Gehalts-Erhöhung: Wieviel?

Diskutiere mit über: Gehalts-Erhöhung: Wieviel? im Freelancer Forum Forum

  1. knusperbrezel

    knusperbrezel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Hallo Forum!

    Ich bin seit einem Jahr als Grafik-Designer beschäftigt. Es ist meine erste Festanstellung, davor war ich GD-Student ca. 5 Jahre Freelancer.

    Mein Arbeitsvertrag ist unbefristet, allerding enthält er die Klausel, daß das Gehalt (momentan brutto EUR 2.500) jährlich neu ausgehandelt werden muß.

    Der Firma geht es witschaftlich gut. Ist es sinnvoll/üblich, mein Gehalt an den Jahresumsatz zu "koppeln"? Oder soll ich lieber eine Pauschalerhöhung vorschlagen. Wieviel EUR ist da realistisch? 250,- brutto?

    Ich hoffe, jemand hat damit Erfahrung und kann mich etwas beraten.
    Vielen Dank!
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    250 € sind ja 10 % das ist wohl etwas viel 3-7 % sind wohl realistischer ist aber sehr individuell und pauschal kann man das nie sagen wenn dein stand im Betrieb sehr gut ist könnten es auch die 250€ sein, viel erfolg.
     
  3. sikomat

    sikomat Banned

    Beiträge:
    3.617
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.11.2005
    250 € Gehaltserhöhung als Grafiker nach einem Jahr? Da musst Du aber schon sehr gute Arbeit leisten, um das fordern zu können. Stell Dich lieber auf 70 - 120 € ein.
     
  4. ACCESS DENIED

    ACCESS DENIED MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2005
    viele betriebe geben erhöhungen nur noch in form einer provision weiter. geht es der firma gut, bekommst du mehr. geht es schlecht, weniger. ist selten, wenn man heute noch eine erhöhung des monatslohns bekommt...
     
  5. macnurse

    macnurse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2005
    Weißt du eigentlich, daß es ein Entlassungsgrund ist, wenn du solche Sachen hier in einem öffentlichen Forum besprechen möchtest?

    Ein Tip an deine Chefetage würde genügen :(
     
  6. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    also ich gehe davon aus das du eher um die 5% mehr aushandeln kannst. es sei denn du hast kunden die NUR mit dir arbeiten wollen. das ist immer ein gutes druckmittel. ne umsatzbeteiligu8ng ist auch drin. mache nie ne gewinnbeteiligung. da kauft sich dein chef am ende des jahres n neues auto und die firma hat keinen gewinn mehr...
     
  7. kemor

    kemor Banned

    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    23.10.2004
    Gehaltserhöhungen sind immer so eine Sache - habe es bisher nur einmal
    erlebt - sonst habe ich meine "Lohnerhöhungen" per Agenturwechsel selber
    gemacht ... 250,- hören sich gut an, sind für den Inhaber/Chef schon ein
    recht großer Happen - wobei Dir am Ende nicht all zu viel davon über bleiben
    wird ...

    @ macnurse:
    Wem willste denn da einen Tipp geben??? Weder wurde hier ein Agenturname,
    noch der reale Name des Users genannt ... Dafür ist so ein Forum da und dafür
    ist man hier auch inkognito ...
    ;)
    Innerhalt der eigenen Firma können solche "offenen" Gespräche aber gefährlich
    sein.
     
  8. Lutzifer1960

    Lutzifer1960 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    04.01.2005
    Da liegst du aber wohl etwas falsch. Wo soll denn der Grund für die Entlassung liegen? Das reicht ja nicht einmal für eine Abmahnung, selbst wenn man die Firma zuordnen könnte.
     
  9. Error

    Error MacUser Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    25.10.2004
    Ich habe 5 Jahre keine Lohnerhöhung bekommen. (Habe auch keine benötigt, da ich Single bin, und ich immer sehr gutes Geld am Enden des Monats "über hatte")

    Dann sind 2 Kollegen wegen fehlender Lohnerhöhung aus "unwichtigeren" Positionen gegangen, und haben dann doch Lücken gerissen.

    1/2 Jahr später hatte ich 30% mehr auf dem Konto.

    Tja, so kann es kommen.

    Maulhalten und Abwarten entspricht sowieso eher meiner Natur, und hat sich im warsten Sinn "ausgezahlt"

    PS : Auch ein Warengutschein ist als "günstige" Lohnerhöhung (Steuergründen) von Seiten des AG drin.

    Bei uns in der Firma bekommt jeder ! einen Warengutschein für Benzin im Wert von 40 EUR pro Monat. Da es ein Warengutschein sein muß (Steuergründe) ist er halt für 32 Liter Super, 34 Liter Benzin oder 36 Liter Diesel usw.

    So kann man manchem Chef eine Monatskarte, Essengutscheine usw. aus den Rippen leiern.
     
  10. Tollschock

    Tollschock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Außerdem wird sich sein Chef auch darüber unterhalten, ob die 25€, die er vorschlagen wird, nicht vielleicht doch zu viel für seine Drohne seien. :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gehalts Erhöhung Wieviel Forum Datum
Wieviel für Einladungskarten verlangen? Freelancer Forum 28.05.2010
Wieviel kann man für einen Artikel verlangen? Freelancer Forum 24.05.2010
Wieviel kostet Korrekturlesen so? Freelancer Forum 18.02.2009
Wieviel verlangen für Objektfotos? (Wohnung) Freelancer Forum 18.01.2009
Wieviel für Wordpress Theme customizing? Freelancer Forum 27.12.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche