i mac 333 spontanes selbstausschalten

Diskutiere mit über: i mac 333 spontanes selbstausschalten im iMac, Mac Mini Forum

  1. redrum

    redrum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2004
    Hallo

    Ich habe einen imac333 - bin eigentlich auch zufrieden damit... aber in letzter zeit - zickt er rum.
    d.h. er schaltet sich - im moment - ca. alle 2 stunden einfach aus.
    das wurde mit der zeit auch immer häufiger - vor 2 monaten z.B., schaltete er sich nur manchmal spontan aus...

    wenn ich ihn dann wieder einschalten will.. passiert folgendes;
    das gelbe licht (einschalter am mac) schaltet auf grün, das licht der umschalttaste leutet grün auf und er bricht den start ab.

    das kann so ca. bis zu einer stunde so weitergehen...dh. nach einer stunde kann ich ihn wieder starten und er bleibt auch an.... bis er sich nach ca. 2 stunden wieder abschaltet,

    subjektiv ...glaube ich, dass der lüfter im laufe der zeit lauter geworden ist und gehe - ohne beweis - davon aus, dass der lüfter verdreckt ist, überhitzt und sich dann ausschaltet und den mac mit in den abgrund reisst...


    gestern nun... habe ich ihn starten wollen ..und obwohl er stunden nicht in betrieb war (also nicht überhitzt) ist er erstmal nicht angesprungen... erst beim 2.ten mal..gestartet.....


    weiss jemand was da los sein kann? habe jetzt auch hier im forum nichts dergleichen gefunden...


    Über einen tip würde ich mich freuen,,,, über einen der funktioniert noch mehr...


    hans
     
  2. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    als aller erstes einmal würde ich einen pram reset machen

    entweder über open-firmware oder einfacher
    beim starten
    apfel+wahl+p+r drücken bis gong erneut ertönt

    falls nix besserung - melden :D
     
  3. redrum

    redrum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2004
    yo -danke für den tip... ich werde das sofort probieren... wenn ich zu hause bin...


    ps. hoffe ich habe die mail jetzt nicht an deine email adresse geschickt..


    hans
     
  4. redrum

    redrum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2004
    Hallo ...habe das jetzt probiert - mit dem pram löschen ...hat aber nicht geklappt...
    der mac ist - bevor der pram gelöscht werden konnte - ausgegangen... und dann war der blinkende ordner da... findet das startvolumen nicht mehr....

    er schaltet sich jetzt auch ...ohne dass er gross vorher gelaufen ist - aus.....

    wenn er sich im ruhezustand befindet und man will ihn wecken...ja, auch dann schaltet er sich aus...
     
  5. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    hast du schon mal früher einen reset gemacht oder war das jetzt der erste versuch?

    >während des startens (also schon beim starten) apfel + alt + p + r drücken bis gong erneut 3mal ertönt


    ich geh unabhängig davon mal den fragenkatalog weiter durch...

    in letzter zeit ram gewechselt / aufgerüstet?
    os x installiert?

    wenn weder reset was hilft noch eine von den obrigen optionen in frage kommt, würde ich einen defekt des logicboards in erwägung ziehen...

    dies ist aber nur eine vage vermutung aus der ferne :rolleyes:

    ich würde mal eine freundliche pm an difool oder hal312 schicken, die können dir vielleicht weiteres raten
     
  6. redrum

    redrum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2004
    Hallo ... danke für die antwort...ich mach' jetzt mal so weiter

    >während des startens (also schon beim starten) apfel + alt + p + r drücken bis gong erneut 3mal ertönt

    wie gesagt ...ging nicht ... da er sich nach dem ersten gong ausschaltete und daqnn nach mehrern versuchen zum neustart.. der ordner mit dem blinkenden fragengezeichen auftauchte...


    ich geh unabhängig davon mal den fragenkatalog weiter durch...

    in letzter zeit ram gewechselt / aufgerüstet?
    os x installiert?


    a )nein, b) nein, c )nein

    wenn weder reset was hilft noch eine von den obrigen optionen in frage kommt, würde ich einen defekt des logicboards in erwägung ziehen...


    nein bitte nicht....

    dies ist aber nur eine vage vermutung aus der ferne :rolleyes:


    also, was ich gemacht habe ist ...den norten -disc -saver deaktiviert mit allen erweiterungen... und plötzlich konnte man den mac wieder starten.... und er ist auch nach 2 stunden....länger war ich nicht am computer ...nicht abgestürzt...

    sollte es das gewesen sein?

    ich würde mal eine freundliche pm an difool oder hal312 schicken, die können dir vielleicht weiteres raten------------------------------------------------------------------------


    danke für den tip.... wenn er sich jetzt wieder aufhängt bzw. abhängt werde ich das machen...

    hans
     
  7. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    da hätten wir doch schon mal eine gute erklärung...

    schmeiß das norton gaaaaaaaaaanz weit weg und alles was dazu gehört!!!
     
  8. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.635
    Medien:
    10
    Zustimmungen:
    1.418
    Registriert seit:
    24.05.2003
    Hi,
    ...bei Norton ist nichts unmöglich... :D
    Schau mal in der Suche, wie beliebt der hier ist.. ;)
    Gruß Th.
     
  9. redrum

    redrum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2004
    ja hallo da bin ich wieder

    also norton wars auch nicht ...schade...

    inzwischen ist es so... der mac schaltet sich manchmal aus nach ca 30/40 minuten...wenn er im ruhezustand ist und man ihn wieder aktivieren will....schaltet er sich auch aus...

    wenn man ihn starten will schaltet er auch aus ...wenn man es dann 3-4 x probiert ...dann springter er auch wieder an....


    *******e ...ist das ---

    habe norton mal von cd. gestartet und drüberlaufen lassen... hat sich blöderweise -- bevor er fertig war ausgeschaltet...


    pram zappen geht auch nicht ... weil er sich vorher....genau ...ausschaltet...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - mac spontanes selbstausschalten Forum Datum
Imac - AirPlay - Apple Tv - Tastatur + Maus - und zurück zum Imac !!! iMac, Mac Mini Mittwoch um 11:39 Uhr
4K Monitor für Mac Mini 2014 iMac, Mac Mini 24.11.2016
Mac mini SSD extern oder intern iMac, Mac Mini 20.11.2016
Mac Mini mid-2011 - kein Grafikoutput mehr iMac, Mac Mini 19.11.2016
Spontanes Abschalten meines Mac Mini G4 iMac, Mac Mini 12.12.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche