G4 bootet nicht mehr, Hardware defekt?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Andreas27, 21.04.2005.

  1. Andreas27

    Andreas27 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Hallo Leute,
    habe ein Problem mit meinem G4. Egal womit ich es versuche, der Rechner bootet nicht mehr. Es handelt sich um einen G4, 350 Mhz, AGP, mit 768MB Ram und OS 10.2.8. Habe schon die Suche bemüht und schon folgendes ausprobiert:

    1 Rechner versucht von System CD´s ( OS9 und OS10 ) zu starten.
    Kein Erfolg, Rechner bootet nicht.

    2 Parameter Ram gelöscht und Single User Mode versucht, wird mit der Zeile "boot-empty, unknown word" beantwortet, der Versuch "fsck -y" drüber laufen zu lassen schlug fehl. Antwort war "unknown word".

    3 Reset knopf neben der Pufferbatterie gedrückt, ohne ergebnis.

    4 Meine OS9 Hardware Test CD wird nicht akzeptiert (habe das Orginal DVD-Rom Laufwerk gegen ein bootfähiges DVD-Rom/CD-RW Laufwerk ausgetauscht, kann es daran liegen?)

    Alle Startversuche laufen gleicermaßen ab, Bildschirm zeigt den grauen Apfel und drehende Rädchen, nach ca. 2-3 Minuten kommt oben links eine Zeile "sh-2.05a#" danach friert der Bildschirm ein.
    Habe ein komplettes startfähiges Backup auf einer externen Firewire HD, allerdings kann ich auch von dieser nicht booten.
    Booten von der externen HD und vom ausgetauschten CD-Laufwerk hat aber schon funktioniert, glaube also nicht das es an diesen Komponenten liegt.

    Was kann ich noch tun?
    Bitte helft mir,
    Danke und Gruß Andreas
     
  2. Graundsiro

    Graundsiro Banned

    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.12.2003
    Interne Harddisk abhängen und von CD starten. RAM rausnehmen und ab CD starten. Iomega Laufwerk abhängen und von CD starten. Hmm...was gibts noch?
     
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Hallo



    Du könntest noch versuchen mit apfel+alt+o+f in die open firmware zu booten. Auf der Kommando Zeile

    reset-nvram enter =macht einen reset des NVRAM
    reset-all enter = macht einen reset des PRAM und setzt das logic board auf default

    nach dem letzten enter könnte der Rechner normal weiter booten.
    Das Zeichen "-" auf der "ß" Taste zu finden. Für diesem Modus wurde amerikanische Tastatur-Layout verwendet.

    Gruß
    Marco
     
  4. Andreas27

    Andreas27 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Interne Harddisk abhängen, ist ein guter Gedanke, werde ich gleich mal ausprobieren,Danke
     
  5. Andreas27

    Andreas27 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Hallo Marco,

    danke für deinen Tip, aber soweit komme ich ja gar nicht.
    Nach dem Parameter Ram Reset hat der Rechner auch versucht in der Open Firmware zu booten, und ich habe den Befehl fsck -y versucht, aber Er konnte damit nichts anfangen. Beim Open Firmware Boot kommt die Anzeige "boot-empty, unknown word" und in der nächsten Zeile ein OK,
    dann kommt die Eingabeaufforderung, aber Er versteht keinen Befehl.

    Gruß Andreas
     
  6. Andreas27

    Andreas27 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Guten Morgen,

    ich wollte mal eben den letzten Stand der Dinge durchgeben.
    Also, ich habe noch eine alte zusätzliche Platte eingebaut, von dieser bootet der Rechner problemlos. Seitdem die Platte drin ist funktionieren auch die anderen Befehle wieder ( Open Firmware Boot, fsck -y).
    Habe herausgefunden das auf dem Raid der Katalog B-Tree zerschossen ist.
    Mit Bordmitteln läßt sich das nicht mehr reparieren. Ich wollte mir aber auch keine zusätzliche Software wie z.B. Disk Worrier kaufen, das ist mir die Sache nicht wert. Hat noch jemand eine Idee wie ich das reparieren könnte, vielleicht ein Freeware Tool, bevor ich das Raid auflöse?

    Gruß Andreas
     
  7. User-ID

    User-ID MacUser Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    03.11.2004
    hast du inzwischen eine Lösung eigentlich?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen