Garantie/Gewährleistung im Apple-Store

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von s.f., 15.08.2006.

  1. s.f.

    s.f. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2006
    Hallo zusammen,
    wollte mal nachfragen, ob vielleicht jemand weiss, wie es genau nach Ablauf der einjährigen Hersteller-GARANTIE mit der gesetzlich geregelten Gewährleistung im zweiten Jahr aussieht? Gibt es jemanden, der einen solchen Fall ohne Apple-Care schon mal hatte und wie war das Resultat?
    Im Voraus vielen Dank.
    s.f.:cool:
     
  2. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    11.10.2004
    Ich glaube ohne Garantie-Verlaengerung wird es schwierig da noch etwas zu machen. Denn du muesstest Apple nachweisen, dass der Fehler schon beim Kauf bestanden hat. Also: Vergiss es... Worum geht es denn???
     
  3. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    03.02.2005
    Vergiß es. Eine Firma, die die gesetzlichen Regelungen enger als Apple zu ihren Gunsten auslegt, wirst Du nicht finden. Kulanz ist ein Fremdweort.
     
  4. born

    born MacUser Mitglied

    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.12.2002
    Ich hatte so einen Fall, den ich durchsetzen wollte. Nach 2 Monaten Briefverkehr und langem hin- und her habe ich das Notebook einfach wieder nach Hause geschickt bekommen. Dort wird ohne einen Anwalt nicht viel zu machen sein, und selbst mit wird es schwer, wie die Vorgänger hier gesagt haben, zu beweisen, dass der Fehler bereits bei Kauf bestand (und wieso du das jetzt erst gemerkt hast?).

    Grüße,

    Rafael
     
  5. s.f.

    s.f. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2006
    Danke euch schon mal sehr. Habe vor einiger Zeit ein gebrauchtes iBook (von 11-2004) ersteigert, was nach gesetzlichen Regelungen eigentlich noch Garantie hätte :-( Es erkennt den zusätzlichen RAM nicht mehr, nur noch den von Apple montierten. RAM selbst läuft aber einwandfrei in einem anderen Book. Muss ich wohl in den sauren Apfel beissen und selbst was organisieren...
    Grüsse in die Runde!
     
  6. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    24.01.2005
    Das Book hätte nach gesetzlichen Regelungen leider keine Garantie mehr. Gewährleistung muss laut Gesetz 2 Jahre gegeben werden. Die Garantiezeit bei Apple beträgt ein Jahr.

    Garantieleistungen sind freiwillige Leistungen vom Hersteller.
     
  7. s.f.

    s.f. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2006
    Garantie nach Gesetz 6 Monate, darüber hinaus Kulanz d. Herstellers, da hast du recht. Gewährleistung kann aber auch kulant behandelt werden...(z.B. IKEA;-)) Grüsse.
     
  8. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    24.01.2005
    Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Darauf gibt es keinerlei gesetzliche Ansprüche. Auf die Gewährleistung hast Du 24 Monate gesetzlichen Anspruch, wobei sich allerdings nach 6 Monaten die Beweislast umdreht. Bis zu den 6 Monaten nach Kauf geht man davon aus, dass der Mangel bereits beim Kauf bestand. Danach musst Du beweisen, dass der Mangel tatsächlich schon beim Kauf bestand.
     
  9. bags

    bags MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.08.2006
    Argg.. Ich Ärger mich auch...

    Bei mir ist es zwar "nur" ein IPod Shuffle aber dafür schon zum zweiten mal!

    Habe mir Anfang 2005 das kleine Teil gekauft und im Oktober 2005 (8 Monate alt) war es dann auch schon kaputt. Apple Garantie -> Kein Problem! Innerhalb von ein paar Tagen war das Ding ausgetauscht und ich hatte ein Ersatzgerät...

    So, vor drei Wochen fing er dann an zu blinken (orange-grün abwechselnd).

    Ich also alles gemacht was so auf den Supportseiten von Apple und anderen Foren im Internet steht. iTunes neu isntalliert, Shuffle zurückgesetzt, iPodUpdater probiert der das Teile gar nicht erkannt hat, auf nem anderen PC ausprobiert, .... nix geholfen. Wohl gemerkt, das Ding war jetzt gerade mal neun Monate alt.

    Also ich wieder fröhlich Apple Garantie --> Pustekuchen!

    Für das Ersatzgerät wird die Garantie nur um 2 oder 3 Monate verlängert.

    Ich heute mit Apple hin- und her telfoniert. KEINE CHANCE....

    Is halt futsch. Angebot von Apple: Abholen lassen zum kostenpflichtigen Reparaturaustausch für 100,- EUR!

    Hallo? Merken die es nicht mehr? Das Ding kostet mittlerweile nur noch 65,90 EUR (512MB) im Internet...

    Fand ich ein bisl traurig. Ist das normal das die Teile nach so kurzer Zeit alle viere von sich strecken? Oder bin ich selbst Schuld, weil ich das Gerät zu wenig genutzt habe?

    Hmm, ärgert mich sehr zudem man dann ja grübelt ob der iPod Nano auch solche Zicken macht?!?

    ------

    Beim G4-Powerbook von nem Kunden haben wir damals den Protectionplan von Apple auf jeden Fall abgeschlossen. Hier geht es einfach um zu viel Kohle!

    ------

    Das mal so meine Erfahrungsberichte dazu...
     
  10. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    03.02.2005
    defekter Link entfernt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen