HILFE DRINGEND! Finder blinkt und nix geht mehr (Mac OSX neuer iMac)

Diskutiere mit über: HILFE DRINGEND! Finder blinkt und nix geht mehr (Mac OSX neuer iMac) im Mac OS X Forum

  1. suzy

    suzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.08.2005
    Hallo, ich habe mich jetzt hier angemeldet weil mir nix anderes einfällt wo ich Hilfe herkriegen könnte.
    Problem ist folgendes: Ich habe bei dem iMac (der neue) mit Betriebssystem MacOSX Tiger oder Panther(ich kenn mich leider gar nicht aus....das neueste von beiden ist drauf...sorry...)
    meines Freundes (das ist ja das schlimme) ein Bild von Ebay auf den Schreibtisch sichern wollen (war mein eigenes Bild einer Auktion, daher wird es wohl kein Virus oder so sein) und dann hats auf einmal aufgeblinkt
    und ab dem Zeitpunkt blinkte der Finder im Sekundentakt und ich kann rein
    gar nix mehr machen. Ich hab versucht ihn auszuschalten den Mac, aber ging nicht, da der Finder ja immer wieder verschwunden ist. Nachdem ich ihn mehrmals mit dem Startknopf aus- und eingeschaltet hab hab ich mit
    Safari doch "Neustart" auswählen können und leider ist aber das Problem immer noch. Der Finder blinkt und ich kann nicht mal mehr eine Verbindung ins Internet aufbauen. Ich sitze nun bei mir zu Hause an meinem Mac und hoffe auf Hilfe. Mein Freund kommt erst Abends wieder zurück. Ich möchte nicht unbedingt mitteilen dass ich seinen Mac geschrottet habe.
    Bitte bitte HILFE

    Danke
    Claudi
     
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Virus gibt es nicht für Mac OS X!

    Versuche mal das P-Ram zu reseten

    Beim starten die p + r + apfel + alt Taste gedrückt halten bis 3 x der Gong ertönt.
     
  3. Sergeant Pepper

    Sergeant Pepper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2004
    Willkommen im Forum! :)

    Du kannst den iMac mit der System-CD neustarten (das neuste System ist Tiger), wenn du die CD einlegst, und dann 'c' während des Neustarts drückst.

    Du kannst im dann erscheinenden Menü unter "Ablage" das "Festplattendiesntprogramm" aufrufen, und die "Benutzerrechte reparieren".
     
  4. suzy

    suzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.08.2005
    oh mann ich bin wirklich fast am heulen.
    kann es sein dass seine sämtlichen Daten verloren gegangen sind?
    ich schreib mir mal alle tipps auf (danke danke für die schnellen antworten)
    und laufe dann rüber in seine wohnung (gottseidank wohnt er nicht so weit weg) und versuche es. mit cd kann ich nicht starten, da ich nicht weiss wo
    er die hingelegt hat.
    aber das mit der tastenkombination klingt schon mal gut, das müsste
    sogar ich schaffen.
    so ein mist aber auch ;(
     
  5. suzy

    suzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.08.2005
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Mal mit Apfel-s den rechner booten und ein "fsck -r" gemacht.

    d.h. du musst auf einer DOS ähnlichen Oberfläche den obigen Befehl eingeben.

    Damit kann man die Platte checken und reparieren.
     
  7. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Ich hatte das auch mal, und das lag daran das eine Datei auf dem Desktop nicht in Ordnung war und beim Finder/Darstellungsoptionen -> Symbolvorschau zeigen an war. Da hat der Finder sich auch im 2 Sekundentakt verabschiedet und wieder an. Als ich die Datei gelöscht hatte war gut. Rausbekommen habe ich es als ich mich als anderen User angemeldet hatte.

    Mein Rat: Die zuletzt gespeicherte Datei auf dem Desktop löschen.
     
  8. suzy

    suzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.08.2005
    lieber avalon, du hältst mich sicher für ne dumpfbacke...
    aber äh....kannst du das genauer beschreiben?
    dos ähnliche oberfläche? fsck-r und booten? was ist das?
     
  9. suzy

    suzy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.08.2005
    hallo herrmüller.
    da das problem auftrat nachdem das bild gesichert war
    denke ich dass es vielleicht an dem bild liegt.
    nur wollte ich das schon löschen aber ich kann das nicht
    weil es ja immer wieder verschwindet, aufgrund des blinkens....

    was muss ich nun zuerst machen?
    erst das mit apfel-alt und p und r oder
    das mit dem apfel s und fsck dingens?

    ich glaub ich komm aus dem desaster nicht mehr raus....

    na ich versuche erst mal das mit p+r und wenn das nicht
    geht mit dem 2.rat....der aber noch übersetzt werden muss ;)

    und wie melde ich mich als anderer user an?
    :)
    danke für eure geduld
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2005
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Nein ich halte dich nicht für eine Dumpfbacke.

    Du startest den Mac mit gedrückter Apfel und s Taste und wartest bis eine schwarze Oberfläche mit weißer Schrift erscheint.

    Dort tippst du den Befehl fsck -r einfach ein und bestätigst mit return.

    Dann checkt der Rechner die Festplatte und repariert sie, falls Fehler gefunden werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche