Grösse Quicktimemovie aus iMovie

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von stadtkind, 04.04.2005.

  1. stadtkind

    stadtkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    06.10.2003
    Habe am WE ein kleines Filmchen gebastelt, ca. 8min. Wollte das nun im Internetz präsentieren, die Web-Stream-Option (Quicktime-Export) hat mit ein Mini Film gebastelt, ca. 18 MB. Gut (habe 25MB Platz im Netz), aber der Film besteht nur aus ein paa Pixeln, man kann sehr wenig erkennen. Ich hätte nun gern eine grössere Variante, allerdings dauert das Umcodieren bei mir eine ganze Weile, so dass ich um Verständnis bitte, nicht alle Möglichkeiten durchzuprobieren.

    Gibt es irgendwelche Faktoren, die einen das Abschätzen erlauben, wie gross bei welcher Einstellung der Film wird. Bei MP3 geht das rel. gut, 128Bit entspricht ca. 1/10 der ursprünglichen Grösse.
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    -> defekter Link entfernt

    ww
     
  3. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Hast Du Quicktime Pro? Oder Standard?

    Frank
     
  4. stadtkind

    stadtkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    06.10.2003
    :(

    Leider nein ...

    Standard. Hilft nbicht so recht weiter, oder?

    Aber trotzdem danke für eure Bemühungen ...
     
  5. stadtkind

    stadtkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    06.10.2003
    Ich schieb noch mal einen hinterher: ist beim Schneiden, Effekte etc. FCP schneller als iMovie? So weit ich weiss, kann man ja bei FCP das Rendern "ausschalten" (und alles am Schluss rendern), während iMovie ja jeden Tital, Übergang usw. ja gleich bei jedem Einfügen losrechnet.

    [Habe G4/933 640MB iBook, da nerven die Wartezeiten schnell mal]
     
  6. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    Schneller ist es nicht, aber du kannst dir aussuchen wann du warten willst. ;)

    ww
     
  7. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    FCP hat eine so genannte RealTime Extreme Engine. Einiges an Effekten geht in Echtzeit, z. B. die 3-Wege Farbkorrektur. Je schneller Dein Rechner, desto weniger muss überhaupt gerendert werden.

    Wenn ich miniDV schneide, Übergänge dazutue und ein bisschen Farbkorrektur drüberlege, muss ich gar nix rendern, geht alles in Realtime (2.5 GHz Dual).

    iMovie rendert irgendwie alles immer, auch bei mir, warum auch immer.

    Mit QT Standard geht nicht viel, konvertieren gar nicht. Ich glaube, die 39 Euro wären gut angelegt (PRO Variante) :)

    Oder Du nimmst ffmpegx zum konvertieren.

    Frank
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen