Geht das? Mac Mini - Server - Raid

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von linus.van.pelt, 05.07.2006.

  1. linus.van.pelt

    linus.van.pelt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.01.2005
    Hi, da ich nicht soviel erfahrung mit server habe hier meine frage:

    ich würde gerne einen mac mini als server betreiben. an diesem 3-4 externe platten die zum raid zusammengeschlossen sind. (gibts da software für?)

    danke schonmal für tipps ...
     
  2. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    317
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Theoretisch kannst du mit Mac OS X Bordmitteln ein Software-RAID erstellen (eigentlich ein Logical Volume aber das ist Haarspalterei). Allerdings halte ich den Mini als völlig ungeeignet als Server
     
  3. linus.van.pelt

    linus.van.pelt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.01.2005
    und warum? immerhin wäre er 1. erschwinglich und 2. schön leise.
    letztendlich sollen da daten drauf gesichert werden und eine datenbank laufen, auf die max 5 clients zugreifen.
     
  4. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Als kleiner Homeserver wo man Musik und Filmchen lagert ist der Mini Super. Aber wenn man damit auch arbeiten muss nur bedingt, da nur eine Netzwerkschnittstelle. Da wird das ganze sehr langsam. Wenn Dir das nichts ausmacht, hat OS X alles was Du brauchst mit an Board. Kannst auch die Serverversion installieren, wenn Du willst. Wir haben hier auch schon ein paar Threads die sich damit beschäftigen. Einfach mal die Suche benutzen.
     
  5. linus.van.pelt

    linus.van.pelt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.01.2005
    alles klar, danke. ich denke der mini wird meine anforderungen erfüllen.
    find ich klasse, dass ich ausser osx nix brauche.
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    317
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Die Serverversion braucht's für einen kleinen Heimserver mit Sicherheit nicht, alles was man dafür benötigt hat OS X bereits mit an Bord - und was nicht dabei ist lässt sich kostengünstig nachinstallieren, schließlich handelt es sich hier um Unix, da kannst du mittels fink auf ein riesiges Unix-Repository zurückgreifen.

    Den Mini halte ich aus folgenden Gründen als Server nicht geeignet: Unpassende Hardware. Die Hardware ist nicht für Dauerbetrieb ausgelegt sondern für Desktopbetrieb. Anforderungen die ein Server an die Hardware stellt sind völlig andere als die, die ein Desktoprechner an die Hardware stellt. Natürlich heißt das nicht, dass es überhaupt nicht funktioniert. Aber du solltest dich nicht wundern, wenn deine Hardware aufgrund des Dauereinsatzes und der eventuellen Dauerbelastung frühzeitig das zeitliche segnet. Was du auf jeden Fall machen musst ist die interne Festplatte ausbauen, denn eine Notebookfestplatte ist für Dauerbetrieb völlig ungeeignet. Das Betriebssystem kannst du dann auf externen Festplatten installieren, allerdings wirst du auch hier mit IDE (also PATA oder SATA) Platten nicht auf Dauer glücklich werden - denn auch diese werden sich - allerdings später als die Notebookplatte - frühzeitig ins Datennirvana verabschieden. Ich habe mit dem Dauerbetrieb von IDE Platten in Servern bisher ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht, nach spätestens zwei Jahren Dauerbetrieb waren die Platten Schrott und mussten ausgetauscht werden. Teilweise haben sie sich auch früher verabschiedet und die darauf gespeicherten Daten mit in den Abgrund gerissen - RAID-1 und zus. Backup sei Dank außer viel Zeit nichts verloren.
    Ich lasse mich hier zwar viel über die Festplatten aus aber nicht nur die sind problematisch, auch die restliche Hardware des Mini ist für Dauerbetrieb und Dauerbelastung nicht geeignet, so beispielsweise die ElKos
     
  7. linus.van.pelt

    linus.van.pelt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.01.2005
    deine bedenken sind verständlich. aber momentan isser finanziell und leistungsmäßig passend. und genau wegen den plattenproblemen gibts doch raid, oder?
     
  8. Cornholiooo

    Cornholiooo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    17.01.2006
    Ich würde da eher zu einem ausrangierten PM G5 tendieren...
    Ein G5 1,8 Single sollte als Server mehr als ausreichen.
    Leise ist er auch (sofern das Lüfterproblem behoben ist).
    Da kannst du dann auch ordentliche SATA oder sogar SCSI Platten (Einen Controller brauch man allerings) einbauen. Die sind wesentlich schneller und birgen kein so großes Risiko. Im Endeffekt ist ein kleiner G5 effektiver als ein Mini.
    Und falls doch mal 5 Leute gleichzeitig darauf zu greifen, kaufst du dir einfach noch einen weiteren 10/100/1000 Controller und du kannst wunderbar DualEtherenet nutzen. Sicherlich für eine kleine Firma von Vorteil.

    Ich kann D'Espice da nur unterstützen. Der Mini ist in allen belangen als Server nicht geeignet. Und wenn man ihn als kleinen Server ausrüsten würde, dann müsste man auch immer noch Festplatten / LanAdapter usw dazu kaufen.
    Ein G5 erfüllt von Anfang an alle Anforderungen...

    Achja und einen G5 Single bekommst auch für 800€....
     
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Ähm, 1. ist ein PC noch viel erschwinglicher und 2. kannste völlig vergessen, wenn Du da noch USB gehäuse dran hängst. Denn die MÜSSEN mit Lüfter sein, sonst verrecken Dir die Platten in ein paar Wochen.
    Und dann ist von leise kein Reden mehr.

    Gruß
     
  10. Osmodia

    Osmodia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.07.2005
    Wieso kein MINI-ITX-Board? Auf zum Beispiel techcase.de gibt es ein passiv gekühltes System für unter 400 EUR.
    Auf der 80 GB Platte ein Minimal-Linux installieren, dann bleiben auch noch über 70 GB für Daten.

    Link: http://www.techcase.de/product_info.php?cPath=50&products_id=475
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen