gar nicht so "u-control"

Diskutiere mit über: gar nicht so "u-control" im Digital Audio Forum

  1. el.manu

    el.manu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2005
    liebe leude.

    hab mir kürzlich (d.h. eh schon vor 2 monaten) eine relativ billige usb-soundkarte zugelegt, um damit auf die hd zu recorden: beringer u-control. schien auf den ersten blick ein recht nettes ding zu sein, sprich je 2 chinch rein und raus, sogar ein optischer ausgang usw.

    aber: nicht immer, aber fast; und wenn nicht, dann nach einiger zeit, erzeugt die soundkarte sehr unangenehme störsignale (klingt als hätte das sehr viel mit strom zu tun, davon hab ich allerdings kaum ahnung - wie man merkt). ist also völlig unbrauchbar für die aufnahme.

    hab ihr vielleicht den einen oder andren hinweis, woran das liegen könnte? ja, ich weiß so billige produkte sind nicht immer die besten, aber man müsste doch zumindest erwarten können (zumal behringer auch nicht völlig unbekannt ist), aufnahmen in einigermaßen akzeptabler qualtität für den alltagsgebrauch machen zu können.

    gracias

    peace

    el.manu
     
  2. Bigpietsch

    Bigpietsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    24.01.2005
    Hast du dich mal an Behringer selber gewanndt?
    Könnte doch sein, dass die Karte defekt ist?
    Gruß,
    Bigpietsch
     
  3. Mephisto_

    Mephisto_ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    02.11.2006
    Kann dir leider dazu keinen Tipp geben, aber falls du dir mal wieder ein nettes Spielzeug kaufen willst dann Finger weg von Behrings. Verstehe gar nicht warum dieser ****** gekauft wird. Als Alternative zu deinen Interface gibt es besseres z.B. Phoenix. Oder wie heißt dieses Blau/Silberne Teil doch gleich?
     
  4. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    wenns richtig kracht, dann würd ich mal von einer übersteuerung ausgehen. Die usb u-control löst nur mit 16bit auf und da kanns mal ganz schnell pasieren, das der a/d wandler übersteuert. Wenns das ist, dann liegts nicht an der uc sondern an deinen gain einstellungen.
     
  5. el.manu

    el.manu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2005
    naja, übersteuerung kanns nicht sein, weil wie gesagt zeitweise funktionierts und wenn dann sogar annehmbar gut. nur zumeist (eben dann wenn man was "gscheites" machen will) eben nicht. könnt mich an behringer wenden, hab wahrscheinlich die rechnung nicht aufgehoben ich depp. die geräusche verändern sich auch, wenn ich den standort der karte verändere, aber weg bekomm ich sie nicht...
     
  6. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    ich stelle mal die vermutung auf dass deine mac eingänge klanglich die besseren sind.
    also wech mit dem teil und draus lernen.
     
  7. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Baut Behringer also immer noch Rauschgeneratoren? :)
     
  8. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    wie´s scheint auch noch in 16bit...frechheit!
    aber für einsteiger ist das (zeug) schon in ordnung - man kann ne menge damit lernen. nur die etiketten professionell und allherhöchste klangqualität, die gerne mit deren produkten kommen dürfen kritisch betrachtet werden. es gibt alldings auch hersteller in bedeutend höheren preisregionen für die das zutrifft. ich nenn lieber keine namen sonst krieg ich noch ne abmahnung...
     
  9. el.manu

    el.manu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2005
    tja...normalerweise hätte ich mich auch mit den mac-eingängen begnügt, aber leider leider hat mein g4 power pc (wie auch immer der jetz genau heißen mag) keinen audio-eingang. darüber war ich zunächst natürlich sehr schockiert, aber eine externe soundkarte schien eine gute lösung zu sein. offenbar ist sie's aber nicht...

    noch vorschläge?
     
  10. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    das war der quicksilver. mist, ich hatte den auch mal - da gabs so ein kleines usb -ufo zum dazukaufen - ich habe meins leider nicht mehr, sollten aber noch etliche da draussen rumfliegen. ist aber auch nur 16 bit.
    zurück zum behringer: vielleicht kriegen wir es ja zum laufen: das erste was du mal versuchen solltest ist nichts dran anzuschliessen um sicherzustellen dass es auch das gerät ist. wenn das so ist würde ich bei behringer anrufen und versuchen auf kulanz etwas zu machen. die wissen ja das das ding noch garantie hat. ich könnte mir vorstellen das die dir ein neues im austausch senden. versuch macht kluch. viel glück.
    viel glück
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - gar control Forum Datum
Avid Mixing Control Hardware Test Digital Audio 25.10.2015
Avid artist control Digital Audio 04.10.2012
AMT8, Logic Control MIDI Problem Digital Audio 03.02.2012
Numark Total Control + Traktor geht nicht -.- Digital Audio 28.02.2010
Logic Control + Logic Studio 8 Digital Audio 30.01.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche