HP LaserJet 5N: schlechte Aufösung mit HPIJS-Treiber – PS nachrüsten?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von nuendo, 22.11.2005.

  1. nuendo

    nuendo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.11.2004
    Hallo, ich habe kürzlich einen HP LaserJet 5N erworben, der als Netzwerkdrucker (TCP/IP mit DHCP) von 2 Macs aus angesteuert wird. Nach anfänglichen Problemen (Drucker kann kein Postscript), habe ich dann hier im Forum einen Hinweis auf den HPIJS-Treiber gefunden und diesen installiert.

    Jetzt druckt er zwar, aber ich bin mit dem Druckbild unzufrieden; es wirkt sehr pixelig. Selbst wenn ich im Druckdialog 600 dpi einstelle, liegt das Ergebnis noch weit unter der Qualität der Testseite.

    Jetz überlege ich, ob es sinnvoll wäre, ein PostScript-Modul nachzurüsten (eBay: ca. EUR 20). Doch dann benötige ich sicher auch mehr internen Druckerspeicher (aktuell 4 MB). Wie viel wäre da sinnvoll? Ich möchte hauptsächlich Vorlesungsskripte und mit LaTeX gesetzte PDF-Dateien ausdrucken.

    Danke schon mal!

    Nuendo
     
  2. nuendo

    nuendo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.11.2004
    So, ich antworte mir mal selbst.

    Ich habe die GIMP-Print-Treiber installiert und bin sehr begeistert von der hervorragenden Druckqualität. Sie stehen den Windows-Treibern von HP in nichts nach.

    Wer also unter Mac OS X einen älteren Laserdrucker einsetzen möchte, dem kann ich nur dazu raten GIMP-Print oder neuderdings GutenPrint einzusetzen.

    Das Problem war vorher offenbar, dass HPIJS ja über GhostScript Bitmaps zum Drucker sendet. Da er aber dann nur Punktinformationen erhält, kann die interne Interpolation (bei HP REt genannt) in diesem Fall nicht greifen.
     
  3. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    02.04.2004
    Hi,

    eine Verbesserung könntest Du noch erreichen mit "RET aktiviert - maximal" und "EconoMode aus".

    Postscript-Dokumente blähen sich im Drucker auf, je mehr Speicher desto besser.

    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen