Gutes und günstiges Proofsystem

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von martinwissing, 04.05.2005.

  1. martinwissing

    martinwissing Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.05.2004
    Hallo zusammen!
    Ich bin auf der Suche nach einem bezahlbarem Proofsystem. Hat jemand Tipps und Erfahrungen zu berichten. Im Auge habe ich den Designjet 30 in Kombination mit dem SoftRip "efi Designer Collection". Wäre nett wenn Ihr mir helfen könnt.
    Grüße
    Bitmapbrother
     
  2. pünktchen

    pünktchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.01.2004
    wir haben hier einen epson 4000 mit gmg software vorne dran, sind sehr zufrieden!
    zu den kosten kann ich dir leider nichts genaues sagen, ich mussts ja nicht bezahlen :)
    aber wenns allzu teuer gewesen wär, hätten wirs nicht!
     
  3. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Hallo Pünktchen,

    ich denke da liegst du ziemlich daneben...

    Fast alles ist billiger als diese Konstellation zu haben, aber eigentlich nichts (zumindestens in ähnlichen Preisregionen) ist besser.

    Es ist momentan leichter denn je, einen guten Proofer und Monitor zu kaufen, es kommt eigentlich bei beidem nur eins in Frage, bzw. gibt es jeweils ein Produkt mit dem man garantiert nichts falsch macht.


    MfG
     
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Und das wäre?
     
  5. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Hallo,

    das war wohl etwas krude formuliert...

    mein "ich denke da liegst du ziemlich daneben..."

    Bezog sich nur auf Pünktchens "aber wenns allzu teuer gewesen wär, hätten wirs nicht!"

    Denn bei den in Frage kommenden Druckern von Canon (W2200), Epson 4000-C8) oder HP (Designjet 30n) tut sich nicht so viel, aber bei der Proofsoftware ist GMG eher die teuerste, aber auch beste (zumindestens wenn man mit ihr umzugehen weiss, denn die Möglichkeitetn die sie bietet, erfordert schon eine nicht unerhebliche Einarbeitung in das Thema).

    Was die Monitore angeht: Ein Blick durch die Hallen der letzten Photokina oder Drupa, hat keine Zweifel gelassen: Kein Stand auf dem nicht mindestens ein Eizo CG 19 oder 21 stand (Außer vielleicht bei NEC oder anderen Monitorherstellern ;-) )
    Das sind wie gesagt nicht _die_besten_Monitore_, wobei 'bester' ja auch immer davon abhängt was man damit vor hat und sich leisten kann oder will, aber falsch macht man mit denen sicherlich nichts.

    MfG

    ThoRic
     
  6. chappi007

    chappi007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.01.2004
    Hallo zusammen

    Ja, es gibt einige günstige Proofgeräte im A3-Format – nicht nur von EPSON (4000) sondern vorallem auch von Canon (bin mir nicht sicher welches Modell genau – lass dich von einem Profi beraten).

    Wir setzen bei uns BestColor Proof bzw. seit Anfang Jahr efi ColorProof ein. Diese Software ist wirklich gut. Leider sind aber alle die Proof-Lösungen, welche aus einem nicht PS-fähigen Tintenpinkler eine PS-Maschine machen (sogenannet RIP's) nicht ganz günstig!
    Es empfiehlt sich ausserdem einen Kurs dafür zu besuche oder zumindest ausführliche Literatur zu ColorManagement zu lesen.

    Eine schlecht eingerichtete Proof-Software taugt gar nichts und kostet nur!

    Wenn du ganz sicher gehen willst, investiere das Geld anders und lasse – falls dir das Fachwissen fehlt – die Proof's von einer Druckerei herstellen.
    Denn neben dem Gerät, der Software und dem Monitor, benötigst du noch ein Messgerät und Software um den Proofer korrekt einzurichten.

    Ich hoff, das hilf dir weiter!

    Gruss
    chappi007
     

Diese Seite empfehlen