Gibt es KonicaMinolta Dimage A200 Besitzer hier?

Diskutiere mit über: Gibt es KonicaMinolta Dimage A200 Besitzer hier? im Fotografie Forum

  1. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Gibt es KonicaMinolta Dimage A200 Besitzer hier?
    Falls ja, bitte melden.

    Würde gerne eine Funktion vergleichen!
    Siehe: http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=790247&postcount=1
     
  2. cym

    cym MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    03.05.2004
    Sorry, ich besass eine Dimage A1.
     
  3. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Ist es auch so dass Fotos die mit iPhoto bzw. direkt aus dem DCIM ordner geladen worden sind, eine Fehlermeldung im Programm "Vorschau" verursachen.

    Werden die Bilder über digitale Bilder geladen gibt es nie Probleme sie in der "Vorschau" anzugucken!
     
  4. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Aha, ist das ein generelles Dimage-Problem?! Ein Kollege hat das Vorgängermodell und läßt die Bilder von mir auf CD brennen. Ich ziehe sie auch immer direkt auf die Platte und dann auf Vorschau, oder direkt von der Karte auf Vorschau. Auch her kommt es in letzter Zeit vor, daß einige Bilder beschädigt sind.

    Werde mal "Digitale Bilder" versuchen.

    Gut, daß ich ne Nikon 995 habe und zur Zeit mit ner Sony F828 liebäugel ;)
    Mit der Nikon oder anderen Kameras (Canon, Olympus) hatte ich diese Probleme jedenfalls noch nie!
     
  5. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Die Bilder sind nicht beschädigt, nur Vorschau hat Probleme damit, zeigt die Bilder aber nach der Fehlermeldung an.

    Wie gesagt Photoshop, iView Media Pro und Quicktime haben keine Probleme.
    Verwendet man digitale Bilder gibt es dieses Problem mit Vorschau nicht!
     
  6. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Scheint jedenfalls wirklich an der Dimage zu liegen, da es bei anderen Kameras ja nicht geschieht!? Allerdings muß es an der Art liegen, wie die Minolta die Bilder speichert, bzw. die Speicherkarte behandelt, da wir die Daten über einen Kartenleser auf den Mac ziehen.

    Naja, ich versuche meinem Kollegen weiterhin die Dimage auszureden (er will sich auch die A200 zulegen), da er damit Geld verdienen will und ich keinen Bock mehr habe seine farblich total verpfuschten Bilder in Photoshop geradezubiegen. Bis dahin wäre ich aber ebenfalls an einer Lösung interessiert!
     
  7. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2005
  8. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Finde ich ja echt beängstigend, daß sich das Problem anscheinend durch alle Dimage-Serien zieht. Naja, so langsam sammeln sich die Punkte, weshalb sich die Dimage bei mir als semiprofessionelle Kamera disqualifiziert. Angefangen mit den kostenpflichtigen Firmware-Updates die es bei anderen Herstellern gratis gibt bis hin zu der bescheidenen Bildqualität im Studiobereich. Außenaufnahmen macht sie ja ganz gut, aber in Zusammenarbeit mit nem Studioblitz zaubert sie einen wunderschönen Rot-Blau Farbstich und es fehlt den Bildern deutlich an Kontrast. Wobei ich hier auch eine gewisse Fehlbedienung durch den Fotografen nicht 100%ig ausschließen will. Allerdings sollte ein Fotograf, der mit ner Spiegelreflex im Studio wunderbar klar kommt doch mit einer digitalen zumindest annähernd gleiche Ergebnisse erzielen?!

    Naja, ich habe jedenfalls meinem Kollegen angeboten, daß er mal Vergleichstest mit meiner Nikon und demnächst mit der Sony (wenn ich sie denn habe) machen soll.

    Wie zufrieden bist Du denn ansonsten so mit Deiner Dimage?!
     
  9. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Ich habe meine Canon Powershot G5 mit einem Speedlite 420EX Blitz verkauft und bin von der Geschwindigkeit der Dimage sehr zufrieden. Die Auslöseverzögerung ist um einiges besser als bei der G5.
    Die Bildqualität überzeugt mich ebenfalls sowie das Handling der Kamera. Mich hat es unheimlich genervt dass ich ich den Zoom nicht manuell am Ring einstellen sondern immer über antippen. Die G5 war nicht so präzise im täglichen Gebrauch wie die A200. Jedoch gefiel mir die Lichtstärke der G5 (f 2.0) jetzt bei der Dimage A200 nur f 2.8, dafür hat sie einen Antishake Sensor mit dem man auch bei schwierigeren Lichtsituationen brauchbare Bilder bekommt.
    Ich hatte auch mit der Nikon Coolpix 8800 oder 8700 geliebäugelt, habe die A200 aber für 530 € bei Pixxbay gekauft.
    Hier ein Bild aufgenommen bei f 2.8 und 1/8 sek mit Antishake aus der freien Hand in einer S-Bahn Station (Untergrund).
    Allerdings websafe (75%) abgespeichert.
     

    Anhänge:

    • sbahn.jpg
      sbahn.jpg
      Dateigröße:
      40,2 KB
      Aufrufe:
      32
  10. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Naja, das klingt dann ja doch gar nicht mal so schlecht. Antishake hätte ich mir für meine Nikon Coolpix 995 auch gewünscht, denn bei schwierigen Lichtverhältnissen hat sie da schon ihre Schwächen, auch ein größerer Zoom fehlt mir bisweilen. Das Nachfolgemodell ist, was die Lichtverhältnisse angeht schon weit besser, ist mir aber schon etwas zu mickrig geraten und die Bedienung über die wenigen Knöpfe gefällt mir nicht. Ich habe beim Fotografieren halt gerne was in der Hand ;) Was für mich auch eine Grundvoraussetzung ist, ist ein "Knickobjektiv". Wenn man einmal damit gearbeitet hat, möchte man nichts anderes mehr! Nach langer Recherche und genauerer Tuchfühlung bin ich nun bei der Sony F828 hängen geblieben. Obwohl auch ihr, glaube ich, ein Antishake fehlt, trifft sie am besten meine Vorstellungen einer Kamera. Außerdem kann ich die Nachtsicht-Funktion der Sony gut gebrauchen und das Objektiv ist echt überzeugend. Jetzt warte ich nur noch, daß Papa Staat mir meine Steuern endlich zurückzahlt. :D

    Ich werde auf jeden Fall auch die Dimage meines Kollegen nochmal einem genaueren Test unterziehen. Kann mir bald gar nicht vorstellen, daß die Kamera im Studioeinsatz soooo schlecht ist, wie die Bilder, die er ständig anschleppt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gibt KonicaMinolta Dimage Forum Datum
Treiber für Diascanner Minolta Dimage Fotografie 20.12.2011
Ricoh GXR + P10 Kit (28-300mm) für ca. 500€: Gibt es echte Alternativen? Fotografie 31.12.2010
Software für Dimage DualScan IV Negativscanner gesucht.. Fotografie 12.09.2010
gibt es Cams mit mic-IN? Fotografie 07.03.2010
Leica und Panasonic ("baugleich") Gibt es Unterschiede ? Fotografie 24.09.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche