Große Installationsprobleme beim macbook

Diskutiere mit über: Große Installationsprobleme beim macbook im MacBook Forum

  1. marfil

    marfil Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    28.05.2006
    hallo!
    irgendwie kann das ja alles nicht sein...

    da kauft man sich u.a. einen mac, damit man endlich bedenkenlos im netz surfen kann- und was passiert- man kommt damit einfach nicht ins netz.....:mad:

    also installiert man eine windows-partition und arbeitet wie gewohnt- mit antivirenprogramm auf einer oberfläche, die man eigentlich nicht mehr sehen kann....:cool:


    :( bemerkung am rande:
    nach start von windows xp kamen sofort 8 offene wlan-netze auf den monitor...anklicken und surfen....allerdings illegal...also wieder ausgestiegen...mac osX gestartet...kein netz mehr zum einbuchen...ist irgendwie eigenartig....:(


    aber von anfang an:

    endlich habe ich mit der post die neue installations-cd vom internetanbieter bekommen (telekom austria).
    der erste schock war gleich nach dem einlegen....kein autorun...keine installationsdatei...nur 11 verschiedene ordner- als hilfe eine kleine animierte anleitung.
    also entsprechend der anleitung die driver installiert...keine reaktion des systems...es wird einfach kein modem erkannt.

    modemtyp: alcatel usb speedtouch 330

    ein fortfahren der installation war gar nicht möglich, da das modem in den netzwerkeinstellungen gar nicht auftaucht- es leuchtet auch die entsprechende lampe am gerät nicht grün, sondern rot....der driver wurde einfach nicht erkannt.

    habe anschließend alle auf der cd vorhandenen driver der reihe nach installiert- beginnend mit mac os9 bis osX 10.4, einschließlich des updates vom hersteller....gleiche reaktion (nämlich keine)......

    frage: besitzt jemand einen entsprechenden (funktionierenden) usb-driver für das o.a. modem, den er mir per mail zusenden kann???

    p.s. die schnittstelle ist definitiv nicht defekt, da sie unter windows einwandfrei funktioniert, und unter osx auch mit anderen geräten kommuniziert.

    leider habe ich schon heute nachmittag die erfahrung gemacht, dass nicht jede software funktioniert- wollte route66 2004 installieren- mit dem erfolg, dass das installationsprogramm nicht erkannt wird (unbekanntes format).....die gleiche cd funktioniert aber am powerbook eines kollegen einwandfrei (original-cd).

    irgendwas ist da faul.

    da freut man sich über ein wirklich tolles gerät- und kann es einfach nicht entsprechend verwenden, wie es eigentlich vorgesehen wäre.:( :(

    vielleicht bin ich aber auch nur zu blöd oder zu windows-geschädigt, dass ich einfach nicht mit dem system zurechtkomme...

    ich hoffe, es weiß jemand rat!!!!

    bitte um dringende hilfe,

    danke,

    mfg, martin
     
  2. marfil

    marfil Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    28.05.2006
    habe heute mit apple support telefoniert und folgende infos erhalten:

    modemtreiber, die für das "normale" osX 10.4.. geschrieben wurden, funktionieren auf "intel-macs" nicht.

    das betriebssystem 10.4.6 (intel) ist nicht kompatibel mit osX 10.4.6 für PPC...

    das heißt, es funktionieren weder treiber, noch verschiedene ältere ppc-programme auf einem "intel-mac"...:mad: :( :(


    schöner shit....

    mfg, martin
     
  3. 54m

    54m MacUser Mitglied

    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    27.05.2006
    Was soll daran illegal sein? Solange nichts verändert wird ist es nicht verboten.
     
  4. Galdo

    Galdo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.09.2004
    Programme funktionieren dank Rosetta schon auf Intel-Macs, mit Treibern oder Kernel-Extension tut das leider nicht...

    Kannst du das Modem nicht per Netzwerkanschluss an den PC hängen. Das sollte doch eigentlich funktioniern. Da kommst du auf jeden Fall mit deinem MAC ins Netz.

    Schau dir mal an, ob das Modem nicht einen Netzwerkanschluss hast - meißt kannst man dann die Konfiguration über ein Web-Interface machen.

    Dann musst du nur noch nen DHCP-Server konfigurieren und zack bist du drin. Optional kannst du auch nen Router oder WLAN-Router dazwischen hängen. Dann gehts evtl. noch konfortabler.

    Galdo
     
  5. marfil

    marfil Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    28.05.2006
    danke für den tip mit dem netzwerk-kabel. werd heute am abend mal nachsehen- glaub aber nicht, dass es einen hat.

    wenn es nicht anders geht, werde ich es über einen wlan-router in betrieb nehmen müssen....geht halt wieder zusätzlich ins geld.

    p.s.:

    die nutzung eines offenen oder ungeschützten (nicht eigenen) wlan-anschlusses ist verboten, da dem betreiber dadurch kosten entstehen können.

    das ist so, wie tanken auf einer tankstelle, wo gerade der tankwart am wc ist.;)

    mfg, martin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche