Hausbau: Mac integrieren

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von ben-pen, 11.10.2006.

  1. ben-pen

    ben-pen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    26.08.2005
    Hallo!

    (Erstmal, wenn ich im falschen Forum bin, bitte verschieben. Und: mit der Suche habe ich speziell zu diesem Thema nichts gefunden)

    Also, ich hätte von Euch gerne ein paar Tipps, Empfehlungen usw.
    Und zwar werde ich in der kommenden Zeit mein Haus bauen. Ich möchte Musik, Video, TV ... so gut wie möglich integrieren. Und bevor ich im Nachhinein nichts mehr einbauen kann, frage ich liebe vorher.

    Wie kann ich also z.B. Musik per MAC am besten im Haus integrieren? So, dass ich mit meinen MAC die Musik im Wohnzimmer, Badezimmer usw. steuern kann.

    In der aktuellen MacUp ist ein Bericht, wie man den MacMini als Mediacenter im Wohnzimmer einrichten kann. Sowas in der Richtung gefällt mir sehr gut.

    Ich würde einfach mal gerne Eure Tipps, Eure Erfahrungen und Empfehlungen hören. Wie habt Ihr das gemacht? Was sollte ich beachten bzgl. Zukunft.

    Vielen Dank für Eure Ratschläge.

    Gruß
    Ben
     
  2. foggn86

    foggn86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    74
    MacUser seit:
    31.05.2006
    Kauf dir einen iMac oder besser Mac Pro als Arbeitsrechner und Server für die Musik und Filme. Dann kannst du alles von diesem Rechner per iTunes streamen. Nächstes Jahr kommt iTV auf den Markt, das wär vielleicht was für dich bzw. deinen Fernseher.

    Mac mini an den Fernseher geht natürlich auch, kannst du dann auch per EyeTV als Festplattenrecorder verwenden.
     
  3. filzer

    filzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.10.2003
    Hi, interessante Frage. Ich stehe vor ähnlichen Fragen, baue auch gerade ein Haus.

    um sicher zu gehen würde ich empfehlen, jedes Zimmer mit 2 Cat 7 Kabeln auszustatten. Darüber kannst du verschiedenste Dienste schicken...
    Telefon, Internet, Musik Stream, Video Stream...

    Das Problem ist, dass auf dem Markt gerade alles in Bewegung ist. Interessant z.b. die Sonos geräte, aber sauteuer. So etwas gibt es von Apple (noch?) nicht. wann kommt der WLAN iPod mit Mediacenter Steuerung? darauf warte ich!

    Letztendlich wirst du irgendwo einen Server oder eine NAS (Netzwerkfestplatte) hinstellen, wo sich deine Medien (Musik, Filme...) drauf befinden. über das Netzwerk kannst du von überall mit beliebigen Geräten auf diese zugreifen.
     
  4. koli.bri

    koli.bri Gast

    Ich weiß nicht mehr genau, wie das war, aber B&O hat da meine ich schon ein System fertig. (Die werben auch damit, dass man mit der Fernbedienung die Vorhänge auf und zu machen kann :D)

    Wobie ich nicht mehr weiß, ob diees System nur für B&O gilt, oder ob es sich auch an einen PC/Mac anschließen lässt...

    Einfach mal bei denen vorbeigehen :)
     
  5. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Warum nur Medien? Hausautomation: http://www.macdevcenter.com/pub/a/mac/2004/02/13/home_automation.html

    Prinzipiell würde ich mir v.a. Gedanken um eine gute Infrastruktur machen, also überlegen was wo verfügbar sein muss. Also z.B. in jedes Zimmer eine eigene Stromleitung für EDV-Strom, der mit dem Rest vom Haus nichts zu tun hat, und zentral abgesichert/evtl. sogar mit USV versorgt wird. Dass kann man mit allem möglichen so weiter spielen (Ethernet, Chinch, etc...). Da muss man halt den persönlichen Bedarf eruieren.
    Wenn die Infrastruktur mal da (und gut durchdacht) ist, ist man relativ flexibel wie man das dann tatsächlich rechnermässig aussehen lassen will.

    Will man sich alle Hintertüren für spätere Ergänzungen/Änderungen offen halten: Leerrohre (mit Zugband) mit einbauen ;)

    Grüße,
    Flo
     
  6. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    24.02.2004
    Was filzer vorgeschlagen hat ist vermutlich das sinnvollste, was man machen kann. So hat man alle Freiheiten das System auszubauen.
     
  7. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Lass Dir Netzwerkkabel im Haus verlegen. Am besten für Gigabit Ethernet.
    Im Keller steht dann der Server. Ein gebrauchter G4 Powermac mit genügend Festplatten reicht dafür aus. Zum Streaming für Musik am besten solche Clients wie Terratec NOXON 2 oder Sonos Player benutzen. Für Video usw. im Wohnzimmer ein Mini.
     
  8. macfreak-ac

    macfreak-ac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    07.10.2003
    Also, in jedem Raum einen Netzwerkanschluss bereitzustellen gehört zum Pflichtprogramm. Egal, ob Du auf jeden Fall ein WLAN nutzen willst oder nicht. Du solltest Dir bei der Beschallung der einzelnen Zimmer Gedanken über den Anspruch an die Qualität machen. In Bad und Küche beispielsweise würde ich persönlich Gipskarton-Zwischendecken mit Breitband-Deckenlautsprechern, die über eine AirPort Express ihr Musikmaterial beziehen, einziehen. Dann kann man passend zu diesem Ambiente auch fein Halogenspots verteilen. Im Wohnzimmer braucht man baulich nichts auf seinen Mediacenter abstimmen, wenn man eine herkömmliche HiFi-Anlage verwendet. Auch hier AirPort Express an die Steckdose und die Anlage anschließen. Hier müsstest Du eher das Wohnzimmer auf Deine Wunschanlage abstimmen (Wandlautsprecher? Aufstellort der Lautsprecher, Reflexionen etc.). Der iTV ist natürlich hochinteressant und sollte bei Deinen Plänen auf jeden Fall integriert werden, was auf jeden Fall unproblematisch sein sollte. Das gesamte WLAN sollte im WDS-Modus betrieben werden. Bei ausreichend AirPort Express Basisstationen hast Du dann mit Sicherheit flächendeckend WLAN im Haus.
     
  9. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    :sick:
    Mancher hat aber lieber schönes Licht zu Hause.

    ;)
    Grüße,
    Flo
     
  10. Holger-Holger

    Holger-Holger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Wenn es sich schon um einen Neubau handelt, dann würde ich mir Kanäle in den Estrich legen lassen (z.B. Fa. Ackermann). Auf jeden Fall flexibler als Leerrohre weil größerer Querschnitt. Und: Auslässe mit Auslaßdose direkt unter dem Verbraucher / Versorger. Sprich: Besser unter dem Schreibtisch / Lautsprecher als mit Affenschaukel von der Wand.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen