HILFE! iMac abgeschossen mit OSX Panther

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Bruchi, 13.03.2004.

  1. Bruchi

    Bruchi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.03.2004
    Hallo ich hab den Versuch gewagt auf meinem alten iMac 350 OSX Panther draufzuspielen. Zuerst lief alles normal! Nach einiger Zeit meldete der Computer das die Firmware nicht aktuell sei und eine neuere Version benötigt wird. Also drückte ich auf abbrechen! Das war wohl ein Fehler!!!! Nach diesem Abbruch startete mein iMac nicht mehr normal. Der Startton blieb aus und der Bildschirm blieb schwarz. Was kann ich tun? Mehrmalige Versuche auch mit Start-CD blieben erfolglos!
    Vielen Dank schon mal im voraus für eure Antworten.
    mfg
    Bruchi
     
  2. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.07.2003
  3. Bruchi

    Bruchi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.03.2004
    Hallo, ich wollte nur noch mein Ergebnis melden!
    Mein iMac 350 hat sich dadurch für "immer" verabschiedet. Auch der Apple-Händler hat nach einigen Versuchen aufgegeben. Tipps und Tricks von Apple-Deutschland und Apple-USA wurden gemacht - doch ohne Erfolg! Eine größere, weitere Reparatur lohnt sich natürlich nicht, da das Gerät schon zu alt ist. Ich habe mir allerdings die Festplatte in ein externes Gehäuse bauen lassen, damit ich wenigstens die alten Daten habe.
    Also Vorsicht mit Panther auf iMac 350!!!!
    Auf meinem iMac 400, den ich als Zweitgerät hatte, lief das neue Betriebssystem 10.3 ohne Probleme, deshalb ist mir das ja auch passiert!!!
    mfg
    Bruchi
     
  4. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.01.2003
    was war den jetzt genau defekt, konnte dir dein händler sagen?
    hat den dein händler versucht mit einem zweiten mac das ganze im target modus ein OS wieder drauf zuspülen?
     
  5. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Nur mal meine bescheidene Meinung dazu:
    Ich halte das für absolut unwahrscheinlich, dass man mit einer abgebrochenenen Installation einen Mac ins Nirwana schickt.

    An einen Zufall, dass sich zusätzlich und zeitgleich die Hardware verabschiedet hat, glaube ich nicht.

    Alles resetten, was machbar ist – sämtliche Möglichkeiten zum Booten ausschöpfen.
    Irgendwie sollte sich der iMac in den Auslieferungszustand zurückversetzen lassen.
     
  6. Alita

    Alita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    24.12.2001
    Keine Panik ...

    ich hab mit so einer Aktion den iMac 350 meiner kleinen Schwester zerschossen. Genau so. Der Händler war uns auch keine grosse Hilfe. ABER mit Andis (mein Held) Rat konnte ich die Kiste selbst wieder reparieren.

    Zunächst brauchst Du die aktuelle Firmware (kann man bei Apple runterladen) auf CD und eine zweite RAM-Speicherkarte, falls Du Deine Kiste nicht schon mit einer ausgestattet hast. JEDESMAL, wenn du eine zusätzliche RAM-Speicherkarte zustecktst ODER entfernst wird nämlich dieses P-RAM zurückgesetzt. Der Bildschirm ist immer noch verzerrt und es wirkt nur 1-2 Neustarts lang, aber Du hast wenigstens die Zeit die Firmware aufzuspielen. Wundere Dich nicht, wenn nach den 1-2 Neustarts die Kiste nicht mal mehr hochfährt. Einfach die RAM-Karte mal wieder rein- oder rausnehmen und neustarten. Wenn Du die neue Firmware draufhast ist wieder alles im Lot. Ich habe jedenfalls die Bewunderung meiner Familie.
     
  7. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Ah ja… Und dann einen Heiligenschein auf dem Avatar? :D

    Hört sich ja recht abenteuerlich an. Egal… wenn’s hilft.

     
    Auch deiner kleinen Schwester? Das wundert mich jetzt doch schon etwas… *g*
     
  8. Alita

    Alita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    24.12.2001
     

    Immerhin HABE ich die Kiste ja wieder in Ordnung gebracht :D
    Ausserdem hat sie in der Zeit, die ich brauchte, um eine Lösung zu finden (mithilfe von Andi-dem-Helden) von meiner Oma einen eMac bekommen.
     
  9. cowboy

    cowboy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.12.2003
    iMac 233

    Hallo Leute,
    macht mir keine Angst, hab seit gestern OS X Panther 10.3.3 auf meinen kleinen lieben iMac 233/ 160MB. Bis jetzt funktioniert er ohne Probleme, er ist sogar im Netzwerk integriert und kommuniziert brav mit seinem großen Bruder Big Mac und Win 98.

    Muß ich jetzt irgendwie um sein Leben fürchten?!?!?!:(
     
  10. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.07.2003
    Nun mag man den Anwender fragen, warum er nicht VOR der Installation die Firmware aktualisiert hat und ihn dann, ohne auf die Antwort zu warten, in die Nordsee verklappt. Da ich aber selbst dazu neige, irgendwelche Readme-Dateinen weitläufig zu umgehen und Dokumentationen und Betriebsanleitungen erst dann zu lesen, wenn kleine Rauchwölckchen aus dem Gerät steigen, frage ich mich, warum die verantwortlichen Programmierer nicht im Anflug prophetischer Weisheit eine Firmware-Abfrage und einem zusätzlichen Installationsmodus eingefügt haben.

    Vorurteilmäßig würde ich mich der Skepsis von SoylentGreen anschließen, mit einer derartigen Aktion keinen Mac ins Nirvan ballern zu können, aber es scheint ja ohne Zweifel eine, wie auch immer geartete, Kausalkette zu geben, die gerade das passieren lässt.

    Also mein Beileid! Ich hoffe, dass die Alitas Rat weiterhilft.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen