geschw.beim cd rippen itunes 4/welche einst. für aac?!

Diskutiere mit über: geschw.beim cd rippen itunes 4/welche einst. für aac?! im Mac OS X Apps Forum

  1. gonzof

    gonzof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.03.2003
    hallo allerseits,

    hab mich mal daran gemacht meine cd sammlung zu archivieren. bin gerade dabei die cd's mit itunes zu "rippen", hab dabei ne geschwindigkeit von um 3 X, habt ihr ähnliche werte?!?

    andere frage, ich teste mal aac mit 128 kbit, wer hat denn mit welchen einstellungen gute erfahrungen gemacht, mir ist wichtig , dass die files auch über kopfhörer und ipod gut klingen, was bei mp3's, die in 128 kbit komprimiert sind, oft nicht der fall ist. bei mp3's nehme ich sonst 192 kbit.

    also her mit euren tipps


    greetz

    gonzo
     
  2. MacErik

    MacErik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    06.09.2002
    Hallo,
    also ich habe Werte von ungefähr 8x auf eine iMac G4 800 MHz.
    Erik
     
  3. gonzof

    gonzof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.03.2003
    oooops

    ooops sorry,


    muss dazu natürlich sagen, dass ich das ganze auf einem ibook 800 combo veranstalte. :)


    weiss jemand ob da werte um 3,5 X normal sind!??

    greetz

    gonzo
     
  4. Arnie

    Arnie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.03.2002
    Tach,

    muß wohl, bei mir sind es ähnliche Werte auf dem 800er Combo-iBook.
    Ich habe auf 192er Werte eingestellt.

    Gruß, Arnie
     
  5. breiti

    breiti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    17.04.2003
    G4 466 mit bis zu 7.2fach :)

    ich habe ein paar songs direkt verglichen aac-aiff und bin der meinung 128 ist gut, habe keinen unterschied vernehmen können (zumindest wenn ichs per QTplayer abspiele, itunes ist manchmal etwas eigensinnig hab ich das gefühl)
     
  6. gonzof

    gonzof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.03.2003
    hab gerade erste ergebnisse gehört

    also ich soeben die erste cd in aac ge-ripped in aac mit 128 kbit, und ich muss sagen das ergebnis mag zwar besser sein als 128 kbit bei mp3, aber vom hocker hat mich das nicht gerissen, teste gerade mal die nächste mit aac bei 160 kbit,

    und zur geschwindigkeit, ist zwar etwas langsam, aber dafür ist die bedienung und verwaltung der ergebnisse einfach nur geil einfach, auf jeden fall eleganter, als früher mit "cdex" oder "audiocatalyst" auf der DOSe.

    werde mal heute nacht und morgen mal aac ausgiebig testen und euch mal berichten, was meinen ohren am besten gefallen hat. :)


    greetz

    gonzo
     
  7. Icetheman

    Icetheman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    31.08.2002
    Redet ihr davon eine Audio CD mit i Tunes in mp3 umzuwandeln?
    Wenn das so ist dann erreiche ich am Ende der CD einen wert von 24 fach.
     
  8. gonzof

    gonzof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.03.2003
    umwandlung von audio cd > in aac

    hi,


    hier gehts ums cd rippen und umwandlung direkt in aac


    "G4 466 mit bis zu 7.2fach " :

    na dann ist das combo laufwerk wohl ne lahme ente !??!


    greetz

    gonzo
     
  9. Arnie

    Arnie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.03.2002
    @gonzof: vielleicht ist es das auch nicht. Wir beide arbeiten mit G3-Prozessoren ohne Zusatzrecheneinheit (Altivec-Einheit) wie beim G4. Könnte daran liegen.
    Allerdings habe ich beim mp3-Rippen (192er Wert) sonst auch immer Werte um 6 bis 7 gehabt. Weiß jemand genaueres? Ist das Rippen in AAC für einen G3 so aufwendig?
     
  10. gonzof

    gonzof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.03.2003
    liegts am G3 !??

    @ Arnie

    könnte ja durchaus sein, mir ist beim rippen aufgefallen, dass itunes ja extrahieren/codieren "on the fly" betreibt, während "audiocatalyst" auf der DOSe, das getrennt betreibt. beim reinen extrahieren bekam ich dort je nach einstellungen auch werte um 20X rum, aber dann anschließend kam noch die mp3 kodierung, das dauerte immer so um die 30 sek. auf meinem 1200 duron.



    gonzo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - geschw beim rippen Forum Datum
Kalender-App: erstellte Einladungen kommen nicht beim eingeladenen an Mac OS X Apps Mittwoch um 16:24 Uhr
TextEdit / neues Dokument beim Start Mac OS X Apps 25.11.2016
Fehlermeldung beim Starten von Pastebot Mac OS X Apps 20.11.2016
FOTOS, Beim Laden einer größeren Version diese Videos ... Mac OS X Apps 26.10.2016
Speichert Vorschau beim Umbenennen von Bildern Duplikate ab? Mac OS X Apps 26.10.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche