HILFE Finder stuerzt immer ab!!!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von seoulman, 15.03.2006.

  1. seoulman

    seoulman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.11.2005
    hallo,
    ich wollte meine idisc oeffnen um ein paar neue files hochzulanden und ploetzlich stuerzt der finder ab. seit dem stuerzt er staendig ab, fast egal was ich mache (dateien loeschen oder in den papierkorb verschieben z.b.) habe den computer auch schon neu gestartet, aber es hilft nix. wie kann sowas sein und wie richte ich das problem??? so wie es ist kann ich mit dem computer praktisch nicht mehr arbeiten...

    danke fuer tipps...
     
  2. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Parameter-RAM löschen: Computer starten und gleichzeitig ALT-APFEL-P-R halten. Dreimal den Gong abwarten, dann loslassen und weiterarbeiten.
     
  3. seoulman

    seoulman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.11.2005
    hallo,
    auf meiner tastatur ist die apfeltaste die alt taste. welche soll ich jetzt drücken? beide? und P und R heißt die beiden buchstaben auf dem keyboard? bitte nochmal genauer erklären falls möglich.
    und was sind parameter ram und was bewirkt das löschen?
     
  4. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Dann musst Du die Windows-Taste und die Alt-Taste + P + R drücken beim Neustarten!
    Sobald Du den ersten Gong gehört hast kurz loslassen und gleich wieder drücken bis Du den Gong drei mal gehört hast!
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    das ist so nicht richtig. Du musst die Tasten permanent gedrueckt halten bis der Startgong zum 2. Mal ertoent - dann kannst du die Tasten los lassen. Im PRAM sind hardwarenahr Parameter abgespeichert die vor dem Laden des Betriebssystems von der open firmware gebraucht werden um die Hardware zu initialisieren.

    Ich bezweifle, dass das dein Problem loesst.

    Ich wuerde eher mal die Datei ~/Library/Preferences/com.apple.finder.plist loeschen bzw. aus dem Verzeichnis rauslegen und den Rechner neu starten.

    Alternativ kannst du dir auch erst mal einen 2. Benutzer anlegen und pruefen, ob bei dem das selbe Problem auftritt. Wenn nicht kannst du sicher sein, dass das Problem in deinem home Verzeichnis zu finden ist (~/)
     
  6. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Das löschen des Parameter RAM bewirkt, dass ein kleiner Speicher der von einer kleinen Batterie gespeist wird gelöscht wird.
    Damit lassen sich viele kleine Problemchen sofort lösen!!!
    Im PRAM sind beispielweise so Daten wie das Datum, die Uhrzeit, Benutzereinstellungen usw. gespeichert und ab und zu kann es dort zu Problemchen ausgelöst durch irgendwelche Anwendungen oder sonst was kommen, so dass Du den mal löschen musst. Sobald der Mac aber wieder hochgefahren ist sollte alles normal laufen!!!
     
  7. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    ...Lundehundt könnte aber recht haben und dann isses mit dem Löschen nicht so einfach getan!!!
     
  8. seoulman

    seoulman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.11.2005
    hallo,
    erstmal vielen dank für die tipps. nach ein bißchen hin und her habe ihc es geschafft geschafft mit onyx ein wenig aufzuräumen und jetzt ist der mac wieder brav. mal gucken ob es so bleibt. ansonten muss ich wohl noch mal die hier vorgeschlagenen maßnahmen probieren.
     
  9. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Na dann. Warum auch manuell, wenn's automatisch geht!
     
  10. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Warum startest Du nicht einfach mal von der System-CD und reparierst mit der Ersten Hilfe das Volumen? Erst wenn das nichts nützt, würde ich nach anderen Problemlösungen suchen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen