibook recording

    moin,

    ich hätte da mal ne frage:
    wie viele spuren kann man so ungefähr mit einem ibook(1,2GHz,256 MB RAM, 60 GB HDD) aufnehemen und bearbeiten, ohne das der rechner in die knie geht?
    vielen dank!

    christoph.
     
  2. mys

    mys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2004
    Tag,

    äähh, kurze Gegenfrage:
    Mit was willst Du aufnehmen?

    Griaßle
     
  3. Christoph03

    Christoph03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.05.2004
    hâb logic,

    dazu hole ich mir noch ein audiointerface, um gitarren und so ein kram aufzunehmen...
     
  4. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
     

    wenn du dir eine usb-lösung kaufen magst, ist sowieso bei sechs simultanen streams schluss. es gibt keine usb2-fähigen audio-interfaces.

    eine ibook-platte mit 4200 rpm sollte aber locker um die 20 spuren problemlos wiedergeben können. darüber hinaus lohnt sich die anschaffung einer externen hd, die du mit firewire (400 oder 800) verbinden kannst.

    geeignete audio-interfaces findest du bei edirol, terratec-producer, m-audio, rme und motu. bedenke, dass du bei guitarrenaufnahmen einen hochohmigen (hi-z-eingang) benötigst. phantomspeisung für kondensator-mics sind auch eher die ausnahme, denn die meisten audio-interfaces sind für line-pegel ausgelegt.
     
  5. Christoph03

    Christoph03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.05.2004
    funktioniert logic eigentlich schon bei 256 MB RAM? wohl nicht optimal oder? ein bisschen mehr wäre doch sicher gut...
    gibt es jemend der schon erfahrung damit gesammelt hat?

    gruss
     
  6. stadtkind

    stadtkind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    06.10.2003
    Audiodaten sind seeehhrr gross, deshalb solltest du so viel wie möglich RAM haben, das entlastet wohl auch die Festplatte bei der Aufnahme (?). Mit 256 MB wirst du wohl noch etwas investieren müssen ...
     
  7. AudioX

    AudioX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.05.2004
    Ich habe selbst ein IBook G4 933 MHZ 40 GB HD 256 MB RAM und arbeite mit Logic Pro und M-Audio Audiophile über Firewire...

    Ich habe mal zum Test 10 Synthi-Plug ins benutzt, 5 EQ´s, 1x 1x Hall, Delay, 5 Compressoren + 2 weitere Stereoeffekt:
    Hier war die Systemauslastungsanzeige bei ca. 3/4...

    Audio habe ich noch nicht so genau getestet aber 8 stereo Files sind auch problemlos gelaufen...Auslastungen der Disk war noch unter 15 % würde ich sagen..

    Ausserdem hat Audio nichts mir dem Arbeitsspeicher zu tun, da die Audiofiles direkt von der Festplatte abgespielt werden und der File in Logic nur eine Art verweis auf den Audiofile auf der Festplatte ist...
     
  8. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
     

    dann nimm mal beispielsweise ein plugin wie "The Grand" oder einen anspruchsvollen sampler... viel spass dabei ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen