Grafikkarte im iMac

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von MacDissen, 30.04.2006.

  1. MacDissen

    MacDissen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2006
    Hallo zusammen!
    In der neuesten ct lese ich, dass im iMac "nur" eine Mobility Radeon Grafikkarte eingebaut sein soll.
    Ist das richtig?
    Da lese ich nämlich auf sämtlichen Apple-Seiten nichts drüber.
    Ich muss zugeben, dass ich kurz vorm Sprung auf den iMac bin, aber solche Infos lassen mich ein bisschen erzittern, wenn ich für das Geld nur eine abgespeckte Grafikkarte bekommen, Stromsparen hin oder her.
     
  2. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Du bekommst bei Apple eh meist irgendwelche "abgespeckten" Sachen. Grafikkarten waren noch nie gute im iMac drin - und bei den RAM-Preisen wirst Du von Apple auch nur veräppelt...

    Nebenbei: Auf die ct würde ich nicht zuviel geben.

    Unter Windows steht, dass es die Mobility ist, weil die IMHO einfach nur den Mobility-Treiber genommen haben - MacOS sagt, es ist die nicht-mobile...
     
  3. Chris.b

    Chris.b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.06.2005
    Zum Daddeln brauchst dir eh keinen iMac kaufen. Die Grafikkarte ist schon jetzt bestenfalls durchschnittlich und nicht austauschbar. Für alles andere würde dich der Unterschied auch nicht stören. Wenn du keine mörder Bildbearbeitung oder irgendwas in der Richtung machst (und dafür sollte dann eh n Powermac her) ist die Grafikkarte doch recht wurschd, so lange es vllt nicht grad eine Ramstibizende Onboard ist.
     
  4. MacDissen

    MacDissen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2006
    Daddeln ist auch nicht mein Wunsch. Dafür habe ich eh nicht soviel Zeit.
    Ich möchte eigentlich nur mal ein BS, das ich nicht ständig neu installieren muss, um gut zu arbeiten, und eine vernünftige Video- und Bildbearbeitung.
    Darum mache ich mir Gedanken um die Grafikkarte. Denn mit Mobility zieht auch immer gleich eine Performancesenkung mit ein.
     
  5. Chris.b

    Chris.b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.06.2005
    Ich denke wenn du das nicht Hauptberuflich und viele Stunden am Tag machst, reicht dir die X1600 dicke. Aber da bin ich nicht vom Fach, vllt kann dir da noch einer aus eigener Erfahrung berichten.

    Btw solltest du wissen, dass Photoshop auf den Intels ziemlich langsam läuft. (ist noch kein Universal Binary und wirds auch dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr werden)
     
  6. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Wenn Du nicht spielst, wo bitte soll die GraKa für Performanceeinbußen sorgen?
    In Deinem Fall reichte vermutlich sogar der Mini mit OnBoard Shared Memory.
    Denn mit "Bildbearbeitung" meint Du doch sicherlich nur hobbymäßig ein wenig "rumhantieren"!?

    Leg diese fürchterliche Windows-Denkweise ab, wenn Du Dir einen Mac kaufst. Die ist völlig unnötig.
    Der iMac ist für alles was man so Hobbymäßig macht schnell genug.

    ABER, Du musst bedenken, das alle wirklich guten (Profi-) Programme in Sachen Video- und Fotobearbeitung im Moment noch PowerPC Programme sind und dementsprechend langsamer laufen. Na ja, das DVD Studio Pro bspw. gibt es schon für Intel. Nur leider nicht mehr einzeln, sondern nur im Paket mit anderen für die Videobearbeitung gedachten Programmen. Das kostet dann allerdings.
    Aber zu so einer Pauschalaussage wie "Video- und Fotobearbeitung" kann man nichts genaues sagen.

    Ich habe jetzt seit 1,5 Wochen einen iMac 20" und bin super zufrieden. Davor hatte ich einen G4 Mini und war auch super zufrieden.
    Und nach spätestens zwei/drei Monaten Mac Benutzung legt man dann (hoffentlich) auch diese PC-User (durch Blödmarkt und Konsorten gestärkte) Mentalität ab, das man immer das Neuste und beste und schnellste haben muss.

    Denn wenn Du den c't Artikel ja gelesen hast, dürfte Dir ja aufgefallen sein, das bei Apple eben alles aus einem Guss kommt. So etwas hat dann eben zur Folge, das nicht die neuste Hardware verbaut wird. Ja nicht einmal die verbaute Hardware alles das kann, was sie eigentlich könnte. Dafür bekommst Du aber auch genau aufeinander abgestimmte Hardware, bei der alles stimmt.
    Schau Dir doch nur mal die Werte zur Leistungsaufnahme an. Stand doch alles in der c't. Und die Werte zur "Lärmerzeugung". Da konnte kein PC auch nur ansatzweise mithalten. Und "mal eben" 40 MHz bei der Grafikkarte mehr, könnte das z.B. schon zunichte machen. Deswegen werden die Apple Ingeneure sich schon was dabei gedacht haben. Verstärkt wird das ganze ja noch dadurch, das der 20" iMac ja eine schnellere CPU und GraKa verbaut hat. Weil durch die Mehrfläche auch mehr Wärme bei gleicher Lautstärke abgeführt werden kann. Das ist sicherlich kein Zufall.

    Gruß
     
  7. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Aber nicht bei Video- und Grafikbearbeitung. Der Hype um neue Grafikkarten kommt von den GraKa Produzenten selbst und bezieht sich IMMER auf Spiele. Die brauchen eine 3D HW, die jenseits von gut und böse ist. Im 2D Bereich, was Bild und Videobearbeitung nun mal ist, ist die eingebaute GraKa mehr als ausreichend.
     
  8. MacDissen

    MacDissen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2006
    Es ist schon klar, dass mit ein bisschen Videobearbeitung und ein bisschen Fotobearbeitung NICHT ein professionelles Studio gemeint ist.
    Ich wollte aber auch eigentlich nur klarstellen, welche Grafikkarte im iMac verbaut ist. Im Grunde genommen habe ich mich von der "Schneller-Besser-Wärmer" :) -Belaberung schon sehr lange getrennt.
    Das hasse ich ja an allen PC-Magazine (oder habe gelernt zu hassen), weil es mir auf den Geist geht, dass ständig nach dem neuesten und schnellsten Mainboard gegiert wird. Also cool bleiben, nach mancher Meinung müsste ich schon auf dem rechten Weg sein.
    Aber warum kann mir keiner die Frage beantworten?
     
  9. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Es handelt sich offensichtlich nicht um die Mobile Variante.
     
  10. Gremlin

    Gremlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Doch, laut c't ist im iMac die Mobile-Variante verbaut, und ja, sie ist deutlich langsamer als die Desktop-Version.
    Spürbar sein sollte das dennoch nur in Spielen oder Programmen, die heftigen Gebrauch von CoreImage machen (Motion, FinalCut).

    Gremlin
     
Die Seite wird geladen...