Gegenlichtblenden im Eigenbau

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von Bramix, 01.12.2006.

  1. Bramix

    Bramix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Manchmal ist das Internet ja doch nützlich!

    Vielleicht ärgern sich manche Hobbyfotografen ja so wie ich und suchen schon länger nach einer passenden Lösung?

    Viele Gegenlichtblenden sind nicht auf den verkleinerten Bildwinkel bei DSLRs abgestimmt sondern beziehen sich noch auf den deutlich größeren Bildwinkel bei KB. Dadurch wird der Nutzen aber eingeschränkt, speziell bei den ohnehin Streulicht empfindlichen Zooms.

    Canon langt häufig recht unverfroren bei diesem eigentlich selbstverständlichen Zubehör zu und dann sind sie oft nicht mal optimal.

    Für Bastler und Tüftler gibts hier Anregungen und Abhilfe:

    http://www.lenshoods.co.uk/

    Kann - muß aber nicht aus Papier, Pappe gemacht werden, andere Materialien gehen natürlich auch. Nutzlos gewordene, alte Filter (ohne Glas) kann man z.B. für eine Einschraubfassung verwenden.

    Optimal ist es, wenn man die Gegenlichtblende innen mit mattschwarzem Samt beklebt.

    Falls jemand interessante Material-Ideen hat, kann er sie hier loswerden......
     
  2. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    gegenlichtblenden sind nicht nur schutz vor streulicht, sie sind auch "stossdämpfer", wenn das gute teil mal wieder runter dengelt. ist mir auch schon ein paar mal passiert und ich war froh, dass die gelis mit eingebauter sollbruchstelle die fallenergie absorbiert haben. mir ist auch mal ein 2,8/28-20 l runter gefallen. ohne geli. totalschaden.
    gummi und pappe taugen hier nichts.
    daher sind auch 30 euro für eine gute gegenlichtblende durchaus gerechtfertigt.
     
  3. Bramix

    Bramix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Durchaus richtig - wenn sie denn wirklich "gut" wären!
    Sind sie aber häufig nicht und genau das ärgert mich.

    Was Canon teilweise für happige Preise anbietet ist schon fast unverschämt.
    Für 20 bis 40 Euro (40 bis 80 Märker) möchte ich dann wenigstens ein solides Teil haben, wenn schon der Bildwinkel nicht stimmt.

    Spreche da aus eigener, leidvoller Erfahrung.
     
  4. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Sind das nicht Streulichtblenden?

    Denn gegen Gegenlicht hilft ja wohl nichts, außer die Lichtquelle aus dem Blickfeld zu räumen.
     
  5. Bramix

    Bramix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Ja, aber nur für Leute die auch "Schraubendreher" sagen.

    "Schraubenzieher" wird in der Regel aber auch verstanden, sofern man nicht ganz oberpingelig ist.
     
  6. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    die canon-gelis funktionieren doch einwandfrei. zumindest an meiner 5d...

    hast du ein konkretes beispiel? wenn du das 35 - 350 nimmst, wage ich den sinn einer geli wirklich zu bezweifeln, denn die geli darf ja den grössten blickwinkel nicht abschatten lassen...

    praktisch wären ja gegenlicht-viagras, die sich je nach zoom-einstellung auch mit anpassen könnten...*hey, ist das eigentlich schon patentiert??*
     
  7. Bramix

    Bramix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Ach weist Du shortcut, mich ärgern verschiedene Dinge - speziell bei Canon.

    Einmal finde ich es beschämend, das eine angebliche Weltfirma wie Canon viele Objektive überhaupt ohne Gegenlichtblende verkauft. Sollte doch eigentlich IMMER integraler Bestandteil eines jeden Objektivs sein. Selbst angebliche Billig-Firmen wie Sigma, Tamron oder Tokina bekommen das ganz selbstverständlich hin. Ist doch meistens nur ein lächerlicher Pfennig-Artikel. Canon macht solche Spielchen aber selbst bei 1000 Euro Linsen wie dem EF-S 2,8/17-55!

    Dann sind sie noch so unverfroren, selbst für die primitivste kleine, runde Plastik-Gegenlichtblende 20 bis 30 Euro zu verlangen. Das sind nach alter Rechnung 40-60 DM. Ich finde das in keinster Weise angemessen sondern schlicht hintervo.....

    Dazu kommt, das die meisten Gegenlichtblenden nicht an die veränderten Bildwinkel der Digital-Reflexen angepaßt sind oder wenigstens Alternativen angeboten werden. Wird langsam Zeit, das die Hersteller hier generell mal aufwachen.

    Zum 2. Punkt:

    Kompendien gehen ja in diese Richtung, sind nur sehr groß und unpraktisch an einer DSLR.

    Eine handliche!!! universell verstellbare Gegenlichtblende geistert schon seit längerem in meinem Kopf rum, speziell für Zooms wäre das doch interessant. Vor allem, wenn sie sich automatisch der Brennweite anpassen würde und dann auch noch eine platzsparende Ruheposition hätte. Tüftele gerade an verschiedenen Ideen zu diesem vernachlässigten Thema. Mal sehen was dabei rauskommt.

    Hatte vor 16 Jahren mal ein sehr pfiffiges kleines Zoom von Sigma.
    Dort war die Gegenlichtblende direkt am Objektivkörper und nicht am Linsentubus befestigt. Der Clou war aber, das der Tubus im Weitwinkelbereich heraus fuhr und so automatisch der Abschattungs-Winkel der Gegenlichtblende angepaßt wurde. Dieses kleine Zoom von Sigma war unscheinbares aber feines Teil, so fein, das sogar die peniblen Herren bei Leitz es sich für die Leicaflex mit einer solideren Fassung bei Sigma haben fertigen lassen. Kostete dann allerdings standesgemäß den 5 fachen Preis - ohne optisch allerdings auch nur einen winzigen Deut besser zu sein.
    Wenn mich nicht alles täuscht, wendet Canon heute den gleichen Kniff beim EF 2,8/24-70 L an. Leider aber nur dort.
     
  8. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Von Hama gibt es die Gummistreulichtblenden, die kann man auch selber kürzen. Gegenlichtblenden sind allerdings Objektivdeckel.
     

Diese Seite empfehlen