IBM stellt dual-core 970MP und low-power 970FX chip vor

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von oneOeight, 07.07.2005.

  1. oneOeight

    oneOeight Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.818
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    IBM hat heute in Japan den dual-core 970MP und einen low-power 970FX vorgestellt...
    dann gibt es wohl doch noch eventuell das schon fast legendäre powerbook g5 und den 4x g5 vor dem intel switch? ;)

    http://ascii24.com/news/i/topi/article/2005/07/07/imageview/images779599.jpg.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  2. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Erster! :D
     
  3. jeff

    jeff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    10.11.2003
    :D Ich nehm ein Pils... :D
     
  4. Sir_RamDac

    Sir_RamDac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    04.11.2003
    Tja dann hätte Apple allerdings ein Problem wenn der mobile G5 jeden Pentium M nass macht zumal er ja auch noch sparsamer is als ein Pentium M. Dann müsste
    man Performance/Watt nochmal neu definieren :)

    MfG S.
     
  5. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    09.11.2004
    sollen sie doch, Apple Computer sind ja nicht die einzigen die auf PPC laufen, andere werden wohl noch weiter auf PPC setzen und nicht wie Apple auf Intel switchen, und die brauchen auch prozis, also ;)

    mfg
     
  6. equilux

    equilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.04.2005
    Also das liest sich ja echt schräg mit den neuen G5 CPU's. Das die bald kommen würden, muß Jobs gewusst haben, 100%ig. Jetzt erscheint der Switch zu Intel gar nichtmehr als so kluger Schachzug. Den einen Monat hätte Jobs auch noch warten können, und den Usern und Entwicklern die Portierung zu Intel ersparen können!

    Es würde mich nicht wundern, wenn Apple nun massive Kundenreklamationen bekommt, worin gefordert wird, daß Macs mit PowerPC neben den neuen Intel-Varianten noch auf viele Jahre zugleich existieren sollen. Damit hätte sich Apple mehr Arbeit aufgehalst, als sie wahrscheinlich wollten.

    Ich würde beim Mac auf PowerPC bleiben und wenn es 2008 einen PowerPC mit G6 oder was auch immer gäbe, ich würde ihm den Vorzug vor dem Intel-PowerMac geben.

    Bin mal gespannt, wie die Fachwelt das beurteilen wird.

    Gruß,
    Equilux
     
  7. f4e

    f4e MacUser Mitglied

    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    04.05.2005
    lustig nur das IBM in ihren eigenen PCs und Laptops nicht auch die eigenen Prozessoren verbauen.
     
  8. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    09.11.2004
    und welches OS sollte dann drauf laufen? ;)
     
  9. pallo

    pallo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.03.2005

    a) Das muss erstmal eintreffen!

    b) Papiertiger? Ankündigen kann man viel! Nur ob man auch in den entsprechenden Stückzahlen liefern kann? Und wann?

    c) Apple wird sich schon was dabei gedacht haben ;)


    Seltsamerweise sehen das viele Appleanhänger genauso (Comments bei MTN)!
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2005
  10. djdc

    djdc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    71
    MacUser seit:
    29.04.2004
    Es gibt keine IBM PCs mehr!
     
Die Seite wird geladen...