Geburtstags-Hardware-Tuning

Diskutiere mit über: Geburtstags-Hardware-Tuning im iMac, Mac Mini Forum

  1. Neuland

    Neuland Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.12.2005
    Hallo zusammen

    Zu mir:
    Ich bin eigentlich - wie der Name sagt ein wenig auf Abwegen: Bisher habe ich nur an Windoof-Kisten gebastelt - habe da einiges an Erfahrung und lerne zudem Elektroniker.

    Was mir beim Lesen des Forums aufgefallen ist:
    Anscheinend herrscht hier eine gewisse Paranoia bei manchen (vielleicht auch wenigen) Nutzern bezüglich elektromagnetischen Strahlen. Grundsätzlich ist die grösste Störquelle der Computer himself, Strahlen aus Lautsprechern haben so gut wie keinen Einfluss auf die Hardware, was ernsthafte Fehler angeht. Also ist es kein Problem, einen Lautsprecher auf einen gut gemachten Computer rauf zu stellen - was ein Mac zweifellos ist. Das in dieser Hinsicht störungsanfälligste Teil ist ein Röhren-Monitor, aber da beschränkt es sich rein auf die optische Darstellung.

    Weshalb ich poste:
    Es sind sehr wenige Artikel über die technischen Spezifikationen über den eMac im Umlauf. Daher meine Frage:
    Ich habe gelesen, dass der SDRAM PC133 DIMM 3.3V 64Bit ungepuffert und 168Pin sein soll, natürlich was von einer renommierten Marke. Gibt’s dem noch etwas anzufügen?

    Momentan sind im eMac 700MHz der ersten Serie 128MB original und 512MB als Erweiterung eingebaut und ich möchte noch etwas aufstocken. Ich habe an einen Ersatz des 128MB durch einen 512 oder gar 1024 gedacht. Geht 1024 - also 1.5GB - auch mit meinem 700er-Modell oder gibt’s da Probleme? Ich habe nur Infos zu den neueren Modellen gefunden, die den technischen Daten nach ziemlich andere Mainboards haben müssen.

    Ausserdem möchte ich den doch recht lauten Lüfter zähmen, ich habe den Zalman Fanmate 2 im Sinn. Wenn man die Gehäuseoberfläche und den Luftstrom mal fühlt, sind es doch recht tiefe Temperaturen, ich würde es nicht mal als handwarm Bezeichnen. Wenn man den Lüfter auf 8-9V begrenzt, sollte das machbar sein? Die Lebensdauer sollte dabei nicht beeinträchtigt werden... Oder gibt es mittlerweile einen farblich akzeptablen Ersatzlüfter – also in Weiss oder Durchsichtig der weniger Krach macht?

    Das Dumme ist eigentlich, dass der eMac direkt in einem Metallecken steht, was akustisch schlecht ist, aber leider nicht geändert werden kann :-( Deshalb fällt das Geräusch gleich stärker ins Gewischt

    Wie ich auch bemerkt habe: Die Kabel des Mac weichen von standardmässigen Belegung ab, stimmen die Angaben von der macbidouille-Anleitung?
    Dann könnte ich entsprechende Kabel vorbereiten, damits dann schneller geht.

    Als Handbuch habe ich die Service-Source aus dem Jahr 2002 gefunden, ausserdem noch dieses da ist das das Richtige, bzw. sind es überhaupt grosse Unterschiede?

    Weshalb ich es so genau nehme:
    Es soll ein Geburtstagsgeschenk sein und dementsprechend von mir über Nacht installierbar sein – damits eine Überraschung ist, aber keine Böse...
    Ich kann den Mac auch nicht einfach aufschrauben und vorher studieren, da dies sofort auffallen würde :( Die Kiste ist eigentlich sonst dauerverfügbar

    Vielen Dank für das geduldige Lesen meines langen Beitrags und hoffentlich auch einer Antwort :)

    *edit* Ich währe auch dankbar, wenn mir noch eine Montagemöglichkeit für das Lüfterkästlein genannt werden kann (gehts mit Kabelbinder)...

    Ich bin auch relativ früh auf Informationssuche, die Aktion startet erst mitte Februar... also keine Hetze :D

    *edit2* War mal auf die Suche, was alles noch überhaupt noch an SD-Ram kaufbar ist, und auf diesen da gestosssen. Trifft eigentlich alle Spezifikationen, die ich kenne. Ist allerdings nicht explizit für den Mac empfohlen, was allerdings an den KTA-G4133/512 besser sein soll ist mir ein Rätsel und das Datasheet dazu scheint ein Firmengeheimnis zu sein. Andere gute Hersteller als Kingston scheint es auch nicht mehr zu geben... Also stellt sich nur noch die Frage, ob 1GB auch passen würden, habe aber mittlerweile an meheren Orten gelesen, dass bei 1GB total schon Essig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2005
  2. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Hallo!
    Also der 700-er eMac der ersten Generation erkennt nur bis zu 1024 MB Ram (512 je Bank).
    Zu dem Lüfterproblem: Irgendwo gab es mal ein Einbaukit mit Temperaturfühler, der dafür sorgte, dass der Lüfter nicht ständig läuft.
    Hier der Link : http://www.silentmaxx.de/zubehoer_luefter.php
    Gruss der eMac_man
     
  3. Neuland

    Neuland Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.12.2005
    Danke für die Antwort, das klärt schon mal einiges :)

    Die Sache mit der Temperaturregelung ist mir zu heiss, da es ja nur ein einziger Lüfter ist, wenn die Regelung da mal ausfällt... Da ist mir der Zalman einiges Sypatischer da weitaus besser getestet und dokumentiert. Das heisst, die Spannung soll also begrenzt werden. Wenn man den Lüfter also auf 8-9V begrenzt, sollte das machbar sein? Die Lebensdauer sollte dabei nicht beeinträchtigt werden... Oder gibt es mittlerweile einen farblich akzeptablen Ersatzlüfter – also in Weiss oder Durchsichtig der weniger Krach macht?

    Ich währe auch dankbar, wenn mir noch eine Montagemöglichkeit für das Lüfterkästlein genannt werden kann - vielleicht gehts mit Kabelbinder...

    Wie ich auch bemerkt habe: Die Kabel des Mac weichen von standardmässigen Belegung ab, stimmen die Angaben von der macbidouille-Anleitung? Dann könnte ich entsprechende Kabel vorbereiten, damits dann schneller geht.

    Als Handbuch habe ich die Service-Source aus dem Jahr 2002 gefunden, ausserdem noch dieses da ist das das Richtige, bzw. sind es überhaupt grosse Unterschiede??

    War auch auf die Suche, was alles noch überhaupt noch an SD-Ram kaufbar ist, und auf diesen da gestosssen. Trifft eigentlich alle Spezifikationen, die ich kenne. Ist allerdings nicht explizit für den Mac empfohlen, was allerdings an den KTA-G4133/512 besser sein soll ist mir ein Rätsel und das Datasheet dazu scheint ein Firmengeheimnis zu sein. Andere gute Hersteller als Kingston scheint es auch nicht mehr zu geben...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Geburtstags Hardware Tuning Forum Datum
iMac 27 (late 2009) Apple Hardware Test ohne CD iMac, Mac Mini 15.11.2016
Welche Hardware hatte mein iMac 27" 2010 MID bei Auslieferung? iMac, Mac Mini 22.07.2016
Aufrüstung iMac 5k Late 2015: i7 oder M395X iMac, Mac Mini 19.04.2016
Mac Mini 1,4Ghz Fragen zu Hardware - u. Boost Option iMac, Mac Mini 25.12.2015
Problem mit USB 3.0 Hubs am iMac 27" late 2013 iMac, Mac Mini 09.02.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche