GarageBand Gitarren-Icon

Diskutiere mit über: GarageBand Gitarren-Icon im Digital Audio Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chrizel

    chrizel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.09.2003
    hi,

    Was fuer eine Gitarre ist das?
    [​IMG]

    Ich weiss mit meinem minimalen Gitarren-Wissen dass es sich dabei wohl um ein Les Paul-Modell handelt, (oder?) aber gibts so eine Gitarre die genauso aussieht?

    Danke schonmal,

    ciao
    chrizel
     
  2. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    20.10.2003
    Gibson ES-335. Farbe Sunburst :).
    Gibts auch diverse Nachbauten von.
     
  3. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    [​IMG]
    Gibson ES-335


    Wobei an der Garageband Gitarre noch so ein Sound Drehschalter zu sehen ist, wie ihn
    manche Modelle auch haben. Von Epiphone gibt es ganz gute Nachbauten der Gibson
    Modelle. Wobei Epiphone ohne hin Tochter von Gibson ist... ;)
     
  4. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    ricky2000, eins, setzen.
     
  5. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    Ein Les Paul sieht doch schon etwas anders aus... :cool:

    [​IMG]

    Der Korpus ist viel kleiner und massiv, bei der ES-335 handelt es sich dagegen
    um eine Semiacoustic Gitarre mit einem viel größeren Korpus der überwiegend
    hohl ist.
     
  6. mwewer

    mwewer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.05.2005
    Hi!

    ES-335 stimmt schon fast. Der große schwarze Drehknopf neben den Ton/Volume-Reglern und der Buchse für den Stecker lässt aber eher auf das BB-King "Lucille" Modell schließen. Aktuell gibts davon die "Anniversary Version":

    http://www.gibsoncustom.com/flash/products/signature/BB80/BB80thAnniversary.html

    Die Les Paul (auch von Gibson) hat keine F-Löcher, weil es eine "echte" E-Gitarre ohne Resonanzkörper ist.

    Was mich wundert ist, dass Apple (so weit man das auf dem Icon erkennen kann) tatsächlich die Kopfform verwendet hat, die Gibson gegenüber diversen Nachbauern in Copyright-Verfahren verteidigt. hat.

    Gruß

    Martin
     
  7. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    20.10.2003
    Stimmt, der Drehknopf ist seltsam.
    Aber das B.B. King-Modell gibt´s doch nur in schwarz, oder?
    Vielleicht isses ja auch eine Montage oder irgendein anderes Sondermodell.
    Mit Gibsons kenn ich mich nicht so aus :).

    Edit: Wiki sagt, dass es "verschiedene" Modelle mit der Varitone-Schaltung gibt, also wird das wohl eins dieser sein.
     
  8. brechi

    brechi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.03.2005
    Habe ich mich auch schon gefragt ^^

    Ich würde mal ketzerisch behaupten, dass es diese Gitarre "nur" als Icon
    gibt. Vom Modell her ist sie sicher eine Gibson, den .Dot Modellen nach-
    empfunden. Ausserdem scheint mir die Form ziemlich "Verzogen" (sagt man
    das so auf Hochdeutsch?). Die dicke Kopfplatte, der Regler, die Inlays, die
    Gold-Hardware, der dicke Hals...lässt mich persönlich auf eine digitales
    "Fantasie" Modell schliessen. Wie sehen das die anderen?

    Grz brechi


    P.S.:
    Wo wir schon gerade von Gibsons reden...hat jmd. erfahrungen mit dem
    Tom DeLonge Signature-Modell gemacht? Ich find die einfach NUR HAMMER!
    Der verbaute Humbucker soll ja aus dem Programm genommen worden
    sein wegen der Lautstärke und der Verzerrung...und das beste:
    ES GIBT SIE ALS LEFTHANDED !!! =)
     
  9. mwewer

    mwewer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.05.2005
    Ok,

    dennoch ein wenig mehr OT... ;)

    B.B. King's "Lucille" war usrpünglich eine Variante einer ES-Gitarre eben mit der Varitone-Schaltung.

    Die Bezeichnung ES-335 entstand aus dem Typ ES = "Electric Spanish" und dem ursprünglichen Preis (damals $ 335,-)

    Die Varianten mit Varitone dürften teurer gewesen sein und daher eine andere Nummer gehabt haben.

    B.B. King hat dann irgendwann wie so viele ein Modell unter seinem Namen herausbringen lassen, dass dann "wirklich" Lucille hieß, so wie er sein Einzelstück getauft hatte.

    Die Bezeichnung ES-335 trifft es aber letztlich ganz gut, weil die "klassische" Semiakustik von Gibson meist so bezeichnet wird.

    ... und damit es endgültig an die Bar kommt:

    Nein, keine Erfahrung mit dem deLonge-Modell, spiele LP Standard. :D

    M
     
  10. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    20.10.2003
    Das ist das normales "Luxus-Modell.
    Die "Dot"-Einlagen gabs bei der Sparversion (das ist die auf dem Bild vom Spike).
    Die goldene Hardware gehört auch zum Luxusmodell.
    Nur der Varitone-Schalter ist etwas ungewöhnlich, könnte bei dem einen oder anderen Modell dazugehören.
    Es könnte aber dennoch ein gerendertes oder bearbeitetes Bild sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - GarageBand Gitarren Icon Forum Datum
Garageband Imac/Ipad gleichzeitig Digital Audio 01.11.2016
.wav. Dateien in Garageband editieren? Digital Audio 22.10.2016
Mac Recording Hardware Digital Audio 20.10.2016
Garageband '11 Master-Effekte löschbar? Digital Audio 19.10.2016
Garageband: E-Gitarren-Effekte funktionieren nicht mehr Digital Audio 19.02.2008
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen