Hängt sich auf

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von quomodonam, 05.03.2006.

  1. quomodonam

    quomodonam Thread Starter Gast

    Hallo zusammen,
    Da es gestern wieder geschehen ist, heute der Fred…
    Im Schnitt jedes fünfte Mal beim Ausschalten hängt sich mein Powerbook (G4, Betriebssystem 10.3.6) auf. Ich muss es dann per ctrl, Apfel und Einschaltknopf wieder hochfahren. Erstmals bewusst wahrgenommen habe ich es vor ca. 2 Monaten. Ich schalte es eben auch nicht täglich aus.
    Einmal ist auch folgendes vorgefallen: Ich konnte das Powerbook nicht mehr anschalten, dh. ich habe es über den Kaltstart hochfahren müssen.

    Woran liegt es?
    Worauf deutet es hin?
    Was tun?
     
  2. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Vermutlich solltest Du das Problem einkreisen.
    Vielleicht fängst Du mit der Ersten Hilfe an und lässt die Festplatte prüfen und ggf. reparieren.
    Wenn Du dann schon bei der Ersten Hilfe bist, könntest Du auch gleich die Rechte reparieren lassen.
     
  3. quomodonam

    quomodonam Thread Starter Gast

    Wo finde ich die erste Hilfe? Ist Rechte reparieren dieses Dingens mit den vier Tasten, von dem immer zu lesen ist?
     
  4. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Erste Hilfe?
    Das gehört zum Festplattendienstprogramm.
    Damit Erste Hilfe Dein Startvolume prüfen kann, musst Du allerdings von der CD (oder DVD) starten, die beim Rechner zur Installation dabei liegt. Aber nicht eine Neuinstallation vornehmen, sondern das erste Mal, wenn die Menüleiste zu sehen ist, dort das Festplattendienstprogramm starten und dann darin auf Erste Hilfe gehen.
    Vielleicht liest Du vorher mal in Hilfe (in der normalen Menüzeile), was es damit auf sich hat.
     
  5. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Du hast 10.3.6 die neuste Version ist 10.3.9, also zunächst einmal updaten.

    Dann onyx laden und das System optimieren.

    Ich glaube dein mac hat längere Zeit keine Wartung erfahren. Die macht der Mac selber wenn du ihn einfach über nacht anlässt (nicht Ruhemodus!)

    Das kannst du aber auch direkt mit Onyx machen.

    http://www.softonic.de/ie/28686/
     
  6. quomodonam

    quomodonam Thread Starter Gast

    O.k., danke, dann habe ich ein Problem.:p
    Fiele dir aber aus dem Kopf etwas ein, woran es liegen könnte, dass mein PB sich kurz vor dem Ausschalten (wirklich kurz davor) aufhängt. Und zwar eben nicht immer, sondern nur ca. jedes 5 Mal.
     
  7. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Versuch´s mal mit Onyx, ist wirklich zu empfehlen.
     
  8. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Wie sieht es denn mit dem freien Plattenspeicher aus?

    PS: ich kann dir auch nicht sagen ob es dann funktioniert, aber man sollte schon updaten, zumal es kostenlos und easy ist und auch besser für dir Sicherheit
     
  9. quomodonam

    quomodonam Thread Starter Gast

    Ein Update des Betriebssystem traue ich mich nach einem "Massaker" nicht mehr zu machen.
    Das mit der Wartung stimmt, ich habe mein PB eigentlich noch nie gewartet.:p Und es stimmt, ich fahre mein PB über Nacht grundsätzlich in den Ruhezustand. Würdest du mir also empfehlen, Onyx auch über das jetzige Betriebssystem laufen zu lassen?
     
  10. quomodonam

    quomodonam Thread Starter Gast

    Festplattenspeicher müsste reichlich vorhanden sein. Arbeitsplattenspeicher oder wie man das nennt, so gut wie gar nicht.
    Wie gesagt: Updaten traue ich mich nicht mehr. Habe aus Erfahrung gelernt: "Never change a running system!"
     
Die Seite wird geladen...