HILFE! Nach abgebrochenem CarbonCopyCloner-Vorgang will das PB nicht mehr

Diskutiere mit über: HILFE! Nach abgebrochenem CarbonCopyCloner-Vorgang will das PB nicht mehr im Mac OS X Forum

  1. Jazzy_Tim

    Jazzy_Tim Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.04.2005
    hallo zusammen!

    bitte helft mir, bin totaaal verzweifelt.
    wollte gestern abend ganz normal ein komplettes backup auf meine externe platte machen, und benutze dafür eigentlich immer CarbonCopyCloner.
    Gesagt getan, ccc gestartet, und dann lief der klonvorgang vor sich hin.
    als ich jedoch nach drei stunden (80 GB hat mein PB!) immer noch "backup users....) in der log gelesen habe, bin ich stutzig geworden. hab den vorgang dann noch zwei stunden laufen lassen, aber auch dann stand der balken immer noch an der selben stelle und die log auch.
    also hab ich ccc mit apfel+q beendet (großer fehler vielleicht?) und die externe ganz brav ausgeworfen und bin ins bett.

    heute morgen traf mich dann der schlag:

    1) meine festplatte im pb zeigt freier speicher 0 kb! (ich kann allerdings mit hilfe der suche nichts so großes finden, was seit gestern erstellt worden ist)

    2) die meisten programme spinnen oder gehen gar nicht mehr (textedit: fehler beim drucken, word geht gar nicht mehr, mail sendet nicht mehr etc.
    ...was wahrscheinlich damit zu tun hat, dass wirklich ÜBERHAUPT kein platz mehr ist.

    3) ONYX ERKENNT MEIN BENUTZERKENNWORT NICHT MEHR AN!!!!!!!

    ich bin echt froh, dass ich diesen thread noch posten kann!

    hab das festplattendienstprogramm mehrmals drüberlaufen lassen (rechte repariert...), und natürlich mehrmals neugestartet bzw. aus und wieder angeschaltet. ohne erfolg :(

    kann mir irgendjemand helfen???

    ach ja, PB G4, 10.4.7.

    tausend dank im voraus und einen schönen tag.

    tim
     
  2. Jazzy_Tim

    Jazzy_Tim Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.04.2005
    ...kann mir denn wirklich gar niemand helfen :(
    jetzt kann ich nicht mal mehr meine excel-tabellen öffnen (ja, microsoft ich weiß und schäme mich auch :)
    da kommt dann: die datei hat ein unbekanntes format!

    brauche all diese files wirklich dringend für die arbeit.
    irgendwie spinnt das ganze system seit heute morgen?

    WORAN KANN DAS NUR LIEGEN?
    hüüüüülfeeeeee!
     
  3. gerdo

    gerdo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.06.2005
    Was war denn Dein ursprüngliches Problem, ich meine, warum hast Du so ein Teil wie Onyx benutzt??? Und was hast Du dieses Teil erledigen lassen??:rolleyes:
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Da würde ich mal daraus schließen, dass Deine Festplatte randvoll ist.
    Das könnte auch die Ursache Deiner anderen Probleme sein.
    Möglicherweise schreibt Dir ein kaputter Prozess die Logfiles voll.
     
  5. Jazzy_Tim

    Jazzy_Tim Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.04.2005
    ja, irgendwie muss die festplatte wirklich randvoll sein!
    aber der punkt ist, dass ich vor dem backup-versuch definitiv noch ein paar gig frei hatte. und bis dahin lief das powerbook auch seit einundhalb jahren einwandfrei (wie man's eben gewohnt ist...)

    irgendwie hat mir dieser abgebrochene ccc-versuch eben irgendwas 'puttgemacht, aber was?

    @maceis: welcher prozess könnte das sein, bzw. welche logfiles und wie finde ich den/die? ich hab über die finder-suche alles versucht, aber es wurden definitiv keine dateien erstellt, die so groß oder sonstwie suspekt wären!
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.461
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Versuch doch mal folgendes:

    Lad dir auf einen USB-Stick das Programm "WhatSize" runter (versiontracker.com) und lass es vom USB-Stick laufen. Mit etwas Glück läuft es und zeigt dir genau an, welche Verzeichnisse wie groß sind. Dann wirst du schon sehen wohin dein Speicherplatz verschwunden ist. Ach ja, Finger weg von Onyx und Konsorten, die machen mehr kaputt als sie richten können.
     
  7. Jazzy_Tim

    Jazzy_Tim Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.04.2005
    vielen dank!
    hab genau das gestern ohnehin eh schon gemacht, die festplatte war tatsächlich RANDVOLL, was die ganzen probleme verursacht hat.
    ich glaube, mir ist folgendes passiert: (auch wenn ich keine ahnung habe, wie das passiert ist ?!)
    ich habe aus versehen mein pb auf die interne geklont :)
    und das dann alles voll ist, und er irgendwann mit dem klonen nicht mehr weitermacht, ist auch klar :)

    naja, jetzt muss ich halt mal bißchen platz schaffen.

    meinst du onyx ist so schlecht? hab da bis jetzt nur gute erfahrungen gemacht, macht doch auch nichts anderes als rechte reparieren und cronjobs manuell ausführen, oder?

    tim
     
  8. gerdo

    gerdo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.06.2005
    Onyx schlecht? Keine Ahnung. Aber in vielen Post von Leuten, die Probleme haben, wird immer erwähnt, dass sie Onyx laufen liessen.... Zufall....??

    Warum ein Fremdprogramm für Sachen, die OS X ebenfalls kann????

    Schön jedenfalls, dass Dein Problem gelöst ist!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche