Gemagebühr für Schulprojekte

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von Dr. Snuggles, 27.02.2004.

  1. Dr. Snuggles

    Dr. Snuggles Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.07.2003
    Hey Forum ich leite eine kleine Mediengruppe in einer Schule. Wie ist das jetzt wenn ich zur Vertonung Gemapflichtige Musiktitel verwende?
    Werden dann Gebühren fällig oder nicht?
    Die Produktionen werden nicht verkauft, aber den Eltern zugänglich gemacht.

    Hat damit jemand Erfahrung oder kann mir was schreiben.

    Danke schon mal im Voraus.
     
  2. A. Onassis

    A. Onassis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.12.2003
    Warten bis sich die Gema meldet wenn ihr was nicht passt.

    Haben in der Schule mal "Rocky Horror Show" gegeben und sind ein bischen durch den Kreis getingelt.

    Irgendwann kam die Gema und sage "Wenn ihr weiter macht kostets Geld". Da haben wa dann die Bühnenkasse versoffen und aufgehört.
     
  3. Gemagebühr ist fällig für öffentliche Darbietungen. Sowohl für Live- als auch Aufnahme-Produktionen. Für die GEMA ist aber in der Regel der Veranstalter zuständig (in diesem Fall wohl du selber ;)). Kneipen, Jugendeinrichtungen und Schulen sollten – sofern gut beraten – bei der GEMA einen Pauschalvertrag haben, der alles abdeckt. Wenn eure Schule so etwas hat, bist du sowie so auf der sicheren Seite.
    In deinem Fall würde ich zudem sagen, dass es sich um eine geschlossene Gesellschaft (sowohl live als auch CD – sofern ihr nicht wie Onassis "tourt") handelt, und GEMA nur bei "öffentlichen Darbietungen" fällig wird. Außerdem muss die GEMA es erst einmal mitbekommen ;).
    Davon abgesehen, kann es spottbillig sein – frag mal den Musiklehrer, was er für die Noten bezahlen muss, wenn er mit dem Orchester auftritt! Da sind GEMA-Gebühren oft lächerlich dagegen (die berechnen sich z. B. aus Eintrittspreis/mögliche Besucherzahl!

    Edit: Wenn es darum geht, z. B. in einem Film die Originalaufnahme (von CD) eines Künstlers einzubauen, wird es schwieriger. Da braucht man vermutlich die Freigabe der Rechteinhaber.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.02.2004
  4. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Hat jemand eine Idee wo ich gute gemafreie Musik herunterladen kann? Irgendetwas softes als hintergrundmusik für eine Reportage über eine Bauwagen- und Containerfabrik (www.oecon.de)
     
  5. lifetekker

    lifetekker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.09.2003
    Leider kann ich nicht mit einem Tip für kostemloses Material dienen, aber nicht so teuer und eine große Auswahl gibts bei Blue Valley.
     
  6. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    19.03.2004
    und schaust Du hier: Klick hier!
    die Musik, die du hier findest ist Gema-frei.

    Viele Grüße
    emaerix
     
  7. Donald Townsend

    Donald Townsend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.12.2003
    Kann es sein, dass ein großer Teil der bei http://www.freeplaymusic.com/ angebotenen Musik nichts anderes ist als die von Apple angebotenen Stücke?

    GEMA oder nicht, das ist eine Frage, mit der ich mich bisher auch noch nicht beschäftigt habe, obwohl ich ebenfalls verschiedene Musik von CD oder aus MP3 Sammlungen verwende, um Filme zu vertonen, die dann auf DVD in Auflagen bis 50 Stück innerhalb einer geschlossenen Benutzergruppe ihr Publikum finden.

    Ich werde mich da mal auf der Homepage der GEMA schlau machen. Die sollten da ja Informationen haben.

    Donald
     

Diese Seite empfehlen