G5 Lärmbelästigung unkonventionell beseitigt!

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von phonyfox, 16.08.2004.

  1. phonyfox

    phonyfox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.08.2004
    Hallo,

    ich habe seit einiger zeit einen 2 Ghz dual G5. Seit ein paar monated nervte mich jetzt schon ein hoher summender oberton der wie ein Lüfter klang. Als ich letztens in rage alle register zog, alle lüfter innen kontrolliert hatte aber nix fand und auch keine kalibrier software im nezt zu finden war, kippte ich meinen Mac zur seite, und siehe da, der extrem störende ton verschwand. Es scheint das irgendwas in dem gerät nicht reibungslos läuft wenn er gerade steht....ich tippe auf die festplatte,bin mir aber nicht sicher. Momentan habe ich ihn leicht angewinkelt gegen die wand gelehnt, so ist er schön ruhig, aber ich weiß nicht ob das dauerhaft eine gute lösung ist? Was meint ihr. Falls ihr ähnliche probleme habt, versucht doch mal meine lösung. Für erfahrungen und tipps für eine dauerhafte lösung des problems wäre ich sehr dankbar,

    Cheers,

    Nick. :D

    PS: Lüfter, Ventialtor, Geräusche, Lärm
     
  2. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Also die Festplatte sollte NIE in einem anderen Winkel als 90 Grad gelagert, geschweige denn betrieben werden. Durch die Fliehkräfte der Platte kann das zu ungeleichmässiger Abnutzung der Lager und der Köpfe kommen. Bau doch mal die Platte aus und stell den Mac wieder gerade hin. Dann schwenke VORSICHTIG die Platte wärend der Mac an ist. Wenn das Geräusch dann verschwindet ist vermutlich echt die Platte daran schuld. Dreh sie dann mal so lange, bis das Geräusch weg ist. Wenn es eine schräge Stellung ist, lass Dir was anderes Einfallen, z.B. ein Umtausch. Falls es nicht die Platte ist, dann such mal nach anderen Übeltätern. Evtl. ist tatsächlich das Lager eines Lüfters defekt und durch den anderen Winkel liegt es wieder richtig. Dann solltest Du den Lüfter ersetzen. Wie rausfinden, welcher das ist? Steck einfach einen Kuli in die Propeller. Ein paar Minuten zum Test geht das.
     
  3. TheFallenAngel

    TheFallenAngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    27.10.2003
    das mag vor 10 Jahren gestimmt haben, aber mitterweile ist es egal! Man sollte nur nicht dauern Wechseln das ware schlecht fuer die Lager... achso, kopfueber sollte man vermeiden!
     
  4. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    MacUser seit:
    25.08.2003
    Hallo,
    das sind wohl die normalen mechanischen Schwingungen, die das Gehäuse nach aussen überträgt. Vornehmlich bei Parkett. Hast du Holzboden?
    Wenn du ihn kippst, dann ist die Auflagefläche kleiner und kann nicht so viel übertragen. Stell den Rechner mal Testweise auf Styroporteile oder Topfuntersetzer aus Bast.

    Besser?
     
  5. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Schon mal an Dämmung gedacht:

    http://www.pcsilent.de/de_gruppe_festplatten_daemmung.asp

    Weis nur nicht ob das im G5 Gehäuse Sinn macht, die Dämm-HD-Boxen sind für die normalen PC 5.25" Schächte gebaut. Meinen letzten PC habe ich damit ruhiggestellt. Ich wollte mich nicht darauf verlassen, dass die Naturgesetze der Physik nur bis vor 10 Jahren galten. :D
     
  6. cbecker-nrw

    cbecker-nrw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.08.2004
    hm, aber schonmal dran gedacht das son iPod oder so auch durchaus mal in nem anderen winkel als 90Grad läuft? oder die platte eines Laptops? Also bei mir geht beides wunderbar, auch wenn die platte ab und an mal anders liegt...

    das geräusch könnte theoretisch auch von komponenten im rechner kommen die eventuell nicht richtig oder zu feste verschraubt sind, zum beispiel festplatte oder lüfter. sind die lose könnten sie sich im rechner bewegen und durch diese vibrationen geräusche entwickeln...
     
  7. phonyfox

    phonyfox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.08.2004
    Danke für die viellen follow-ups. Der Rechner steht jetzt einfach im 25 grad winkel gegen die wand gelehnt. Ich hoffe mal da passiert nix. Sind eure G5s eigentlich so richtig leise?
     
  8. CharlieD

    CharlieD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    642
    MacUser seit:
    24.04.2004
    Schon, deswegen tausch ich auch die Platte in meinem Notebook spätestens nach einem Jahr prophylaktisch aus.
    Notebookplatte sind zwar anders ausgelegt (andere Lagerung, niedrigere Drehzahl, etc.) und halten deshalb länger, aber so richtiges Vertrauen hab ich in die Dinger auch nicht.

    Charlie
     
  9. cbecker-nrw

    cbecker-nrw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.08.2004
    also ich hab seit gestern abend leihweise nen G5 Dual 2GHZ hier, und der macht nur geräusche wenn er auf die platte zugreift und wenn ihm zu warm wird (wohne unterm dach, ist recht warm hier). aber ich bin nen iBook gewöhnt, das hört man so gut wie nie, kann das also nicht so gut beurteilen was jetzt komische geräusche sind und welche "original" sind...
     
  10. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Doch, es wird zu Lagerschäden in allen drehenden Bauteilen in deinem Rechner kommen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wenn die Schäden erst nach mehreren Jahren auftauchen ist es dir möglicherweise egal, weil du den Mac dann schon weiterverkauft haben wirst. Sonst wirst du dich mit großer Sicherheit demnächst über defekte bzw. laute Lüfter ärgern (auch die drehen sich ungerne in beliebigen Winkeln).

    Einzig erlaubte Lösung bei lärmenden Festplatten:

    1. Das Akustik-Management der Festplatte justieren. Das geht z. B. mit dem Feature Tool
    2. Wenn das nicht hilft die Festplatte zusätzlich in einem Dämmgehäuse einpacken. Wegen der schlechten Abgabe der Wärme in einer Dämmung ist aber mit geringerer Lebensdauer zu rechnen.
    3. Oder eine neue Festplatte verlangen.