Home auf eigene Partition - Größe Mac OS

Diskutiere mit über: Home auf eigene Partition - Größe Mac OS im Mac OS X Forum

  1. unknown

    unknown Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.06.2006
    Hallo Leute,

    ich muss zugeben, dass ich mein Macbook noch nicht habe aber dennoch diese Frage vorab klären möchte.

    1. Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Mac im Lieferzustand eine Partition enthält, auf der alle Daten enthalten sind? Also sprich 1 Partition mit dem gesamten Root-Dateisystem inkl. Homes?

    2. Welche Partitionsgröße für Mac OS X (OS + Programme) ist sinnvoll? Ich nutze seit längerem Linux und dort bin ich zu einem Wert nahe 8GB gekommen. Da ist noch genügend Freiraum für neue Programm / Updates etc. Vorerst wird auf meinem Mac die Standardsoftware laufen + Garageband mit einem JamPack.
      Kann jemand eine ungefähre Angabe machen? Oder mir zumindest sagen wieviel Platz OS X für sich beansprucht (Standardinstallation).

    3. Auf welchem Weg kann man die Neupartitionierung durchführen und ist es ähnlich wie bei vielen Linux-Distris möglich direkt bei Installation das Home auf eine gesonderte Partition zu legen und den Mountpoint gleich mit anzugeben? Aus Interesse: Ginge sicherlich auch nachträglich, oder?

    Fragen über Fragen :)

    Manch einer mag sich denken wieso ich das frage bevor ich überhaupt 'nen Mac daheim hab -> Ich hab keine Lust mir das System halbwegs einzurichten um dann festzustellen, dass ich viele Änderungen vorher mit Leichtigkeit hätte erledigen können. Nichts Einfacheres als eine Standardinstallation mit einer Standardinstallation zu ersetzen *g*

    Danke vorab für eure Hilfe.

    Ein es-nicht-erwarten-könnender-Mittelfranke
    unknown
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Lass das mit den Partition und genieß das einfach leben mit dem Mac OS X.
    Es ist weder erforderlich noch mach es Sinn .
     
  3. Ich sag mal so: Du kannst das System auf unter 2 GB bringen, wenn du auf Zusatzsachen (Sprachen, Druckerbeschreibungen etc.) verzichtest. Allein mit Garage Band kommen zwei weitere GB dazu.
    Wenn du aber keinen zwingenden Grund zur Partition hast (z.B. Bootcamp o. ä.) dann rate ich dir wie viele andere Macuser von mehr als einer Partition ab.
    Hier wird begründet, warum:
    http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=1198661&postcount=10
    ansonsten gibt es noch zahlreiche weitere Threads zu dem Thema "Partition" (einfach mal die Suche bemühen).
     
  4. unknown

    unknown Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.06.2006
    Das beantwortet ja dann nahezu alle Fragen :)

    Vielen Dank! :)


    P.S.: Mac OS scheint ja wirklich irre durchdacht zu sein, abgesehen von den Schwächen die FS zeigt (was ich aus dem verlinkten Beitrag entnommen hab). Da freu ich mich gleich nochmal mehr *g*

    Eine andere Partitionierung werde ich wählen müssen, ein OS kommt definitiv dazu.
     
  5. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Wie schon gesagt wurde, lass es bleiben.

    Ich weiß zwar nicht wer unter den Linuxern mit diesen "alles auf andere Partitionen" im Desktopbereich angefangen hat, aber es ist völliger Käse. Im Server-Bereich mag es noch vor Überläufen schützen wenn /var mal volläuft, aber als Desktop, neee.

    Mach eine oder zwei Partitionen und gut ist's. Mehr brauchst du nicht.

    Trotzdem noch zum Thema:
    Das HOME Verzeichnis kannst du erst nachträglich verschieben im NetInfo-Manager.

    edit:
    Sorry, aber OS X kann man nicht sooo verfrickeln, das du gleich das Dateisystem neu machen musst. ;) Archivieren & Installieren und gut ist. ;)
     
  6. unknown

    unknown Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.06.2006
    Ich werde es auch bleiben lassen, macht ja offensichtlich keinen Sinn bzw. bringt sogar eher Nachteile.

    Unter Linux macht es für mich schon Sinn zumindest nur das Home auf ne gesonderte Partition zu legen, eben weil Einstellungen und Daten erhalten bleiben. Hat ja nichts mit Überlaufen zu tun sondern lediglich mit Zeitersparnis und unnötigen Backups. Aber das soll jeder machen wie er meint und ist hier auch an der falschen Stelle aufgehängt.

    Ergebnis: Zwei Partitionen, 1 Mac OS + 1 Guest-OS.

    ...

    Die Antwortzeiten hier im Forum sind echt irre, bin total begeistert. Und bzgl. der Qualität lässt sich auch rein gar nichts sagen. DANKE

    Thema kann gerne geschlossen werden, meine Fragen sind beantwortet :)
     
  7. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    Registriert seit:
    19.06.2004
    Nein, MacOS ist durchdacht, Windows ist irre.....

    ...grinst der Smurf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche