Hilfe G4 MDD tot? CPU defekt? Was tun?

Diskutiere mit über: Hilfe G4 MDD tot? CPU defekt? Was tun? im Mac Pro, Power Mac, Cube Forum

  1. MacStefan007

    MacStefan007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2005
    Hallo,
    habe (dummerweise) aus einem funktionierenden G4 Dual MDD die Veraxlüfter ausgebaut um sie separat zu verkaufen, da beim neuen Einsatzgebiet kein sehr leiser G4 nötig wäre. Danach lief der Mac noch kurz (bootete normal), zeigte dann kernel panic. Nach dem Ausschalten will er nicht mehr :-(((
    Es laufen nur die Lüfter und HDD an, eine rote LED auf der CPU-abgewandten Seite der Ram-Bänke leuchtet, kein Startton, kein Bild, nichts :-(( Nach einigen Sekunden schaltet dann der CPU-Lüfter auf Orkan...
    PMU-Reset hat nichts gebracht, CPU Aus- und Wieder-Einbau auch nicht. Ist sie vermutlich hin, gibt es bezahlbare Austausch-CPUs (Dual), kann es auch nur ein Kontaktproblem sein - HILFE!
    Ich befürchte, das trotz sorgfältigem Auftrag von Wärmeleitpaste die CPUs die Wärme nicht an den Kühlkörper abgegeben haben, optisch sieht man keine Veränderung, aber ich weiß ja nicht, ob es gleich "brutzel" wenn die überhitzen. Ich habe schon bei diversen Rechnern/Macs Operationen im CPU-nahen BEreich durchgeführt, ohne das es jemals zu Komplikationen kam, daher war ich auch diesmal sicher, alles richtig zu machen. Nur sieht man bei dem MDD etwas schlecht, ob der Kühlkörper plan aufliegt, das ist beim G4 DA etc. einfacher...

    Wäre Super, wenn mir jemand mit Rat und evtl. Ersatzteil helfen könnte.
     
  2. friemelmac

    friemelmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.01.2006
    Hallo,

    bin zwar kein Fachmann, aber ich denke, das die CPU nicht den Hitzetod gestorben ist. Den sieht man i.d.R. doch sehr deutlich (noch keinen PPC-Hitzetod gesehen, dafür bereits jede Menge AMD´s, und generelle Physik sollte ja vor egal welchem Rechner nicht halt machen). Es müssen nicht immer gleich "Verkohlungen" sein, aber z.Bsp. Verfärbungen des erhitzten Metals o.ä.

    Das die Lüfter alle hochdrehen, ist doch eher ein Zeichen, das der arme Kerl etwas hilflos ist und nicht richtig weis, was er machen soll und nu ein Notplan fährt, generell sich jedoch halbwegs wohl fühlt. Ich denke also eher ein Kontaktproblem.
    Ich würde alles nochmal sorgsam zerlegen und nacheinander austesten. Also erst nur CPU und Speicher ohne jede AGP und PCI-Karte, HDD etc. und dann so weiter. Insbesondere die "Beinchen" von der Prozessorplatine mal begutachten.

    Hier war übrigends vor kurzen auch ein imho ähnliches Problem diskutiert worden, deren Lösung in einem Massekontakt bzw. vielmehr dem Fehlen desselben lag. Der Schreiber hatte eine der Schrauben, mit welcher die Platine befestigt wird, vergessen. Dies nachgeholt und schon klappte es wieder.

    Ansonsten kosten die Dual-Upgrades von den einschlägig bekannten m.E. ab ca. 400,00 Euro aufwärts, gebraucht so gut wie aussichtslos.
     
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Versuch mal mit apfel+alt+o+f in die open firmware zu booten. Auf der Kommando Zeile

    reset-nvram enter =macht einen reset des NVRAM
    reset-all enter = macht einen reset des PRAM und setzt das logic board auf default

    nach dem letzten enter sollte der Rechner normal weiter booten.
    Das Zeichen "-" auf der "ß" Taste zu finden. Für diesem Modus wurde amerikanische Tastatur-Layout verwendet
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.773
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    der bootet doch nicht, wie soll er da in die OF kommen ;)
    der schalter auf dem motherboard löscht doch auch das PRAM, vielleicht war das mit PMU reset gemeint...
     
  5. yan.kun

    yan.kun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    17.07.2002
    Hört sich für mich sehr deutschlich nach CPU tod an. Kernel Panic passt auch wunderbar dazu. Sicher, dass Du den Kühler richtig montiert hattest und auch darauf geachtet hast, Wärmeleitpasterückstände zu reinigen und neu aufzutragen?
     
  6. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Ach ja, jetzt wo du es sagst :D
     
  7. MacStefan007

    MacStefan007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2005
    Hallo,
    danke schonmal für Eure Gedanken. In die OF komme ich natürlich gar nicht rein, und PRam ist mit PMU-Taster/Batterie entfernen etc. sicher auch resettet. Kontaktproblem hoffe ich ja auch noch, da ich aber schon 2x die CPU aus und wieder eingebaut habe schwindet da die Hoffnung. Irgend ein Vorschlag, wie man feststellt, ob die CPU definitiv tot ist? Wärmeleitpaste hatte ich vorher sorgfältig (nach "entladung" entfernt, anschließend dünn neu aufgetragen. Auch war ich eigentlich sicher, den Kühlkörper wieder ordnungsgemäß befestigt zu haben (alle Schrauben, fest aber nicht zu fest), nur nach dem "Tod" mache ich mir eben GEdanken, was es sein könnte. Netzteil hatte ich ja auch ausgebaut, aber ansonsten laufen ja die Lüfter etc., und kurze Zeit war er ja normal hochgefahren. Werde heute abend nochmal alles zerlegen und sehen, ob irgendwo leichte verfärbungen zu sehen sind. GEstern konnte ich aber keine erkennen. Die Einschaltknopf-LED leuchtet ürbigens nur noch, wenn ich draufdrücke (ein- oder ausschalte), hilft das noch weiter?
    Vielleicht fällt ja jemandem noch was ein.

    Weiterhin ratlos grüßt MacStefan007

    P.S: Gibt es überhaupt für den G4 MDD Austausch-Prozessoren/Upgrades??
     
  8. Emagdnim

    Emagdnim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    230
    Registriert seit:
    01.10.2005
    nein, die gibt es nicht.

    deine einzige chance wäre also eine second hand cpu.

    gruss
     
  9. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Ne Kernel-Panic kommt nicht mehr wirklich wenn die CPU tot ist.
    Ich hab schon ne tote CPU erlebt, da kam gar nichts mehr ;).

    Klingt nach Ram defekt.
    Vielleicht beim Einbau statische Entladung am ram von dir oder so.
    Bau mal jeden Riegel einzeln aus und teste.
     
  10. HiTech

    HiTech MacUser Mitglied

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    25.01.2003
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe MDD tot Forum Datum
Mac Pro 5.1 starte nach CPU Update nicht ich brauche Hilfe Mac Pro, Power Mac, Cube 12.11.2016
Hilfe! Panic report: panic(cpu 8 caller... Mac Pro, Power Mac, Cube 14.10.2016
Powerbook G4 bootet nicht mehr, bitte um Hilfe Mac Pro, Power Mac, Cube 29.02.2016
Headset Mikro Unter mac Störgeräusche was tun ? Mac Pro, Power Mac, Cube 11.02.2016
Migration von MP1,1 (mit Yosemite) auf Mac mini late 2012 Mac Pro, Power Mac, Cube 09.01.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche