Hoffentlich kommen "normale" MacPro...

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von raka, 11.08.2006.

  1. raka

    raka Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Hallo zusammen.

    Eigentlich hatte ich vor, mir nach der Keynote einen MacPro zu kaufen. Als ich aber die Specs und den Preis sah, UFFFF!!!

    Sicherlich sind diese Spezifikationen für den Profi nicht schlecht. Doch ich hatte mit einem MacPro unterhalb der 2000 Euro gerechnet. Also für ambitionierte "Hobby-Macianer", die Video,Musik etc., die hier und da mal eine Runde zocken wollen. Aber nicht gleich ein Vermögen ausgeben möchten. Klar, es gibt den Mini und den iMac. Diese beiden kommen für mich nicht in Frage wegen der Erweiterbarkeit. Da ich selbst einen 1.25Ghz PPC Mini habe, stoße ich immer öfter an die Grenzen des kleinen. Daher habe ich auch für größere Video, Musik- und Fotoaufgaben zusätzlich einen PC mit mehr Power. Aber jedesmal, wenn ich an meinem PC sitze vermisse ich jedesmal das MacOS mit seinen Vorzügen. Hoffentlich kommen bald auch noch andere MacPro Konfigurationen auf den Markt, damit ich endlich nur noch 1 Gerät hier stehen habe. :rolleyes: Also weiter warten...
     
  2. Tim99

    Tim99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Es gibt 4,9 Mio. Kombinationsmöglichkeiten, auch welche um die 2000€. Und falls Du das über einen Schüler/Studenten-Account kaufen kannst, bist Du auch deutlich drunter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2006
  3. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    11.02.2003
    Ganz Easy, wähle einfach 2 GHz CPUs und du bist den 2000 schon deutlich näher, dann noch 160 GB statt 250 GB und der Preis liegt bei 2089 Euro.
    Und auf 100 Euro mehr oder weniger kommt es doch echt nicht mehr an.
     
  4. hdmfkp

    hdmfkp Gast

    Ein MAC "Low" wäre auf jeden Fall wünschenswert

    Stehe vor dem gleichen Problem, daher würde ich mir einen MAC "Low" mit nur einem Dual-Core-Prozessor wünschen. Ob dies dann ein Conroe oder Woodcrest wäre - egal - aber es wäre davon auszugehen, das sich neben Alt-Macianern auch mehr Windows-User für ein solches Modell entscheiden könnten und auch würden. Diese riesige Lücke zwischen iMac und Mac Pro sollte von Apple dringlichst geschlossen werden.

    Grüße ins Land
     
  5. cps

    cps MacUser Mitglied

    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    14.03.2006
    2000 Euro, sind doch viel zu viel, weil es dabei nicht bleiben wird, Ram, Festplatte und Grafikkarte kosten extra ... und dann steht da plötzlich ne drei vorne.
     
  6. Red Delicious

    Red Delicious Banned

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.05.2006
    ähm.. der mac pro ist doch gar nicht als consumer gerät gedacht, oder nicht?
    das schlachtschiff soll doch als server herhalten oder in z.b. architektur-büros oder anderen grafik- und leistungsintensiven (animation, grafikdesign, rendering) bereichen eingesetzt werden.

    was spricht denn bei einem "hobby-maccianer" (also einem consumer) gegen einen imac?
    der kostet 16 große scheine und hat dafür 2ghz, 2gb ram, 250gb festplatte, 256mb grafik und bringt einen guten 20" bildschirm schon direkt mit.
    was kannst du mit solch einem gerät in deinem wohnzimmer denn nicht anstellen, was du nur mit einem mac pro (profigerät) anstellen kannst?

    den mac mini als vergleich ins feld zu führen, zählt nicht.
    der ist halt schwach (im vergleich). dafür ist er aber auch sehr günstig.
     
  7. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    11.02.2003
    Tja, wer einen Pro haben will muss leiden ;)
     
  8. s_herzog

    s_herzog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    156
    MacUser seit:
    11.04.2006
    Häh?!

    Spezifikationen

    * Zwei 2 GHz Dual-Core Intel Xeon
    * 1 GB (2x 512 MB)
    * NVIDIA GeForce 7300 GT 256 MB (Single-Link-DVI/Dual-Link-DVI)
    * 160 GB Serial ATA mit 3 GBit/Sek. und 7.200 U/Min.
    * 1 SuperDrive Laufwerk
    * Apple Keyboard & Mighty Mouse
    * Mac OS X

    * Fünf USB Anschlü:sse
    * Zwei FireWire 400 Anschlüsse
    * Zwei FireWire 800 Anschlüsse

    Preis: Eur 1.793,50
    Urheberrechtsabgabe: Eur 7,37
    MwSt.: Eur 288,14
    Summe: Eur 2.089,01

    Versandfertig in:
    3 - 5 days
    Kostenfreie Lieferung
     
  9. FlorianKunze

    FlorianKunze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2005
    Ich glaube kaum das es dazu kommen wird. Die MacPro´s werden oder sind doch dann eher für Leute gedacht die auch die Rechenpower brauchen. Die Alternative dazu ist nunmal der iMac. Eine CPU mit DualCore. Wenn du aber einen Tower haben willst, kannste mit sicherheit in der nächsten Zeit bestimmt nen G5 abstauben, wenn die Leute anfangen auf die neuen Mac´s zu switchen.
    Wem die 2000€ für den 2GHz zu viel sind, kann man versuchen es als Studentenpreis zu bekommen. Aber 2500€ für den Mittleren Rechner ist ein sehr guter Preis, was meint ihr was die G5 früher gekostet haben? Die Preise sind doch ganz fair finde ich, den kleinsten G5 bekommste beim AppleStore ja auch für knapp 2000€. Also wenn es am Preis liegen sollte würde ich nen gebrauchten G5 nehmen, wenns aber ein Mac Pro sein soll, eben sparen =)

    grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2006
  10. cps

    cps MacUser Mitglied

    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    14.03.2006
    Ja klar, es gibt einen für 2100 Euro, aber mit 1 GB Ram, einer 160 GB Platte und dieser Grafikkarte, dafür soll er aber alles können, Bilder, Filme, Musik, Spiele .... Office auch.
     
Die Seite wird geladen...