Günstige Internetserver Lösung

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von mille, 13.10.2004.

  1. mille

    mille Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.12.2003
    Moin,
    ich hab mal ne Frage. Ich hab zwei mobile Macs und würd mir gerne ne stationäre Internetserverlösung zulegen, also nen stationären Mac, den ich mit meinem PB übers Netzwerk steuern kann. Ne grosse Festplatte sollte er haben und vor allem nicht teuer sein. Was könnt man denn dafür nehmen? Nen älteren PowerMac mit OS Server oder so? Wäre sehr dankbar für eure Tips!
    Schönen Gruß, mille
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Was meinst Du mit "Internetserver"?
    `nen Webserver ?
    `nen Fileserver ?
    ...
     
  3. mille

    mille Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.12.2003
    Ja, ich hab da nicht sooo viel Ahnung von. Nen Freund von mir benutzt ne ausgediente DOSe um Sachen drauf zu speichern, Downloads aber auch auf sein Laptop bearbeitete Viedeodatein. Müsste also Fileserver sein. Er bedient aber alles über sein Laptop. Der Server hängt dauerhaft am Netz und Bekannte schicken files übers Netz zu diesem Computer.
    Sowas will ich auch.
     
  4. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Hol Dir ne billige Dose, mach Linux drauf und gut is.....
     
  5. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.045
    Zustimmungen:
    1.318
    MacUser seit:
    13.09.2004
    ...und kauf Dir ein Buch zum Thema firewall, wenn Du mit nem eigenen Server permanent online sein willst, bekommst Du garantiert besuch!
     
  6. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Dann lass es einfach bleiben, auch wenn das jetzt nicht gerade schmeichelhaft klingen mag.

    Wenn du einen Speicherplatz brauchst und nebenbei noch mit mehreren Rechnern auf einen Drucker zugreifen möchtest, dann kauf dir einen entsprechenden Router. Es gibt Router, die können über USB 2.0 sowohl externe Festplatten als auch einen Drucker ansteuern und sie geben diese auf einfache Weise im LAN frei.

    Solche Router sind nicht viel teurer ais eine ausgemusterte Dose und machen weniger Arbeit und Lärm. Wenn du trotzdem einen Server von Hand auf einer alten Kiste aufsetzen möchtest, dann kaufe eine Linux-Distribution wie z. B. SUSE Professional, da sind Handbücher bei, mit denen man sich einarbeiten kann.

    Unter einem "Internetserver" versteht man einen Rechner, der mit fester IP und Domain bei einem Provider steht und dort gemietet wird. Wenn du z. B. eine Firma hast, und deine Kunden sollen dir auf einem eigenen Server im Internet ihre Bestellungen ablegen, dann brauchst du einen "Internetserver".
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Die Idee ist gut.
    Ich persönlich würde aber FreeBSD oder Darwin (von Apple) vorziehen.
    Muss man sich nur noch überlegen, mit welchem Serverdienst man arbeitet.
    In Frage kämen u. a.
    - ftp-Server
    - Webserver (mit oder ohne WebDAV)
    - Samba Server
    - ...

    Ich würde das mit einem WebServer (hinter einem Router) machen, dann kann man mit einem Web-Browser von jedem beliebigen Betriebssystem darauf zugreifen.
     
  8. mille

    mille Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.12.2003
    Vielen Dank für eure Tips.
    Die beste Idee für meine Zwecke wird wohl ein Router sein mit dem man Festplatten und Drucker ansteuern kann.
    Also, danke nochmal.
     
  9. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    05.06.2003
    Wenn Du nicht soviel Ahnung hast würde ich es so machen:

    kaufe Dir einen gebrauchten iMac DV (G3). Die gibt es mittlerweile schon für ca. 250-300 €. MHz ist eigentlich egal, nur Speicher sollte er so 196 MB haben.
    Auf den iMac machst Du MacOS X Panther drauf. Dadurch hast Du schon einen Fileserver, denn Panther unterstützt AFP (Apple File Protokoll), SMB (Server Message Block, Windows) und FTP (File Transfer Protokoll. Zusätzlich kannst Du den in Panther enthaltenen Apache Webserver nutzen.
    Das kannst Du alles in den Systemeinstellungen aktivieren.

    An den iMac DV hängst Du dann beliebig viele externe Firewire-Festplatten um Speicherplatz zu bekommen, natürlich kannst Du auch eine 120 GB Festplatte in den iMac selbst einbauen. Auf jeden Fall kann der DV durch seine Firewire-Schnittstellen um ziemlich viel Festplattenkapazität erweitert werden.

    Durch meinen Vorschlag arbeitest Du in Deiner gewohnten Umgebung und bist kompatibel zu Mac und Windows.

    Damit Deine Freunde über das Internet auf den Fileserver zugreifen können empfehle ich Dir den Kauf eines gebrauchten Draytek Routers. In dem kannst Du dann VPN Verbindungen (verschlüsselte Tunnel durch das Internet) für Deine Freunde anlegen, das ist ziemlich Angriffs- und abhörsicher. Niemand kann aus dem Internet heraus direkt an Deine Dateien heran.

    Auf jeden Fall spart Dir mein Vorschlag eine Menge Ärger und Einarbeitungszeit, es ist sicher und preislich dürfte das alles im selben Bereich liegen wie eine gebrauchte oder billige neue Dose denn die Festplatten und vor allem den Router bräuchtest Du bei einer PC Lösung ebenfalls.
     
  10. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    05.06.2003
    Die Funktionen eines solchen Routers sind ziemlich eingeschränkt. Meistens unterstützen diese Router nur FTP als Zugriffsprotokoll, das ist für das internet ok aber lokal eher unbequem denn mit FTP kannst Du nur eingeschränkt mit deinen Macs auf die Festplatte des Routers zugreifen.
     
Die Seite wird geladen...