gimpshop

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von knaup2, 26.12.2006.

  1. knaup2

    knaup2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.06.2003
    Ich möchte geteilte Programme mehr und mehr durch open source Alternativen ersetzen. (Mein comp-relative Vorsatz für 2007 ;)) Openoffice nutze ich schon. Nun gimp anstatt photoshop. Erfreulicherweise gibt es gimpshop, da die Umgewöhnung für uns photoshop ui gewohnte Benutzer ein großes Problem darstellt. Also runtergeladen und installiert. Wenn ich nun gimpshop aus dem Ordner applications heraus aufrufe, startet x11 (bis dahin alles ok) und etwas später gimp.

    Das ist mein Problem. Was muss ich tun, damit gimpshop bzw. ein photoshop-like gimp startet. ?
     
  2. DickUndDa

    DickUndDa Gast

    Warum machst du das wenn du Photoshop hast, das ist immer noch besser als GIMP.
     
  3. knaup2

    knaup2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.06.2003
    DickundDa, in diesen thread geht es nicht um warum. Ich würde zu viele Stunden brauchen, es Dir in geschriebener Form zu erklären warum open source wichtig ist und ich es unterstützen möchte. (Vielleicht kannst Du das irgendwann im blog nachlesen.) :)

    Also, wer weiß was?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2006
  4. DickUndDa

    DickUndDa Gast

    Das glaube ich nicht dass das Stunden brauchen würde...

    Leider bedeutet dieses ganze X11 zeug usability Hölle auf dem Mac. Aber ist deine entscheidung. An deiner Stelle würde ich einfach mal in die docs schauen, muss stehen wie du gimpshop benutzt... mein ja nur könnte schneller gehen als im Forum ;)
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    warum?
     
  6. DickUndDa

    DickUndDa Gast

    -hässlich
    -oft Probleme mit dem drag&drop
    -Probleme mit der Zwischenablage
    -andere Tastenkombinationen

    es ist einfach nicht konsistent...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.12.2006
  7. knaup2

    knaup2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.06.2003
    *kopfschüttel*
     
  8. DickUndDa

    DickUndDa Gast

    hm, wie du meinst....
     
  9. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004

    :jaja: leider, da ist Nacharbeit nötig!
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Fassen wir zusammen:
    Die Bewertung von X11 ist von Person zu Person unterschiedlich.

    Manche der auftretenden "Probleme" resultieren mE aus der zunehmenden Tendenz Anleitungen nicht zu lesen.

    Noch ein Wort zum Thema Konsistenz:
    Für einen eingefleischten Macy mag es konsistent sein, wenn bekannte Tastenkürzel, Fensterfocus etc. auch in X11 funktionieren.
    Auf der anderen Seite ist X11 wesentlich älter als Mac OS X und für erfahrene X11 Benutzer dürfte eine Ummodelung der althergebrachten Funtionsweise alles andere als konsistent sein (vom Portierungsaufwand und der daraus folgenden Inkompatibilität bereits vorhandener Software mal ganz zu schweigen).