Hat jemand schon mal die Festplatte indiziert?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von M8_NX, 15.05.2004.

  1. M8_NX

    M8_NX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Hi,

    in der OSX-Hilfe steht: "Wenn Sie den Inhalt Ihrer Dateien durchsuchen möchten, muss der Finder zunächst das Volume oder den Ordner indizieren, in dem sich diese Dateien befinden. In der Regel indiziert den Finder Volumes und Ordner, sobald Sie sie durchsuchen. Allerdings kann es erforderlich werden, den Index zu aktualisieren."

    Das macht man, indem man auf der Festplatten-Informationsseite den Eintrag Index->Indizieren wählt.

    Fragen: Macht man das regelmäßig (Wie oft)? Ist das wirklich gut/sinnvoll - wie erleichtert es das Leben? Wie lange dauert so eine Indizierung bei euch gewöhnlich? Meine 160GB-Firewire-Platte rührt an ihrem Index schon seit sechs Stunden. Außerdem ist sie angeblich mit allen Dateien durch (Anzeigen-Balken zu Ende) Aber es kommen immer mehr Dateien dazu.

    Stmmt da was nicht?
     
  2. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
  3. M8_NX

    M8_NX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.03.2004
     

    Schöner Thread, vor allem mit Hinweisen zur Nettiquette bei macuser.de, aber meine Fragen, wie oft man das macht, ob das wirklich sinnvoll ist und wie lange soetwas bei ca 20GB dauert klärt er, glaube ich, nicht ganz. Oder habe ich was übersehen?
     
  4. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
     

    Nehme ich an. Es wird doch eindeutig beschrieben, was beim Indizieren passiert:

    Also ist es unsinnig, bspw. Bilder und Musik zu indizieren - dementsprechend länger dauert es dann auch, wenn du die ganze Festplatte indizierst. Wie lange das bei dir dauern müsste, kann ich nicht sagen, weil ich nicht weiß, wie viele Dateien in welcher Größe du indizieren lässt. Standardwerte kenne ich keine.

    Was nicht indiziert wurde, kann auch nicht gefunden werden. Wie oft du das machen willst, bleibt dir überlassen - je nachdem, was du verändert hast und ob du willst, ob die Veränderungen auch beim nächsten Suchvorgang gefunden werden sollen oder nicht.
     
  5. wahlarzt

    wahlarzt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.05.2004
    Ich mache das so:

    Ich habe einen Ordner mit allen meinen Textdokumenten (sind bei mir aus beruflichen gründen viele tausend auch große Dateien) angelegt. Den - und nur den - indiziere ich so alle Woche oder 2 wochen - manchmal auch vor irgend einem Termin, wenn ich voraussehen kann, dass ich eine schnelle suche brauche.

    Dazu mache ich auf dem Ordner ein "Apfel-i" und wähle "jetzt indizieren" und geh dann einen Kaffee trinken oder so. Alle anderen Dateien brauchen nicht indiziert zu werden.

    Beim Suchen - Dialog musst du dann aber auch genau den indizierten Ordner wählen, sonst geht während der suche die indiziererei wieder los.

    Gruß
    jw
     
  6. M8_NX

    M8_NX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.03.2004
     

    Dar ich dem entnehmen, dass dir das Ganze auch wie ein pain in the ass vorkommt, weil es so unglaublich lange dauert??
     
  7. wahlarzt

    wahlarzt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.05.2004
    Nicht wirklich ... Das dauert beim erstenmal ein paar Minuten - eben eine Kaffeepause lang - und dann hast du den index. Das aktualisieren geht dann schneller, ja nachdem wie viel sich geändert hat und - natürlich - je nach dem was du für einen Rechner hast und was gleichzeitig noch läuft. wenn du gleichzeitig eine DVD anschaust, wirds ein bissel langsamer ...

    Ich teste gerade und er indiziert ca. 500 dateien pro Minute, das ist doch was.
     
  8. Rappy

    Rappy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.08.2002
    hab ich nicht

    macuser haben wenigstens die wahl zwischen indizieren und nicht indizieren
    im gegensatz dazu haben winuser nicht die wahl zwischen infizieren und nicht infizieren
     
  9. Bilder und Musik-Dateien werden bei der Indizierung übergangen. Wie alle Dateitypen, die in den Dateien /System/Library/Find/StopTypes und /System/Library/Find/StopExts aufgelistet sind. Außerdem werden die "SkipFolders" nicht indiziert.
     
  10. M8_NX

    M8_NX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.03.2004
     

    Ja, die interne eigene Festplatte raztfatzt er. Aber bei meiner ext. Firewire fällt die Nation in Tiefschlaf. Ein Vergleich: Die interne in oben beschriebenem Tempo, die externe ... wasweißich, läuft ja immer noch seit 7 Stunden für 30 GB und hat - das sieht man der zahl der abgearbeiteten Files, jetzt etwa ein Drittel.

    @rappy

    sehr hübsch, nein wirklich: sehr hübsch und auch gleich so tiefsinnig....
     
Die Seite wird geladen...