Habe den iTalk ->Informationen darüber

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Sihayaa, 07.06.2004.

  1. Sihayaa

    Sihayaa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Hallo!

    Ich hab es jetzt einfach getan und am WE zugeschlagen.
    Da es scheinbar noch keine Erfahrungen mit dem Gerät gibt, erzähl ich mal schnell ein bisschen darüber.

    Look:
    Sieht supa hübsch aus, viel besser als auf den Bildern im Internet.

    Akkuverbrauch:
    Beim ersten Test über 1h30min war der halbe Akku weg.
    Das ist in Ordnung, denke ich. clap

    Anwendung:
    Ganz einfach. Draufstecken und los. Typisch Mac eben :)

    Reichweite:
    Da zitter ich leider auch noch. Am Mittwoch findet die Vorlesung statt, um die es mir hauptsächlich geht. Danach teil ich euch das Ergebnis gleich mit.
    :confused:

    Diktierqualität:
    Die Stimme wird klar wiedergegeben.

    Übertragung auf den PC:
    Als Sprachmemo- Playlist in iTunes gespeichert.
    Über Mac kann ich leider nix sagen. Bestimmt schneller und besser :)

    Ok, mehr kann ich noch nicht berichten.

    LG,
    Sunny
    clap
     
  2. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2004
    iTalk ... na ja

    Ich auch. :mad:

    Ich stimme in zwei Punkten zu: hübsch und einfach.

    Ansonsten bin ich mir nicht sicher, ob das gekaufte Ding auch wirklich ein iTalk ist.

    Auf http://www.griffintechnology.com/products/italk/ steht, Reichweite bis "100 feet". Anscheinend haben die kleinere Füße. Eine Aufnahme meiner Frau im Wohnzimmer, keine 100 Trippelschrittchen entfernt, ist völlig unbrauchbar. Man hört irgendwas, aber kann es nur schwerlich entziffern. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass es 30 Meter reicht, außer der Sprecher benutzt ein Megaphon oder eine Beschallungsanlage.
    Direkt ins iTalk gesprochen, bekomm ich überhaupt kein "crystal-clear audio", sondern irgendetwas, das sich anhört wie ein analoges Telefongespräch unter der Dusche. (Von anderen Diktiergeräten weiß ich, dass meine Stimme durchaus verständlich sein kann *g*)

    "The iTalk's built-in speaker is amazingly loud for its size;" Dann muss er aber _sehr_ klein sein: Ich liege in der Wanne, der iPod auf der Fensterbank, Entfernung 1 Meter, Lautstärke voll. Ich kann die Lieder mitsingen, weil ich sie erahne, nicht weil ich sie höre. Natürlich: Als Soundanlage oder Boxen hab ich iTalk nicht gekauft, aber trotzdem ...

    Miese und geringe Aufnahmequalität, miese und geringe Wiedergabequalität.

    Liegt's an der iTalk-Verarbeitung, an einem iTalk-Defekt oder am iPod?
    Ansonsten kann man da ja nix falsch machen, oder doch?
    Falls ja, ist es doch nicht so einfach wie im QuickStart angegeben (Einklicken und fertig). Falls nicht haut bei mir auf alle Fälle was nicht hin.

    Was mich auch wundert ist, dass ich bei mir die Festplattengeräusche in der Aufnahme höre -- dieses Heulen, wenn die Festplatte loslegt.

    Ich werd jedenfalls versuchen das Teil zurück zu geben. Vermutlich wird's der iTalk-Verkäufer auf den iPod schieben und der iPod-Verkäufer auf den iTalk. So wie's halt immer is.
     
  3. Sihayaa

    Sihayaa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Hallo!

    Hmmm....
    Also ich bin mit dem iTalk zufrieden.
    Die Dinge, die dir aufgefallen sind, konnte ich nicht beobachten...
    Ich glaube du hast ein kaputtes Gerät erwischt.

    MFG
    Sihaya
     
  4. Sihayaa

    Sihayaa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Ups, hatte ganz vergessen, meine Ergebnisse zu seinem Einsatz nachzulegen kopfkratz

    Ich saß in einer Vorlesung in der vordersten Reihe und die Tonqualität war sehr gut!

    Bei einem Seminar, während ich neben dem Prof saß, übersteuerte die Aufnahme schon, so intensiv hat sich der iTalk die Reden einverleibt.
    In der Pause habe ich es vergessen auszuschalten und konnte somit später ein Gespräch weit entfernt sitzender Leute, trotz Nebengeräusche, leise aber deutlich noch mit anhören.

    In einem anderen Seminar saß ich 3 Bänke von der Dozentin entfernt, ich weiß nicht, ob es an der sanften Frauenstimme oder an der Entfernung lag, es war wohl eine Mischung aus beidem, die Aufnahmen waren zu leise.

    Aber im Grunde kann man sagen, dass der iTalk einen guten Job macht, besonders, wenn man sich nahe dem Redner befindet.

    Grüße,
    Susanne banana cumber
     

Diese Seite empfehlen