Gute TFT Displays

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Discovery, 26.02.2006.

  1. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    Gute Profi-TFT Displays

    Ich habe das Forum durchsucht und wenig Infos zu Displays gefunden.

    Da ich neue TFT Displays brauche, hier meine Frage:

    Was nutzt ihr im PROFESIONELLEN Bereich? Die Farbdarstellung sollte möglichst gut sein (bitte keine Diskussion übers Kalibrieren, ich weiss wie man das macht.)

    Viewsonic, NEC, EIZO, Philips, Dell, Apple (ich tendiere im Moment zum 20,1" von NEC)

    Ich habe bei Prad gesehen, dass die meisten Displays von LG Philips hergestellt werden. Soll man da gleich ein Philips nehmen? (Dell zb. ist von Philips, Apple auch, NEC auch…).

    Das gleiche gilt für Samsung (->Eizo Monitor). Die stellen auch viele der Top Displays her. Also gleich einen Samsung wählen?

    Bitte auch keine Diskussion über Hersteller (ie wenn Dell Schrott liefern würde, wäre er nicht so gross geworden)

    Dieses Angebot gäbe es hier in der CH:
    DELL
    Dell Ultrasharp 2005FPW 20" widescreen LCD Monitor. 300cd/m² Helligkeit, 600:1 Kontrastverhältnis, 16ms Reaktionzeit. Midnight grey TCO99
    statt CHF 964.60
    CHF 772.80

    Danke
    Discovery
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.2006
  2. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    So hier mal Testergebnisse aktuell 19". Fast alle schwächelten an der Helligkeitsverteilung.

    1. liyama Prolite E483 (ideal für Bildebearbeitung), 349 Euro

    2. Maxdata Belinea, 399 Euro

    3.Fujitsu Siemens Scalonciew, 339 Euro

    4. Hyundai Imagequest L90 (den kann man um 90 Grad drehen), 399 Euro

    5. Viewsonic VG 920 (ich dacht die sind so gut? schlechte Helligkeitsverteilung...)369 Euro

    6. Samsung Smatron 94V, 270 Euro

    8. Yakumo 19DXP,290 Euro

    Man kann davon halten was man will, immerhin ists mal ein Anhaltspunkt
     
  3. macbett

    macbett MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.09.2005
    hallo,
    hast du hier schonmal geschaut?: http://www.prad.de
    und guck dir mal den viewsonic widescreen an.
    grüsse.
     
  4. darko tensek

    darko tensek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.02.2006
    Eizo !

    Ich bin Fotograf und habe mich wirklich INTENSIV mit dem Thema auseinandergesetzt. Wenn Du professionell arbeiten möchtest und eine wirklich exakte Farbdarstellung benötigst, dann bekommst Du das nur mit einem EIZO TFT Monitor der neuesten Generation hin.

    Es muss nicht das Top-Model sein! Ich selber habe einen L997 21" 1600 x 1200 , den man auch um 90° drehen kann.

    Der unterschied zu anderen Herstellern ist, dass Du bei den EIZO Profi Modellen jede Farbe einzeln DIREKT AM MONITOR steuern kannst. Das nennt man "Hardware Kalibrierung". Mit anderen Monitoren geht das nicht, daher findet bei anderen Monitoren eine Kalibrierung über eine Manipulation der Grafikkarte statt. (das Profil steuert die Grafikkarte, damit Sie die falsche Farbdarstellung des Monitors ausgleicht.

    Auf der Photokina hatten nahezu alle wichtigen Aussteller (KODAK, CANON, EPSON) überall nur EIZO Displays rumstehen. EIZO ist heute der Standard in der Bildbearbeitung. Auch Gruner und Jahr (Stern, GEO) atrbeitet ausschließlich mit EIZO TFT's in der Druckvorstufe.
     
  5. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    Herzlichen Dank. DAS ist eine kompetente Antwort!!
     
  6. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    Die Eizo sind wirklich gut. Habe in der Firma einen 17".
    Die Firma selbst ist mir etwas "unangenehm" aufgefallen auf einer CeBIT vor einigen Jahren (sehr hochnäsige/arrogante Leute die erst auf mich reagieren wollten, als ich in den Raum warf, dass ich die 500 Geräte für die Firma dann woanders kaufen würde - dann wollten sie plötzlich mit mir reden - aber ich nicht mehr mit denen)

    Ich suche auch noch einen guten TFT mit mind. 21" (bei Widescreen mehr - also eher 23" oder 24") der zweimal DVI hat. Da gibt es aber leider nicht so viel Auswahl - und was es gibt ist verdammt teuer.
     
  7. Kid Rock

    Kid Rock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    14.05.2005
    Also, diese "kompetente" Antwort stimmt einfach nicht. Natürlich ist EIZO das Top-Produkt am Markt, jedoch nicht das Einzige mit den erwähnten Features.

    Hallo? Man bekommt das NUR mit einem Eizo hin? Mich würde mal interessieren, wer Dir diesen Bären aufgebunden hat.
    Andere Displays sind genauso farbverbindlich und stimmen zu 100% mit dem Proof überein.

    Wie kommst du denn darauf? Mein Quato IntelliProof ist genauso hardwarekalibrierbar, und zwar mit 30-Bit.

    Photokina? Ist das nicht diese Amateurschleuder?


    Grundsätzlich stimme ich als professioneller Anwender mit darko tensek überein, was die Qualität von EIZO Displays angeht. Die Aussagen bez. EIZOs seien die einzigen die das können sind jedoch völliger Quatsch. Sorry, aber ich spreche aus Erfahrung.

    Siehe auch LaCie, Quatographics

    Ciao, Kid
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen