Hardware oder Software-RAID1?

Diskutiere mit über: Hardware oder Software-RAID1? im Peripherie Forum

  1. timoken

    timoken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    11.11.2003
    ich habe bislang immer klassisch backups meiner arbeiten via retrospect von einer 160gb-platte auf eine andere gemacht.

    heute ist wieder eine platte abgeraucht und ich möchte demnächst meine daten mit einem mirrored RAID(1) ablegen weil es anscheinend die sicherste möglichkeit ist und dieses recovern der daten bei klassischen backups doch etwas zeitaufwändig ist.

    weil ich das noch nie gemacht habe und ich auch in anderen threads keine entsprechenden infos gefunden habe habe ich ein paar fragen:

    a) kann ich ein RAID1-system, das ich mit dem festplattendienstprogramm angelegt habe bei einem rechnerausfall leicht auf einen anderen rechner übertragen?

    b) inwiefern beeinträchtigt das managen des RAID1-systems die performance des controller-rechners?

    c) was sind die vorteile einer externen hardware-lösung und mit welchen produkten/lieferanten habt ihr die besten erfahrungen gemacht. als speicherplatz benötige ich ca. 160-300gb. also ein raid1-system mit 2x160gb o.ä. und ich habe keinen 19"-schrank. muss also ne desktop-lösung sein.

    d) ich habe hier eine recht hohe temperatur. das ding kann ruhig laut sein, muss aber nen fetten lüfter haben und eventuell warnungen bei überhitzung ausgeben.

    danke vorab für die infos!
     
  2. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Ich habe die besten Erfahrungen mit Softraid gemacht. Sehr einfach zu nutzen und genau das richtige für Privatanwender. Habe mein Backup auch auf einem Raid1. ;)
     
  3. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Wobei kein Raid, ob nun Raid 1, 3, 5 oder 6, ein "offline" Backup ersetzt!


    Das Raid1 schützt lediglich vor einen Hardware- Plattenfehler nicht aber vor:

    Viren
    Systemabstürzen die das System unbrauchbar machen z.B. bei Stromausfall
    Und der größten Gefahr, den User ;) z.B. versehentliches löschen von Daten etc.

    Kann es nicht oft genug sagen, kein RAID ersetzt ein Backup!

    Gruß

    Nicolas
     
  4. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Es gibt zwar keinen Virus für OSX, aber den kann man auch mit dem Backup-Programm mit sichern.
    Ich habe Ihn so verstanden, daß er auf ein Raid1 sicher will, dh. es wäre getrennt vom System (obwohl ein Recovery funktioniert sehr zuverlässig und bei einem Crsh ist die wahrscheinlichkeit mehr als groß, das der Fehler nicht auf die sekundäre Festplatte geschrieben wurde.
    Ich nutze ein externes Raid1 mit 3 Festplatten. Schalte das Raid nur für das Backuß an und die dritte Festplatte wird in einem anderen Raum aufbewahrt und nur alle 14 Tage aktuallisiert, geht wesentlich schneller als auf herkömmlichen Medien, ist sher sicher und für Privat völlig ausreichend. ;)
     
  5. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Zu deinen Fragen
    Wenn du die Platten an dem anderen Mac gleich anschließt (beide haben den gleichen SATA controller und auf beiden läuft die gleiche Systemversion), Ja.


    Das hängt 1. vom Controller 2. von der verwendeten Software 3. von den Platten und 4. vom Interface ab.


    Wenn FireWire dann:
    Raid 0 bis 5: RaidSonic http://www.raidsonic.de/de/pages/products/soho-raid_gal.php?search=extern
    Raid 5+: Accuta http://www.accusys.co.uk/
    Die Rocketraid SATA RAID-Controller sind alle firmware Raid controller soll heißen die benutzen auch die CPU des Hosts/Macs, haben keine eigene CPU und kein Cache und sind nicht bootfähig.


    Von Gehäusen ohne Lüfter/Heatpipe (als teurer Ersatz) würde ich sowieso immer abraten.

    Gruß

    Nicolas
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2006
  6. timoken

    timoken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    11.11.2003
    stimmt, ein raid ersetzt kein backup. aber ein raid1 mit 2x160gb und eine zusätzliche 160gb-platte für nächtliches backup wäre schon mal okay, oder?

    oder man hat ein 2er raid mit 3 schlitten und tauscht jeden tag eine platte aus (sobald 100% restored), die man offline aufbewahrt.

    pdr2000: einer speziellen software traue ich nicht. was wenn der rechner abschmiert? retrospect fand ich auch recht schlecht. möchte lieber eine autarke lösung.
     
  7. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    1. Exploits gibts genug, ist nur ne Frage der Zeit.
    2. Ja, klar, nur wird der Virus bei Raid1 halt sofort auf beide Platten geschrieben ;)

    3. er schrieb
    Das heißt für mich das er anstelle eines offline Backups ein RAID1 einsetzen möchte:( :rolleyes: oder ?

    Ich hab auch ein Raid0 mit 500GB und ein Raid3 als Backup, geht halt sehr schnell und das Backup ist bootable fürn Notfall.

    Gruß

    Nicolas
     
  8. PowerCD

    PowerCD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    69
    Registriert seit:
    13.10.2005
    Ich habe leider nur schlechte Erfahrung mit dem MacOS X Softraid gemacht. Ich habe 4 externe FireWire HDs in zwei gespiegelten RAIDs laufen. Und eigentlich nur Ärger.

    Einzelne HDs wachen selten, aber eben manchmal nicht auf. (Ein gelegentliches Hardware Problem.) Die Softwareraid implementierung von Apple ist jedoch so besch* das jetzt nicht etwa auf einer HD weiter gearbeitet wird sondern der komplette Rechner hängt! Nach einem Systemneustart und 3-6 Stunden(!) Wartezeit für den Abgleich von nicht geänderten Daten läuft alles scheinbar wieder normal. Leider hat die Raid-Software beim Abgleich einige Dateien einfach gelöscht!

    Die Softwareimplementierung scheint extrem ungetestet und nur im Geradeausfall zu funktionieren. Dafür braucht man aber kein RAID. Mir ist klar, dass eines meiner HD-Gehäuse (Pleiades FireWire 400) ein Problem mit dem Aufwachen hat. Aber die RAID-Software sollte gerade mit sochen und anderen Hardwaredefekten bei einer von zwei HDs klar kommen. Ich hatte vorher über viele Jahre einen billigen Hardware RAID-Controller in einem PC laufen und nie mals Probleme oder Datenverlust.

    PS: Ja ich bin extrem stinkig über dieses Apple Software RAID, weil es letzte Nacht wieder aktuelle Daten weggeworfen hat. ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2006
  9. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Ich nutze auch SoftRaid, nachdem ich über das Apple Software RAID schlechte Sachen gelesen habe. Fuktioniert super und ist zuverlässig.

    2nd
     
  10. PowerCD

    PowerCD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    69
    Registriert seit:
    13.10.2005
    Solange die HDs einwandfrei laufen funktioniert auch das SW-RAID super. Keine Frage. Aber die Qualität eines RAID-Systems zeigt sich im Umgang mit Problemsituationen. Und da kann Apple nun wirklich nicht glänzen.

    Ich hätte es mir auch anders gewünscht, da ein G4 mini als Fileserver im Keller den alten Stromfresser PC ersetzten soll(te).

    Ich werde das RAID jetzt auflösen und versuchen die zweite HD über ein automatisiertes Backup zu füllen.


    Nachtrag: Was den nu?
    Wenn ich ein gespiegeltes RAID auflösen (Apple Begriff: Löschen) möchte bekomme ich folgende Meldung:
    "Beim Löschen eines RAID-Systems werden sämtliche Informationen auf allen Festplatten des RAID-Systems gelöscht."

    In der Online-Hilfe steht aber:
    "Wenn Sie ein gespiegeltes RAID-Array löschen, enthält jedes Volume des Arrays eine Kopie der Dateien."

    Das ist einfach unausgereift. Oder ein Übersetzungsfehler der deutschen MacOS X Version. Oder?

    Nachtrag 2:
    Ich habe das RADI-Array aufgelöst und natürlich keine Daten verloren. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hardware oder Software Forum Datum
WE "My Passport" Ultra zu früh rausgezogen - kaputt? Peripherie 13.04.2016
Hardware für EyeTV . HD Sat) Peripherie 26.01.2016
Brenner in ext. Gehäuse wird nicht erkannt (alte Hardware) Peripherie 10.02.2015
AirPort Express - Fragen zur Hardware u.a. "b/g/n" und nur "n"?! Peripherie 29.10.2014
2 Fragen zur Hardware Monitor und Access Point Peripherie 07.06.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche