Grundlagen für Video-Digitalisierung als tut?

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von toonis, 24.01.2005.

  1. toonis

    toonis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.03.2004
    Hallo Ihr,

    bin absoluter Anfänger im Thema Video, brauche dringend Basiswissen.
    Mein Problem: Habe analoges Videomaterial bekommen, das auf eine DVD und (in kleinerer Version) ins Netz soll. Importiert habe ich das Ganze über einen VCR und MiroMotion DC30 in Premiere, da FCE scheinbar diesen Weg nicht unterstützt.
    Weiterbearbeitung will ich aber in FCE machen. Nun die Frage: welche Komprimierung stelle ich ein? Mein erster Versuch endete mit einer Datenmenge von 14 GB für 22 Min Film. Das kann nicht richtig sein. Eingestellt waren: 768 x 576 px, PAL DV, mpeg2.
    Habe hier alles durchgesucht, auch die tuts von Wildwater, aber so eine richtige step-by-step Anleitung für nobs wie mich habe ich nirgends gefunden.
    Premiere (ältere Version von ebay) weiß noch gar nix von DVD und das Handbuch von FCE setzt wohl das mir fehlende Grundwissen voraus.

    Ich bin doch sicher nicht der Einzige, der in diesem Bereich erstmal gehen lernen muß. Gibt es irgendwo eine halbwegs verständliche Erklärung für die Basics? Also welches Dateiformat, welche Komprimierung, wasauchimmer...

    Sorry für den langen Text, stehe etwas unter Zeitdruck.
    Und würde mich über Hilfe von Euch ausgesprochen freuen.

    toonis
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2005
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Hmm, ist leider nicht so einfach. Die ganzen unterschiedlichen CoDecs, Interlace und Progressive, Intra-Frame und Inter-Frame usw. Standards. Nicht umsonst gibt es ganze Bücher nur zur Videokompression. Ich habe auch schon einiges gelesen und vor allem auch probiert und habe gerade mal einen vagen Überblick über die Materie (vielleicht bin ich auch nur zu blöd :D). Mit einem Nachmittag ist das leider nicht getan.

    Sag doch mal:

    -welches Format Dein Ausgangsmaterial hat (CoDec, Auflösung, Halbzeilen)?
    -avi oder mov?
    -ist das Material schon geschnitten als finale Sequenz in FCE verfügbar?

    Frank
     
  3. toonis

    toonis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.03.2004
    es sind die von Premiere augegebenen Rohclips. Musste ich so machen, da FCE die MiroMotion, mit der ich die Filme reingespielt habe, nicht als Firewirevolume (logisch, da intern) erkennt. Ansonsten habe ich nichts weiter damit gemacht, geschnitten wurden sie dann in FCE. Und ab diesem Punkt weiß ich nicht mehr weiter. Gibt es denn keine Standards, die zumindest als Richtwert für DVD, Ausgabe auf Band oder Sonstiges gelten? Alles Weitere finde ich dann wohl schon selbst raus, nur der Anfang musss mal gemacht sein...

    toonis
     
  4. babaloo

    babaloo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    09.03.2003
    wieso mpeg2? warum nicht dv?
    und warum nicht 720 x 576?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2005
  5. toonis

    toonis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.03.2004
    ganz blöd gesagt: dachte, das wäre richtig. :D
    Auch wenn jetzt alle lachen, ich habe wirklich überhaupt keine Ahnung von der Materie. Deswegen bin ich über jeden Hinweis dankbar. Muß es halt in kürzester Zeit lernen.

    toonis
     
  6. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Was wurde denn ausgegeben? Quicktime? AVIs? Welcher CoDec? Welches Format?

    Frank
     
  7. toonis

    toonis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.03.2004
    Jetzt wirds wohl blamabel für mich.
    Also, der Weg war folgender: In Premiere sind die beiden Clips von der analogen Quelle aufgenommen und gesichert worden. Weiter bearbeitet oder gar exportiert habe ich sie nicht, sondern direkt aus dem Premiereordner rüber zu FC gezogen. Ging auch problemlos. Das Endergebnis ist qualitativ ja auch recht gut (für ein überspieltes Analogvideo), aber eben riesig groß. Die Projekteinstellungen von Premiere siehst Du im ersten Beitrag. War das jetzt völlig bescheuert?
    Wenn ja, wie mache ich's richtig? Wie schon gesagt, wenn ich nur mal den ungefähren Weg weiß, wäre mir schon sehr geholfen.

    toonis :o
     
  8. babaloo

    babaloo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    09.03.2003
    toonis,

    öffne mal bitte eine der dateien aus premiere mit quicktime. in quicktime drückst du dann apfel + i und sagst uns dann, was bei den codecs so steht.
     
  9. toonis

    toonis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.03.2004
    Hm, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen...
    QT sagt Folgendes:
    DV PAL, 720x576 (hast wohl Recht gehabt, Babaloo :D ), 16 Mill, Integer(Big Endian), Stereo, 44 100 HZ, 16 bts, Datenrate 3,6 mbs

    Das ist eigentlich Alles. Aber warum wird in der FC-Bearbeitung so ein Riesending daraus? Und wie komprimiere ich das Teil runter auf DVD-Größe?

    ...Dritter Versuch läuft gerade...

    toonis
     
  10. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Das Riesending ist ein ganz normales DV File mit 3.6 MB/s, Kompression 5:1.

    Du schneidest den Film auch in diesen Einstellungen (DV PAL, 720x576, Gerade Zeilen, Rechteckige Pixel, 25 fps) in der Sequenz.

    Bist Du fertig, exportierst Du die Squenz als MPEG2 Stream. Dabei werden 2 Dateien ausgegeben: Eine Videodatei, eine Tondatei. Diese werden dann in DVD Studio pro importiert.

    Um MPEG2 auszugeben, brauchst Du:

    -den Compressor oder
    -das MPEG2 Plugin für QT oder
    -DVD Studio Pro oder
    -FFMPEGX

    Die 3 ersten Varianten sind kostenpflichtig, das letzte ist Freeware.

    Frank
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Grundlagen Video Digitalisierung
  1. Pinochio
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    161
  2. cantstopbeatmee
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    360
  3. Kümmelkorn
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.804
  4. Scorp46
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    4.426
  5. Didi_Stgt
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    367

Diese Seite empfehlen