Hochwertige Fonts für LateX

Diskutiere mit über: Hochwertige Fonts für LateX im Office Software Forum

  1. Dr_Nick

    Dr_Nick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    13.08.2005
    Hallo,

    wie bekomme ich es hin dass pdfs die ich mit pdflatex erstelle auch auf dem Bildschirm sehr gut aussehen? Damit meine ich vor allem den Adobe Reader unter Windows.

    Wenn ich T1 fontenc benutze ist das ja ganz furchtbar.
    Wenn ich T1 fontenc + ae oder lmodern benutze ist die Qualität annehmbar aber noch weit von dem entfernt was z. B. der Adobe Distiller produziert.

    Wie kann ich in mein Dokument hochwertige Postscriptfonts einbinden die auch unter Windows gut aussehen?

    Der Umweg über dvips soll ja bessere Ergebnisse liefern. Auf die Dauer ist mir das aber zu umständlich. TeXShop ist ja auf pdflatex ausgerichtet.
    Vielen Dank!
     
  2. SCAMPER

    SCAMPER MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    31.05.2004
    Probier es mal hiermit:

    Code:
    \usepackage[applemac]{inputenc}
     
  3. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    492
    Registriert seit:
    05.03.2004
    Ich nehme:
    \documentclass[pdftex]{scrartcl}
    \usepackage[ngerman]{babel}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage[T1]{fontenc}

    ... absolut keine Probleme unter X oder Win. Es wird pdflatex benutzt. Datei als Iso Latin 1 speichern.
     
  4. Dr_Nick

    Dr_Nick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    13.08.2005
    Das ist das Input Encoding. Hat nichts mit den Fonts zu tun.

    Mir ist nur aufgefallen dass pdfs die ich mit LaTeX erzeuge im Acrobat Reader unter Windows nicht so super aussehen. Wenn ich statt
    \usepackage[T1]{fontenc}
    alleine noch zusätzlich
    \usepackage{ae} %oder lmodern

    benutze, dann sieht das pdf besser aus aber für meinen Geschmack immer noch nicht gut genug. Unter OS X siehts gut aus, unter Windows könnte es besser sein. Das liegt meiner Meinung nach an den Fonts.
     
  5. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    492
    Registriert seit:
    05.03.2004
    Unter Acrobat siehts auch manchmal schlecht aus, weil dort das Anti Aliasing irgendwie grauenhaft ist. Erst beim reinzoomen wirds richtig gut.
     
  6. SCAMPER

    SCAMPER MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    31.05.2004
    Also mein Header sieht in der Regel so aus:

    Code:
    \documentclass[11pt,a4paper] {article}
    \usepackage[applemac]{inputenc}
    \usepackage{ngerman}
    \usepackage{amssymb}
    \usepackage{amsmath}
    \usepackage{fullpage}
    Ich benutze auch TexShop und es sieht bisher immer super aus, egal ob auf Mac, Windows oder Linux.
    In den Einstellungen von TexShop kannst du ja auch mal gucken. Unter dem Punkt "Schriftsatz" habe ich folgende Einstellungen:
    Standardbefehl: Latex
    Standardskript: Pdftex

    Und unter "Verschiedenes" hab ich als Distiller Ghostskript gewählt.
     
  7. cwasmer

    cwasmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    27.10.2005
    Ich mache das fast genau wie SCAMPER und das Ergebnis ist unter Preview perfekt und im Acrobat gut bis sehr gut (das Anti-Aliasing ist einfach nicht so gut).
    Wichtig ist auch, die CM-Super Fonts für Latex zu installieren (sonst bekommt man keine Vektor-Schriften).
     
  8. Dr_Nick

    Dr_Nick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    13.08.2005
    Wie kann ich das prüfen ob diese CM-Fonts installiert sind? Das müsste ja eigentlich Standard sein, oder?

    Dieses T1 sollte ich also wohl nicht verwenden, oder hab ich das falsch verstanden?
     
  9. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    492
    Registriert seit:
    05.03.2004
    \documentclass[pdftex]{scrartcl}
    \usepackage[ngerman]{babel}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \usepackage[T1]{fontenc}

    Das benötigt die CM Fonts (CM = Computer Modern). Wenns schlecht ausschauen sollte, dann fehlen die wohl oder es kommt eine Fehlermeldung.
    Ich verwende übrigens das KOMA-Paket, deshalb scrartcl statt article.
     
  10. Spacemojo

    Spacemojo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    16.05.2004
    Schau dir mal XeTeX / XeLaTeX an.
    Damit kann man alle Schriftarten, die auf dem Mac installiert sind, verwenden. Also nicht nur die TeX-Schriften. XeTeX kann außerdem auch Unicode.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hochwertige Fonts LateX Forum Datum
Converting a text with True Type fonts into Type One fonts Office Software 09.09.2014
Abweichende Fonts unter Microsof Outlook 2011 14.3.9 Office Software 08.06.2014
Fonts von Adobe in Windows einbinden? Office Software 04.06.2014
Kann Powerpoint für Mac PPT's mit eingebetteten Mac Fonts erzeugen? Office Software 12.06.2013
Office Fonts - aber wo? Office Software 17.07.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche