Home Netzwerk auf bauen

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Jürgen Wolf, 16.02.2003.

  1. Jürgen Wolf

    Jürgen Wolf Thread Starter MacUser Mitglied

    54
    0
    04.02.2003
    Hallo zusammen,
    wir wollen unser Haus vernetzen, damit jeder Rechner Zugang zum T-DSL hat. Es sollen derzeit 2 PC`s und ein Mac angeschlossen werden. Ein weiterer PC soll folgen. Da unsere Rechner alle stationär sind, werden wir auf eine Funkübertragung (finanzielle Gründe) verzichten.
    Auf Empfehlung eines Mac-Users (vielen Dank nochmals für Ihren Tipp) werden wir die Vernetzung mit einem Router der Firma Netgear Typ RP 614 vornehmen.
    Nun meine Fragen: ist es sinnvoll für jeden Nutzer eine Netzsteckdose zu setzen? Braucht man zum Anschluß der Dose Spezialwerkzeug? Welches Netzwerkkabel soll ich benutzen? ich habe hier den "Reicheltkatalog" vor mir liegen, da gibt es Netzwerkkabel in der Preisklasse von 42 Euro bis 199 Euro für 100 Meter Kabel. Wo ( örtlich) bring ich den Router unter? Wie schließt man die RJ 45 Stecker an ist da Spezialwerkzeug erforderlich?
    Vielleicht kennt ja jemand eine Internetseite die sich mit dem Tema beschäftigt das wäre ganz toll.
    Auf Eure Antworten und Tipps freud sich Jürgen carro
     
  2. Trainspotter

    Trainspotter MacUser Mitglied

    532
    0
    31.10.2002
    hallo

    als kabel für deine zwecke eignet sich welches vom typ CAT 5 (bis 100Mbit übertragung)

    welche strecken wollt ihr damit zurücklegen? das einfachste ist, wenn die rechner nah bei einander stehen fertiges kabel zu ziehen (welches mit rj45 stecker drauf).

    stehen die rechner weit auseinander, empfiehlt es sich dosen zu setzen. hierfür benötigt man allerdings ein LSA+ Auflege werkzeug ( evtl bei eurem computerfachmann auszuleihen?)

    wenn du direkt auf die kabel einen RJ45 stecker setzen willst ist das sone sache...
    1. brachst du eine Krimpzange (evtl im baumanrkt erhältlich)
    2. ist das hineinfrimeln der adern in den stecker nicht ganz einfach :)
    3. um 100Mbit zu übertragen, sollten es stecker mit schirmung sein - und das ist ehrlichgesagt nicht ganz einfach

    das einfachste ist, entweder fertige kabel zu ziehen oder dosen zu setzen und dann mit einem fertigen kabel (patch kabel CAT 5) zum rechner zu gehen.


    den router würde ich nahe dem dsl modem aufstellen oder halt da, wo er von den kabellängen her am besten steht.


    gruss
    matthias
     
  3. CharlesT

    CharlesT unregistriert

    3.916
    40
    07.05.2002
    Noch zwei Rechner!

    ...dann nimmst Du den einen (mindestens 486DX100/16MB RAM/Floppy) als Router ( http://www.fli4l.de ), den anderen (mindestens P100/128MB RAM/1GB HD) als server (http://www.e-smith.org).
    Klappt bei uns zuhause sehr gut, und ohne größere Probleme mit zwei Mac- und zwei Dosen-Clienten.:D
     
  4. ESMA

    ESMA Kaffeetasse

    413
    4
    26.02.2003
    Vom "Kabel-Selbermachen" würde ich abraten.

    Die Litzen sind zu klein und fummelig, als dass man sie ohne geeignetes Werkzeug im Stecker befestigen kann. Hinzu kommt die Schirmung, die passig sitzen muß.

    Fertig konfektionierte Kabel (bereits mit Steckern) kann mit in allen Längen (max. 100m) kaufen. Diese sind bereits geprüft und durchgemessen, da kann man sicher sein, dass sie auch funktionieren.

    Kategorie 5 (bis 100 MHz) ist ausreichend, Kategorie 5e für zukünftige Zwecke (höhere Übertragungsraten, je nach Schirmung bis 350 MHz), Kategorie 6 der Luxus (600 MHz).

    Netzwerkdosen (machen nur Sinn an beiden Kabelenden) kosten zusätzliches Geld - und kann man getrost weglassen, wenn die Rechner bzw. Kabel nicht ständig bewegt werden. Außerdem spart man sich dann das Auflegen mit dem LSA+.

    Das gesparte Geld würde ich dann lieber in vernünftige Netzwerkkarten investieren (3Com 3C905C-TX).

    Bei den Kabeln habe ich mit Telegärtner gute Erfahrungen gemacht. Sind zwar etwas teurer, aber ein Netzwerk ist immer nur so gut wie die schwächste Komponente.

    Allerdings würde ich an Deiner Stelle noch einmal über die Funklösung "nachdenken" (=nachrechnen). Von NETGEAR gibt es entsprechende Karten, die gar nicht mal so teuer sind.

    Man spart sich die lästige Kabelarbeit.

    Gruß,
    ESMA
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Home Netzwerk bauen
  1. ragingbull
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    387
    ragingbull
    29.10.2015
  2. fcb111
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    449
    Stargate
    02.02.2013
  3. johnnyXcash
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    952
    Haaner
    25.02.2011
  4. hardibacardi
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    297
    hardibacardi
    07.11.2008

Diese Seite empfehlen