grauenhafte Konvertierung: ps --> pdf

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von ChilliConCarne, 23.03.2005.

  1. ChilliConCarne

    ChilliConCarne Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2005
    Hallo.
    Ich hab jetzt überall nachgelesen, auch hier, komme jedoch auf keinen grünen Zweig.
    Ich habe bei mir auf dem ibook eine ps Datei, die ich im Viewer wie auch in Texshop öffnete, jedoch wird die ps datei immer in das pdf format konvertiert, worauf die Buchstaben echt grauenhaft aussehen.
    Gibt es keine Möglichkeit, die Postscript Dateien im Orginal zu öffnen?

    BTW: Wie schaffe ich es beim Drucken nur bestimmte Seiten zu drucken, wie zb. 3, 6, 19, 128, 129, 131 etc. ?

    THX
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2005
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.810
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    wenn schriften aus einem ps konvertierten pdf schlecht aussehen, liegt das an dem font embedding. du musst die richtigen schriften einbetten lassen oder das richtige paket verwenden...

    ansonsten kannst du ein ps auch photoshop oder illustrator oder ghostscript öffnen
     
  3. ChilliConCarne

    ChilliConCarne Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2005
    mit ghostscript? hm, soweit ich weiß, ist ghostscript nur zum setzen gut. was ich zum betrachten brauche ist ghostview, jedoch gibt es das anscheinend nicht für mac os x bzw. es gibt eine kommerzielle version. Jedoch möchte ich das nicht benutzen, da es für dieses offene Format (wenn ich mich nicht täusche) auch irgendwo ein opensource programm geben sollte.

    MacGSView zb lässt sich momentan nicht downloaden :(
     
  4. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen