Geschwindigkeitsvergleich Xeon + G5

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von mex, 25.10.2006.

  1. mex

    mex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    90
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Hi,

    kann man Apple glauben, dass der neue Xeon-Mac-Pro doppelt so schnell ist wie der Quad-G5? Nach meiner laienhaften Rechnung ist er für bestimmte Zwecke nur halb so schnell. Bitte um Eure Meinung.

    Habe berufsbedingt eine Dual-Xeon-Workstation 2x2,4 Ghz (4 Jahre alt) und einen G5 Dual 1,8 (2 Jahre alt).
    Den PC habe ich für meine 3D-Software. Inzwischen lasse ich aber nur noch meinen G5 über das Netzwerk rendern, denn:

    - Der G5 ist beim Rendern exakt DOPPELT so schnell wie der PC (beide 100 Prozent Prozessorauslastung + gleiche Speicherbestückung).

    Jetzt ein paar laienhafte Hochrechnungen.
    - Der Quad G5 war über den Daumen doppelt so schnell wie mein Dual G5.
    - Der Mac Pro Xeon soll doppelt so schnell sein wie der Quad.
    - Also müsste der Dual Xeon ACHT mal so schnell sein wie mein G5 und
    - 16!!! mal so schnell wie meine bisherige PC-Xeon-Workstation. :eek:

    Das glaube ich aber nicht. Denn der einzige Unterschied der neuen Xeons gegenüber denen, die ich habe ist, dass sie jetzt pro Prozessor 2 Kerne haben.

    Nach meiner laienhaften Rechnung kann aktuelle Xeon beim Rendern nur doppelt so schnell sein wie mein bisheriger Xeon
    - also genauso schnell wie mein alter G5 und
    - halb so schnell wie der Quad G5. :confused:

    Beweist mir bitte, dass ich blöd bin.

    VG
    Wolfram
     
  2. NiLS-Da-BuBi

    NiLS-Da-BuBi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Oh oh ... das gibt ne Diskussion.

    Aber keine Angst sooooo schnell ist der MacPro nicht. Diese Faktoren basieren auf ganz bestimmte Programme die villeicht mal nen Höhenflug bekommen.

    Dennoch denke ich wird der Fokus der kommenden Programme auf der Optimierung an den Intel Proz. liegen und die Leistung wird in Zukunft gesteigert. Dies war auch für mich einer der Gründe nicht auf einen G5 umzusteigen sondern auf den Intel Tower.
     
  3. animalchin

    animalchin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    14.10.2003
    Nee - deine Xeons sind IMHO Hyperthreading-CPUs, auf dem PIV basierend. Intel hat sich von diesem Design ja abgewandt, da keine nennenswerten Steigerungen so ohne weiteres zu erzielen waren. Die Mac Pro Xeons sind aber CPUs mit Core-Architektur, stammen vom PentiumM ab. Im Notebookbereich habe ich selber den Vergleich - P-M rechnet schneller als PIVm, bei niedrigerer Taktung. :cool:

    Allerdings sind die Werbeversprechen trotzdem immer mit Vorsicht zu genießen. ;)


    animalchin
     
  4. mex

    mex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    90
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Hab jetzt auch selber Stoff, wenn auch keine Erklärung.

    Das Programm Cinebench, das als einziges exakt Auskunft gibt darüber, wie schnell ein Rechner beim Rendern mit Cinema ist, sagt:

    Der neue Mac Pro ist immerhin 3x schneller als mein alter G5 Dual, und damit 6x schneller als der alte Xeon Dual (und 50% schneller als der G5 Quad).
    @ Animalchin: Wahrscheinlich aus dem Grund, den Du nennst.

    Wohlgemerkt: es geht immer nur um die reine Rechenleistung der Prozessoren und die Speichernutzung - Grafikkarte und Peripherie sind aussen vor.

    Wen's interessiert:http://www.3dfluff.com/mash/cinebench/dual.php
    Da die Spalte "CB Dual"

    Grüße
    W
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2006
  5. Primotenente

    Primotenente MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.07.2006
    Hallo Mex

    Würde ich so nie unterschreiben. Mein Lei-PM-G5-single-1.8 ist bedeutend langsamer als mein alter 2.8 GHz P4. Diese beiden Systeme entspechen bei Single-Systemen etwa dem was du im Dual-Bereich hast.

    Gruss
     
  6. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Eben nicht. Nur der Name ist gleich. Der Rest ist komplett verschieden.
    Komplett andere Architektur. Es wundert mich eh, dass ein Xeon DP in eine WS kommt. Das ist an sich ein Serverprozessor. Die neuen nicht. Die sind universell.
     
  7. Primotenente

    Primotenente MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.07.2006
    Eine WKS ist ja i.d.R. ein SMP-System. Genau dafür ist ja der Xeon DP gedacht, die "normalen" Intel-CPUs sind seit dem P4 nicht mehr smp-fähig. Der Xeon MP ist dann für Systeme mit mehr als zwei CPUs gedacht. Soll heissen: Der Xeon DP ist für eine WKS genau richtig.

    P.S: Ja, ja, der Opteron wäre besser gewesen, ich weiss, ich weiss ;)
     
  8. mex

    mex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    90
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Ist eh Schnee von Gestern. Dass der aktuelle Xeon wesentlich schneller ist als die alten Xeon und die G5-Prozessoren ist ja schon geklärt.

    @ sgmelin: Ich hab die Aussage nur für 1 spezielle Anwendung gemacht. Ich habe damals die WKS gekauft, weil es beim Mac vor 4 Jahren keine anständige Grafikkarte gab, und die ist bei 3D ausschlaggebend (ausser beim Rendern). Unter Einbeziehung der GK (Quadro4) und SCSI ist die Windows-WKS wesentlich schneller.
    Ausserdem habe ich einen systematischen Fehler gemacht beim Vergleich, der den Unterschied zwar nicht aufhebt, aber kleiner macht. Es sind nicht 100%, sondern ca. 40% Vorteil für den G5 - ausschliesslich bezogen aufs Rendern.

    Was übrigens noch auffällt ist, dass der PC während des Renderns beim Multitasking sehr steif wird - also wenn ich derweil noch andere Arbeiten machen will. Dagegen geht das am Mac absolut flüssig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen