half duplex und full duplex

Diskutiere mit über: half duplex und full duplex im Internet- und Netzwerk-Software Forum

  1. ibook g4

    ibook g4 Thread Starter Gast

    servus,

    gehe derzeit über t-online ins netz und habe mal ein bissl in meinen netzwerkeinstellungen geguckt. da kann ich zwischen half duplex und full duplex wählen, was bedeutet das?

    ausserdem kann ich die packetgrösse festlegen, was sind denn vor und nachteil von grossen bzw. kleinen packetgrössen?

    und zuletzt kann ich da noch zwischen 10bas utp und 100bas irgendwas umschalten, was bringt das denn?
     
  2. zeec

    zeec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.07.2005
    full-duplex -> Senden/Empfangen gleichzeit
    wenn du zu grosse Pakete hast, muss fragmentiert werden,
    bei zu kleinen Paketen hast du zuviel overhead

    10/100 bas steht vermutlich für 10/100 BaseT!?
    -> 10/100 MBit auf Twisted-Pair-Kabel
     
  3. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Fullduplex: Jedes Gerät kann senden und empfangen gleichzeitig (funktioniert nur, wenn am Netz nur zwei Geräte hängen)

    Halbduplex: Immer nur einer kann gleichzeitig senden. Dafür sind "beliebig" (=abhängig vom Netz) viele Geräte möglich.

    Bei Halbduplex kann es zu Collisionen kommen, weshalb bei Ethernet CSMA/CD verwendet wird. Durch die Kollisionen wird die erreichbare Netto-Datenrate aber nochmals gesenkt, ist also in der Realität weniger als 50% gegenüber Fullduplex.

    Wlans haben z.B. immer halbduplex.

    Paketgrößenproblematik bei DSL:
    IP Pakete können max 1500 Bytes lang sein. Da sich in Deutschland das etwas merkwürdige PPPoE durchgesetzt hat, und dieses ebenfalls einen Header besitzt, hätten 1500 Byte große IP Pakete, die in PPPoE enkapsuliert werden, eine Länge von mehr als 1500 Byte. Da dies nicht geht, wird das zu enkapsulierende Paket aufgeteilt (fragmentiert), und zwei PPPoE Pakete daraus gemacht. Dies benötigt zum einen Rechenkapazität auf dem Router (heutzutage kein großes Argument mehr), zum anderen muß der Empfänger aber warten, bis alle Pakete da sind, um sein Nutzpaket wiederherzustellen, hier kann es nochmals zu leicht höheren Latenzzeiten kommen. Daher kann man, um die Leistung etwas zu optimieren, die maximal erlaubte Paketgröße, die erzeugt wird, auf den Rechnern heruntersetzen, damit sie unterwegs nicht fragmentiert werden.
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.800
    Zustimmungen:
    3.630
    Registriert seit:
    23.11.2004
    naja, die einstellungen tangieren dich als DSLer nicht wirklich, wenn du dein ethernet auf 10mbit halb-duplex (die DSL modems haben eh nur eine 10mbit schnittstelle) stellst, würdest du selbst bei 6mbit DSL keinen unterschied merken...
    im LAN merkt man das schon....
     
  5. zeec

    zeec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.07.2005
    Nein, wenn deine Geräte an einem Switch hängen, kannst du sehr wohl Fullduplex fahren, egal wie viele es sind.
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.800
    Zustimmungen:
    3.630
    Registriert seit:
    23.11.2004
    ich glaub da hatte er sich etwas unglücklich ausgedrückt ;)
    die switch stellt ja eine direkte verbindung zwischen 2 geräten her, im gegensatz zum hub...
     
  7. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Das ist falsch, wenn du an einen Switchport mehrere Geräte dranhängst, müssen alle mit halb duplex arbeiten.

    Hast du nur ein Gerät pro Switchport, dann hast du ja auch nur zwei Geräte pro Netz bzw. pro Collision Domain, Stichwort: "Mikrosegmentation". Somit kann dann jedes, exklusiv an einem Switchport angehängtes Gerät, mit Fullduplex arbeiten, wobei du dann auch entsprechend viele Layer2 Netze hast (ein Switch ist ja eine Multiport Bridge)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2005
  8. zeec

    zeec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.07.2005
    Ja, aber ich stimme der Aussage "Netz = Collision Domain/Swtichport" nicht zu.
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Dann nimm mal einen Switch auseinander, du wirst sehen, daß die einzelnen Interfaces der Switchports physisch nicht zusammenhängen..

    Wenn Rechner A an Port 1 hängt, und sendet, dann wird diese Information nicht an Rechner B an Port 2 automatisch übertragen, da die zwei physischen Netze nicht miteinander verbunden sind. Das ist der Unterschied zwischen einem Switch und einem Hub.

    Bei einem Hub hängen alle angeschlossenen Geräte an einem Layer1 Netz, bei einem Switch nicht, ob du es glaubst oder nicht.
     
  10. zeec

    zeec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.07.2005
    Doppelpost
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - half duplex full Forum Datum
MTU-Wert Duplex Geschwindigkeit Internet- und Netzwerk-Software 27.07.2005

Diese Seite empfehlen