HELP! sudo sh /etc/weekly läuft seit Stunden => normal?

Diskutiere mit über: HELP! sudo sh /etc/weekly läuft seit Stunden => normal? im Mac OS X Forum

  1. falkgottschalk

    falkgottschalk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    Hallo,
    weil mein iMac nachts immer schlummert, habe ich diesen "Pflegetask" vorhin im Terminal gestartet.
    (vorher den daily, der war ratz-fatz fertig.)
    Dieser sudo sh /etc/weekly läuft nun schon seit über einer Stunde und zeigt NICHTS mehr an in der Zeit.
    Nach dem Start zeigte er mir an:
    Rebuilding locate database:

    Und das war's seit ewig.
    Ist das normal, daß das so lange dauert?
    Soll ich den mac neu starten?

    Bitte Tips; so tief stecke ich im Mac noch nicht drin.

    Danke!
     
  2. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    03.02.2005
    Der dauert von allen drei zwar Jobs am längsten, aber bei weitem nicht soo lange.

    Martin
     
  3. falkgottschalk

    falkgottschalk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    Und nun? Task abschießen? Neu booten?
    In die Aktivitätsanzeige komme ich nicht mehr rein, Safari geht noch.
    ??? muss ich das verstehen?
     
  4. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    27.05.2004
    Das wöchentliche script sollte eigentlich nach einigen Minuten durchgelaufen sein, allerdings sollte er (laut OnyX-Hilfe nicht unterbrochen werden). Wenn er aber schon seit Stunden rödelt würde ich ihn zwangsweise beenden und anschliessend ein Wartungsprogramm wie OnyX drüberlaufen lassen.
    Vorher würde ich aber noch in der Aktivitäten-Anzeige checken, ob sich da noch etwas tut und gegebenenfalls auch von dort aus den Prozess beenden.

    sudo periodic weekly
    - Wöchentliches Skript: Das wöchentliche Skript baut die Locate und Whatis Database neu auf, startet den Syslog Prozess neu und wechselt den ftp.log, ipfw.log, lookupd.log, lpr.log, mail.log netinfo.log files und die access_log und error_log Dateien im httpd Ordner. Wenn der Rechner läuft, wird dieses Skript automatisch jeden Sonnabend um 4:30 Uhr nachts gestartet. Das Ausführen des Skriptes nimmt einige Zeit in Anspruch. Unterbrechen Sie den Vorgang auf keinen Fall.

    Nachtrag: Wenn du deinen Rechner nicht als Server einsetzt sind diese sogenannten Cron-Jobs vermutlich nicht nötig.
     
  5. wolf32

    wolf32 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    97
    Registriert seit:
    22.09.2004
    servus
    was für einen iMac hast du denn? Auf meinem iBook 1,2GHz mit 756MB Ram dauert der Task auch schon mal 20 Minuten. Ich würde dem Rechner einfach noch was Zeit geben.

    Gruss
    Wolfgang
     
  6. falkgottschalk

    falkgottschalk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    iMac G5 2.0.
    Mein Bauchgefühl sagt auch ich sollte ihn erst einmal laufen lassen...
     
  7. 0perator

    0perator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.10.2005
    Schau in deiner Konsole mal in die /var/log.
    Da findest du deine weekly.out logs, die dir sagen wann was zuletzt gemacht wurde.


    We Oct 26 03:03:57 CEST 2005

    Rebuilding locate database:

    Rebuilding whatis database:

    Rotating log files: ftp.log lpr.log mail.log netinfo.log ipfw.log ppp.log secure.log
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - HELP sudo etc Forum Datum
HELP: Imac i7 2010 kaputt? Mac OS X 14.01.2014
OS X ändert selbständig die Febstergröße sowie Platz auf dem Bildschirm. Help! Mac OS X 12.12.2012
Osirix - pls help! Mac OS X 27.12.2010
Mac startet nicht mehr! HELP Mac OS X 24.07.2010
HELP NEEDED: Admin-Kennwort weg ... Mac OS X 10.07.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche