G5 startet nicht...

Diskutiere mit über: G5 startet nicht... im Mac OS X Forum

  1. heurot

    heurot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.02.2004
    Hallo zusammen,

    kann mir vielleicht jemand weiterhelfen:
    G5, OSX 10.3.7. Rechner zeigt etwa 10 Sekunden nach Einschalten dieses kleine schwarze Rechteck, indem in 4 Sprachen mitgeteilt wird, dass man den Rechner neu starten müsse.

    Ich habe den Rechner schon von der Hardware-Test-CD gestartet und die ausführliche Prüfung laufen lassen. Keine Probleme.

    Software wurde seit Wochen nicht installiert.

    Was kann man tun? Norton SystemWorks 3.0 bootet leider nicht von CD :–(((

    Bitte um Hilfe.

    Gruß heurot
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Hast du kürzlich RAM aufgerüstet oder eine andere Hardwareänderung durchgeführt?
     
  3. benjii

    benjii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Kernel Panic. Könnte ein Hardware-Problem sein (falscher RAM-Riegel). Dass die Hardware-Test-CD nichts findet, spricht zwar dagegen, es kann aber trotzdem sein.

    Andere Frage: Was ist von Norton auf dem Rechner? Die Norton-Sachen sind berüchtigt dafür, Kernelpanics auszulösen.

    System-Check: Mit Apfel + s booten, dann fsck -f (das - liegt auf ß) eingeben, danach reboot.
     
  4. heurot

    heurot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.02.2004
    Hallo,

    es wurden keine Hardwareumrüstung bzw. -aufrüstung vorgenommen.
    Norton ist ebenfalls auf der Platte nicht vertreten.
    Ergänzung: Gestern wurde der WindowsMediaPlayer installiert, ist Bestandteil des Microsoft Office 2004, dass seit Monaten problemlos läuft.
    MediaPlayer schuld?

    Zum Tipp von benji (Apfel + s etc.):
    Bin so gestartet, mac wechselt in Textmodus und bleibt mit der Meldung "panic: we’re hanging here.." stehen. Keine Eingabe möglich. Die Lüfter werden stetig lauter. Ist das das Ende...

    Ratlos...
    heurot
     
  5. benjii

    benjii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Nächster Schritt: Von System CD 1 booten (CD einlegen und neu starten, dabei c gedrückt halten). Dann mit Festplatten-Dienstprogramm System überprüfen + reparieren lassen. Am Besten dazu alle externen Geräte (außer Tastatur und Maus natürlich) abhängen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2005
  6. heurot

    heurot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.02.2004
    Hallo,

    von System CD1 gestartet, Festplatten-Dienstprogramm gestartet, dies hat einen Fehler gefunden und erfolgreich repariert.

    Danach Neustart, wieder kurz nach Start graues Feld mit "Sie müssen Ihren Computer neu starten".

    Danach wieder System CD1 eingelegt, Taste C gedrückt und jetzt erscheint sogar bei diesem Vorgang das böse graue Feld...

    Hilfe
    heurot
     
  7. FreeJack

    FreeJack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.06.2003
    Wenn Du eine 2-te (Daten) Partition hast, darauf ein kleines System installieren. Booten - Daten von altem System retten und formatieren.

    Habe ich am Mittwoch auch gemacht - ist halt nervig - aber die 2-te Paritition rettet einem echt den Hintern.

    FreeJack
     
  8. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Versuch mal das PRAM zu resetten (Apfel+alt+p+r ) Beim Aufstarten drücken 3 x denn Startgong abwarten.

    Gruß
    Marco
     
  9. benjii

    benjii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Hmm, schwierig. An der Hardware wurden wirklich keine Veränderungen vorgenommen? So eine Kernelpanic gleich nach dem Start bedeutet, dass dem Mac etwas gewaltig nicht schmeckt. So was Drastisches ist dann meist kein Software-Konflikt mehr, sondern hat mit der harten Ware zu tun.

    Es gibt etwa die Möglichkeit, dass ein RAM-Riegel nach einwandfreien Lauf irgendwann doch Zicken macht. Ich würde mal den RAM bis auf den original gelieferten entnehmen und dann einen Versuch wagen. Und, wie gesagt, auch alle externe Hardware abhängen.

    Wenn das nicht hilft, würde zumindest ich als nächsten Schritt das System mit "Archivieren und Installieren" neu installieren. Dabei wird ein neuer Systemordner angelegt, der alte gesichert. Du kannst die Netzwerkeinstellungen übernehmen, deine User-Ordner und die Programme bleiben unangetastet. Wenn alles klappt, kannst du dann in rund einer halben Stunde normal weiterarbeiten. Wenn es allerdings doch ein Hardware-Konflikt sein sollte, wird auch dein neues System Probleme bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2005
  10. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    Registriert seit:
    02.04.2004
    Hallo,

    beim Einschalten [APFEL]+[ALT/WAHL]+[o]+[f] bis die OpenFirmware erscheint, dann die Tasten loslassen und
    reset-nvram [ENTER] (Achtung amerikanische Tastatur - über 8)
    reset-all [ENTER]

    Viele Grüße
    Michael
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche