Grenzwert optische Dichte auf Papierrückseite

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von dehose, 07.10.2005.

  1. dehose

    dehose Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    5.209
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Hallo (Zeitungs-) Drucker,

    gibts es einen Grenzwert für die max. optische Dichte des Durchscheinens des Druckes auf der Rückseite des Papiers? (also eine noch maximal akzeptable optisch Dichte, ohne dass das Durchscheinen stört)

    Hoffe ihr versteht was ich meine. Ein Link zu evtl. Tabellen dazu täte auch reichen. Google brachte mir nicht viel.
     
  2. cowboy

    cowboy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.12.2003
    Hallo,
    wenn Du damit die Dichtemessung meinst die dazu dient die Tonwertwiedergabe auf dem Film exakt beurteilen zu können hilft Dir ein Densitometer. Die Skala geht von 0.00 bis 4.00.

    Wir unterscheiden zwischen: Durchsichtmessung, Aufsichtmessung und Rastermessung.

    Aber wahrscheinlich meinst Du jetzt eher eine mögliche Einstellung an der Druckmaschine zwecks optische Sichtbarkeit der Rückseite?!?!
     
  3. csb

    csb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    06.04.2004
    Zeitungsdruck ist kein Drucken sondern Papier-dreckig-machen
    ;)
     
  4. dehose

    dehose Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    5.209
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Ja, hab hier eine Densitometer (X-Rite 508) im Einsatz und will die optische Dichte (Aufsicht) der Rückseite der bedruckten Papiers messen.

    Da wird es doch bestimmte Grenzwerte geben, ab wann das Druckbild der anderen Papierseite stört. Ansonsten messe ich hier diverse Zeitungen ein und verwende die Werte als Grenzwert.

    Ein Druckmaschine bedienen will ich nicht und brauch ich auch nicht. Ich brauche eigentlich paar Grenzwerte.
     
  5. AstraCoupé

    AstraCoupé MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    30.09.2005
    Moin,

    ich denke was du meinst bezieht sich darauf, dass ein Papier gerade noch so
    "dunkel" ist, dass die Rückseite nicht durchscheint...

    Frag mal bei verschiedenen Papierherstellern nach, da man das so pauschal nicht
    sagen kann, denke ich. Je nach Produktion, können sich die Füllstoffe anders
    darstellen, so dass zum Beispiel das Volumen eines 60 g Papiers nicht immer
    konstant ist, obwohl es in der gleichen Firma auf der gleichen Maschine
    produziert wurde.

    Dichte in diesem Fall als Begriff stimmt so nicht, da die Dichte auf dem Bedruck-
    stoff "eigentlich" null sein sollte und der Wert bei der Messung auf dem bedruckten
    Papier erst steigt. Je nach Farbe bekommt man dann andere Werte, die allerdings
    auch von Haus zu Haus unterschiedlich sind. Es gibt zwar von der Fogra Standard-
    werte, aber ob die immer getroffen werden, ist zu bezweifeln.

    Gruß JENS
     
  6. fulalale

    fulalale MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.12.2004
    Google mach nach "Opazität Papier" und du wirst geholfen
     
  7. AstraCoupé

    AstraCoupé MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    30.09.2005
    @CSB:
    Drucken die Tageszeitung mit frequenzmoduliertem Raster und die ist nicht
    "dreckig"... ob das nötig ist, muss man selbst entscheiden. Nur sind die Zeitungen
    von heute in einer sehr guten Qualität!
     
  8. dehose

    dehose Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    5.209
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Naja bei der Farbe wäre erstmal nur schwarz zu betrachten. Ich werd mal bei der Fogra schauen.
     
  9. AstraCoupé

    AstraCoupé MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    30.09.2005
    Wenn ihr einfarbig druckt ja. Sonst sind da ja auch noch die anderen Prozessfarben!
     
  10. cowboy

    cowboy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.12.2003
    Schließe mich "AstraCoupe" an, das ist richtig. Eine Druckerei hat eben die Erfahrung mit Papier usw. informiere Dich über möglich Papiersorten die Dir entsprechen könnten.
     

Diese Seite empfehlen