G5 Workstation <> Powerbook <> pc aufrüsten?

Diskutiere mit über: G5 Workstation <> Powerbook <> pc aufrüsten? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Darkstar

    Darkstar Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2004
    Hallo Ihr fleissigen MacUser!

    Ich habe gerade so ein kleines Entscheidungsproblem, wo Ihr mir vielleicht ein wenig helfen könnt - so hoffe ich zumindest.

    Ich brauch ne neue Kiste und hab hier an frisches Obst gedacht. Habe aber doch noch einige Probleme und weiß deshalb nicht so recht, was ich machen soll.

    Also ich habe momentan noch einen x386 Rechner mit 800mhz. Das Teil ist doch schon recht alt und so langsam geht er auch an Altersschwäche ein.
    Ich arbeite recht viel mit 3D Programmen, wie 3dsmax - das braucht jetzt aber schon knapp 5min, bis es komplett geladen wurde - also keine guten Bedingungen für einen schönen Workflow. Maya PLE habe ich auch schonmal angetestet, die Geschwindigkeit ist zwar etwas besser (braucht nur 4min zum starten), aber befriedigt auch um vieles nicht mehr. Und das schon, obwohl keine hohen Modelle mit viel Polygonen geladen sind.

    Also. Ich brauch ne Kiste, mit der man gut Programmieren kann -> abgehakt.
    Brauch ne Kiste, mit der ich gut Videoschnitt machen kann -> abgehakt
    Brauch ne Kiste, mit der ich gescheit 3D arbeiten kann und vor allem auch recht zügig rendern kann. Von den Daten her spricht das ja eigentlich perfekt für den Mac, wobei es da ja so an sich nur Maya als renomierte Software gibt?
    Cinema glaub auch noch, aber wenn umsteigen, dann schon Maya. Ok... XSI muss ned wirklich sein, aber ich glaub des würde auch noch laufen, wenn ich auf nen Mac Linux drauf mache.. hmm... naja, ist ja mal egal.

    Am besten wäre natürlich ein Notebook mit nem großen Display und viel Power; eigentlich ein Widerspruch in sich. Momentan gibts ja das hübsche 17er, aber da ja 64bit immer mehr kommt und das dann doch ne längerfristige Investition werden soll (ich möchte dann nach nem 3/4 jahr nicht mit nur 32bit hinterher hinken), ist es doch bissl blöd, jetzt ein Powerbook zu holen. irgendwie.
    Andererseits bin ich am abwägen, wann evtl. ein neues powerbook kommen könnte, das nun einen g5 in sich trägt? Wie lange könnte das noch so ca. nach Eurer Meinung dauern, wenn ihr es auf die Situation des G4 runterrechnet? Wär natürlich sehr genehm, auch so zum studieren etc. rel. handlich und mobil halt + schnell.

    Nunja. Gehe ich jetzt weiter in der Annahme, dass dieses Teil noch über 1 Jahr auf sich warten läßt (solange kann ich nicht mehr warten), dann bliebe jetzt noch als einzige Alternative eine G5 Workstation zu kaufen.

    Ich habe auch da mal ein wenig im Applestore gewurstelt und bin dann bei nem 2x2 ghz mit 1gb ram oder 2x2.5ghz mit 512mb ram hängen geblieben.
    Hier wäre noch das Problem mit den preislichen Unterschieden und den Leistungsreserven. Wie ich schon sagte, sollte das Teil so schnell wie möglich sein, da ich es prim. zum rendern und auch Videoschnitt verwenden möchte.
    Wäre es daher sinnvoller eher einen dual 2ghz mit mehr ram zu nehmen oder einen 2.5 mit mehr FSB und dafür nur 512mb (vorerst)? Wie würde es sich dann mit dem Nachkauf des Ram's verhalten, wenn ich jetzt mal 2x256mb in der größeren Kiste hätte und dann auf 1gb aufstocken möchte, jedoch dann nicht 4x256mb drin sein sollen, sondern 2x512. Das Upgrade kostet mich ja beim Kauf des REchners ca. 170 Euro. Wie wäre es dann ca. mit einem Kauf danach? Kann man dann die alten Steine umtauschen und zahlt dann nur die Differenz zum 1gb riegel? (gibts da so apple Läden, die das machen, hab mal von sowas gehört).

    Huiuiui. Fragen über Fragen.
    Unter Euch gibts doch sicher einige, die 3D auf dem Mac machen. Eure Erfahrungen würden mich natürlich schon sehr interessieren, gerade, was das Rendern im Verhältnis zu nem P4 3.xghz oder so angeht.

    Vielen Dank auch erstmal, fürs lesen, dieses ewig langen Fragebogens und dem vielen Blabla drum herum. Ich hoffe, Ihr könnt mir vielleicht ein wenig weiterhelfen!! Wäre hierfür sehr dankbar und wenn's gut geht, darf ich mich dann auch sehr bald als stolzen Besitzer einer Apfelkiste ausgeben :rolleyes:
     
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.793
    Zustimmungen:
    1.863
    Registriert seit:
    19.12.2003
    das meiste hast du ja schon erkannt.
    Das wichtigste:
    Der Mac ist bestens dafür geeignet.
    Einziger Tip zur Zeit:
    Nicht mit Ram geizen, unter 1 Gig eher nicht!

    Notebook oder G5?
    Von der Leistung her ehr G5, Powerbook ist halt zusätzlich mobil und du kannst einen dicken Monitor dranhängen und hast dann zwei, einen für Werkzeugpaletten den anderen zum arbeiten

    so long avalon
     
  3. Darkstar

    Darkstar Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2004
    Hi Avalon,

    erstmal vielen Dank für Deine Antwort.
    Hört sich ja fast so an, als ob ich an die Radeon keine zwei Monitore hängen kann?! (kann ich mir ja fast nicht vorstellen).
    Wie verhält sich das denn dann so bei dem RAM von div. Mac Händlern?
    Wenn ich nun z.b. 2x512mb reinpack und später sagen wir mal statt den beiden 2x 1gb upgraden möchte, bleibe ich dann auf den ersten beiden sitzen oder gibts da auch welche, die sagen - passt schon, wir nehmen deine alten zurück und du zahlst dafür den differenzpreis zu den 2x 1gb. (Hab da mal was von gehört, dass es bei apple sowas geben soll) Stimmt das?
     
  4. sonnenmilch

    sonnenmilch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Hallo Darkstar,

    ich weiß leider nicht wie dein Budget aussieht.
    Meine eigene Erfahrung ist, ein mobiler Rechner während eines Studiums kann seeeeeeeeeeehr angenehm sein.
    Mein erster Gedanke war bei deiner Spezifikation ein dual 2 GHz PM (&& viel Ram) für zuhause und ein 12" mobiler Rechner für unterwegs.
    Den mobilen kannst zuhause auch noch an deinen stationären Bildschirm anschließen ...

    Ich habe ein 14,1" Dosen-NB und ein 12" iBook und des iBook wandert fast überall mithin, die Dose sitzt, seitdem ich das iBook habe, staubend in der Ecke.
    Aus diesem Grund kann ich mir persönlich nicht vorstellen mit 17" mobil zu sein.

    Gruß
    sonnenmilch
     
  5. bekazor

    bekazor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.05.2003
    hmm meine meinung : wenn es dir in erster linie um rendern von 3d geht, und bearbeiten von 3d material
    kauf dir nen pc...

    das coole/tolle/besondere am mac ist der workflow, die stabilität und tausend weitere gründe ;) achtung : persöhnliche meinung!

    aber render power haben die pc´s schon...
    ich überlege auch nen pc fürs rendern anzuschaffen, soll dann allerdings auch nicht anderes machen.

    wenn es dir um nen "kompletten arbeits platz" mit surfen, mailen, spaß haben...und rendern geht nimm lieber nen mac :cool:

    gruß bekazor
     
  6. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Ich würde mal unterstellen, dass es mit der "Renderpower" beim DualG5 auch nicht so viel schlechter steht - eher im Gegenteil. Ich tät mich vorerst für ne G5 Workstation entscheiden, wobei wie beim Auto der Hubraum Ram durch nichts zu ersetzen ist. Auch dein 800er kann gut schaffen mit ordentlich Ram. Meiner ist mit 1GB noch brauchbar dabei. Was ein eventuelles G5-Powerbook angeht: Warten, bloß nicht die erste Serie kaufen - die ist was für Yuppies. In Folge dessen dürfte sich die Wartezeit auf ein G5 PB noch um ein weiters halbes Jahr verlängern.
    Thema G4 Powerbook: Fest steht, es ist durch seine Altivec-Einheit sicher sehr viel schneller als dein PC (auch hier: Bei Grafik und Video soviel Ram wie möglich!!!). Natürlich dürften die G5 bei optimiertem Code wesentlich schneller sein, aber stell Dir die Frage, wie schnell es sein muss. Mein TitaniumG4PB-1GHz-1GB rendert eine DVD neu in etwa 1Stunde - mir reichts. Die heutigen sind durch schnellere Platten und Prozessoren schneller.
    Zum Schluß: 17" sind nicht wirklich mobil! Oder was glaubst du, warum es so wenige 17"Notebooks gibt (Wenn mich nicht alles täuscht, ist Apple immer noch der einzige Computerhersteller...)

    :D:D:D
     
  7. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2004
    Ich würde zu einem der G5 Desktops raten, für die geplanten Jobs den schnellstmöglichen. RAM kannst du problemlos nachrüsten, wobei ich hier mit 1 GB starten würde, die 2 von den 8 RAM-Steckplätzen belegen (also 2 x 512 MB).

    Grafik und Video laufen auch auf den PowerBook sehr ordentlich, wobei für Videoprojekte eine schnelle externe Platte fast Pflicht ist.

    Knackpunkt ist aber wohl die 3D-Schiene und hier ist der Desktop jedem PowerBook weit überlegen:
    - erheblich flottere CPU und die gleich doppelt
    - erheblich modernere und schnellere Architektur
    - erheblich größere und schnellere Festplatte(n)
    - erheblich mehr RAM
    - und letztlich eine erheblich schnellere Grafikkarte.

    Ach ja: Steckplätze für zB einen Kontrollmonitor für Videoschnitt nicht zu vergessen ...

    Zur Software: Maya Complete gibt es für OS X schon länger, Maya Unlimited ist unterwegs. Maya ist bekannterweise extrem mächtig, aber wie jede Software vom Benutzer abhängig - soll heißen: die Lernkurve ist brutal und kann buchstäblich Jahre in Anspruch nehmen, dann aber auch mit fantastischen Ergebnissen gesegnet werden.

    Einzige echte Alternative auf dem Mac ist Cinema 4D. Ich selber nutze Cinema u.a. wegen dem wirklich guten Workflow, der Vielseitigkeit und der sehr guten Performance. Ein weiterer Bonus für Cinema ist die traditionelle (und sehr gute) Mac-Unterstützung, die sich u.a. in Interface, Stabilität, unterstützen Datenformaten usw ausdrückt.

    Lightwave hat IMO den Anschluß etwas verloren. Ashlar-Vellum hat einige geniale, aber auch entsprechend teure Tools im Angebot. Max, XSI und Rhino gab und gibt es nicht für den Mac, wobei ich das bei XSI und Rhino schade finde.

    @ bekazor: mein C4D läuft derzeit auch im "Exil" auf einer DOSe, wird allerdings mit Ankunft des 2,5er G5 wieder auf den Mac kommen. Mein Win-Renderknecht ist eine recht kräftige Kiste (AMD 2400 mit ausschließlich guten und schnellen Komponenten), wurde aber bei Tests mit eigenen Szenen schon vom Dual 2Ghz G5 der ersten Generation um etwas mehr als Faktor 2 beim Rendern gebügelt. Der 2,5er sollte hier noch einen Tick flotter sein und - am wichtigsten - mit der XL 9 laut MAXON nochmal runde 30% Renderspeed gewinnen.

    Der einzige Punkt, wo der PC anerkannt flotter ist, sind die Konstruktionsansichten, was an Apples sehr mäßigen OpenGL Treibern liegt - allerdings ist dieser Malus inzwischen eher akademisch, weil der G5 auch mit Animationsvorschauen komplexer Szenen souverän zurechtkommt. Zumindest für mich kein Grund mehr, hierfür einen neuen PC zu kaufen - der alte bleibt als Rendersklave und für gelegentliche Arbeiten mit Rhino erhalten, aber das war´s dann auch.

    cheers :)
     
  8. Sense Sheerin

    Sense Sheerin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    01.06.2004
    Ein Dual Xeon 3,06 GHz kostet dich erheblich weniger als ein G5 Dual 2,5 und ist ungefähr genauso schnell. Das Preis/Leistungsvehältnis ist beim PC nunmal unschlagbar. Sicherlich ist ein System mit OS X schöner, jedoch denke ich nicht, daß es sich nicht lohnt wenn Leistung zu einem vernünftigen Preis im Vordergrund steht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2004
  9. Sense Sheerin

    Sense Sheerin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    01.06.2004
    Ein AMD Athlon XP 2400+ soll eine "recht kräftige Kiste" sein? Eine einzelne Athlon CPU, die im oberen Leistungsspektrum deutlich schwächer als ein Pentium ist, lässt du gegen einen Dual G5 2 GHz antreten? Was sind das bitte für unsinnige Aussagen und Vergleiche?
    Ich habe mehrere Benchmarks vom neuen G5 und einem Dual Xeon System gesehen. Im Vergleich war der Dual Xeon 3,06 GHz einige Male etwas stärker und eingie Male geringfügig schwächer als ein Dual 2,5 GHz G5. Die Benchmarks von Apple sind meiner Meinung Propaganda und können kaum für eine objektive Bewertung herhalten. Der Preisunterschied ist bekanntermaßen riesig. Ein kompromisslos gutes Xeon System bekommt man schon für rund 1500€, der große G5 kostet über 3000€!
     
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.793
    Zustimmungen:
    1.863
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Na das würde ich mal nicht so stehen lassen!
    Wenn sollte man die Ausstattung wohl genau vergleichen, es gibt von HP einen Dual Xeon 3,06 GHz der kostet etwa genausoviel 2233 € bis 2583 € (allerdings mit nur 36 GB SCSI, ohne DVD Brenner etc.

    Und schöner, edler und konstruktiv besser (keine Kabel etc.) ist der G5 allemal.
    Geschwindigkeit kann ich nicht beurteilen, aber seit geraumer Zeit pfeife ich auf solche Vergleiche.

    so long avalon
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Workstation Powerbook aufrüsten Forum Datum
PowerBook G4 Flash Player Mac Einsteiger und Umsteiger 28.12.2011
Synchronisieren von iPhone 4S zu altem PowerBook G4 mit OS X 10.4.11 Mac Einsteiger und Umsteiger 30.11.2011
Neues PowerBook Pro Mac Einsteiger und Umsteiger 17.02.2011
Powerbook gebraucht gekauft und ein paar Einsteigerfragen Mac Einsteiger und Umsteiger 31.01.2011
Einstieg: Notebook oder Workstation??? Mac Einsteiger und Umsteiger 11.10.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche