handy als usb speicher medium

Dieses Thema im Forum "Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets" wurde erstellt von .:timmy, 18.10.2005.

  1. .:timmy

    .:timmy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    28.03.2005
    so als erstes mein problem ist nicht so spektakulär
    ich habe via usb datenkabel eine mp3 auf mein handy geladen und wieder gelöscht mit dem handy.. nun habe ich auf dem handy eine identisch bezeichnete datei (viele werden es jetzt ahnen) mit einem punkt davor die sich nicht löschen lässt....

    wie bekomm ich die da wider wech

    vielen dank
     
  2. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Wie "mountet” dein Handy denn auf dem Desktop? Wenn du auf die Datenpartition im handy normal zugreifen kannst wie auf einen Stick, dann kannst du die Datei ja einfach per Apfel-I öffnen und da evtl. was an den Benuzterrechten drehen.

    Oder wird die Datei mit dem Punkt nur auf dem Handy angezeigt und nicht unter OSX?

    Dann die versteckten Dateien sichtbar machen... geht irgendwie mit OSX (an alle: wie geht das eigentlich?) oder z.B. mit Cocktail, zu finden in den bekannten Software-Becken....
     
  3. .:timmy

    .:timmy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    28.03.2005

    das ist mein problem wie geht das ;)
     
  4. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2005
  5. mkoessling

    mkoessling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Sollte im Terminal als SuperUser funktionieren (Befehl sudo eingeben), dann kannst du die Dateien mit . sehen und du müßtest die dann auch umbennen können.
     
  6. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Ah wunderbar, das gute Thema Terminal und sudo... noch so ein Mysterium für mich ;-) Immer, wenn ich was damit zu tun habe, dann muss ich das angeblich machen, um irgend einen Kniff anzuwenden, der mein Problem löst.
    Meist kommt dann: Dies und das im Terminal eingeben...

    Ich bin da noch nie zum Ziel gekommen. Jetzt z.B. wieder: Ich gebe im Terminal einfach nur sudo ein (so wie du das gesagt hast). Dann kommen die ganzen möglichen Parameter... und jetzt? Wie sehe ich nun alle gepunkteten Dateien auf meinem Desktop oder sonst wo?

    Ich will damit nur sagen: Diese ganzen Terminal Sachen sind für Otto-Normal-OSXer, die sich zwar so grundlegend mit dem System auskennen (oder auch etwas tiefer), aber dann doch nicht weiter Richtung Kern vorstoßen, nicht so wirklich hilfreich. Leider...

    Kannst du mir denn mal erklären, wie das GENAU mit sudo gehen sollte?

    Und wofür steht sudo? Super.....?!
     
  7. mkoessling

    mkoessling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Wenn du mit dem Terminal nicht vertraut bist und du dich mit den Befehlen nicht auskennst, solltest du das lieber lassen mit sudo im Terminal zu arbeiten, sonst hast du eventuell in kürzester Zeit deine OS X Installation abgeschossen. Nimm das bitte nicht persönlich, aber ich würde auch nicht mit einem 40 Tonner durch Deutschland fahren, wenn ich vorher noch nie einen LKW gelenkt habe. :)
     
  8. .:timmy

    .:timmy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    28.03.2005
    super user bedeutet das

    hätte ja auch selber auf die lösung kommen können ;)

    sudo <benutzernamen> eingeben dann password einhacken und du hast volle rechte (root) darum ist vorsicht geboten beim wahl losen eingeben von gelsenen und aufgschnappten befehlen
     
  9. mkoessling

    mkoessling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Richtig, man sollte schon wissen was man da als superuser macht.
     
  10. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Eben, das meinte ich damit: Es wird sehr schnell mit den (meist komplizierten) Terminal-Befehlen "rumgeworfen"...

    Daher versuche ich immer alles über entsprechende Zusatzsoftware zu lösen, weil ich da lieber die Finger von lasse...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen