G4/400 AGP schaltet mit Radeon 8500 plötzlich komplett ab!!!

Diskutiere mit über: G4/400 AGP schaltet mit Radeon 8500 plötzlich komplett ab!!! im Mac Pro, Power Mac, Cube Forum

  1. Jonathan Heart

    Jonathan Heart Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Hallo zusammen,

    habe für meinen G4/400 AGP letzlich ein Sonnet Upgrade auf 1Ghz eingebaut.
    Dann musste die Grafik natürlich noch verbessert werden, also habe ich mir eine Radeon 8500 zugelegt. Installation lief sauber und problemlos, der Rechner lief auch einwandfrei, nur nach ca. 1 Stunde schaltet das System plötzlich komplett ab. Nach dem wiederhochfahren läuft das System auch wieder ohne Probleme, nur nach einer weiteren Stunde - gleiches Problem!!!
    Kurz gesagt das System funktioniert immer 1 - 2 Stunden, dann verabschiedet sich der Rechner.
    Dachte schon an einen Netzschutz, aber reicht es dann nur das Netzteil auszutauschen??? Oder sollte es ein Überhitzungsschutz sein, dann wäre ein Lüfterwechsel von Vorteil?!?

    Freue mich über jede Hilfestellung!!!
     
  2. Apple User

    Apple User MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.08.2005
    Du solltest mal bei dem CPU Upgrade bzw. unter dem Kühler der Karte schauen, ob die Wärmeleitpaste vernünftig aufgetragen wurde.
    Teste doch den Rechner einfach mal mit angeklappten Seitenteil, wegen Hitze Stau.
     
  3. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    Registriert seit:
    06.08.2002
    Ob das was bringt, ist zweifelhaft, weil der Kühlkörper dann nicht mehr vom Lüfter angeblasen wird, und reine Konvektionskühlung da evtl. zu wenig sein könnte.

    Ich tippe aber auch auf Überhitzung.

    Grüße,

    tasha
     
  4. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    01.06.2004
    Ja das 1Ghz Upgrade, lasse den rechner mal etwas laufen, dann machst Du mal die Klappe auf und fühlst mal die Temperatur des Speichers. Wenn du Dir die Finger dabei verbrennst, hast Du ein Hitzeproblem.
    Aber mal ehrlich es hört sich schon so an, als hättest einen Wärmestau im Gehäuse.
    Er kann übrigens den Deckel offen lassen, aber das ist eine schlechte Lösung, weil die Hitze nicht weggeblasen wird.
     
  5. talisker

    talisker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    11.11.2003
    Ich schließe mich meinen Vorschreibern an: Hitzeproblem – dazu ist ja dann auch schon alles gesagt.

    Zu Deinem Nickname kann es mir folgendes einfach nicht verkneifen:
    „Jennifer Heart, eine traumhafte Frau. Einfach toll!“ ;)

    talisker
     
  6. Jonathan Heart

    Jonathan Heart Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Vielen Dank für eure Unterstützung, aber wie löse ich dieses mögliche Überhitzungsproblem am Besten??? Baue ich einen besseren Gehäuselüfter ein? Kann mir jemand vielleicht sogar einen empfehlen??
     
  7. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    Registriert seit:
    06.08.2002
    Hi,

    hast Du das mit der Wärmeleitpaste schon versucht? Sie muss so aufgetragen sein, dass Du einen durchgängigen Film hast, der eine optimale Wärmeleitung zwischen Chip und Kühlkörper herstellt, darf aber auch nicht zu dick sein, weil dann die Gefahr besteht, dass sie eintrocknet.

    Wenn trotzdem das Problem weiterhin besteht, reklamiere Dein Prozessorupgrade. Ich habe ein 1,2 GHz Upgrade in meinem Sawtooth und eine passiv gekühlte Radeon 9000 Pro, bei mir gibt es keine Temperaturprobleme.

    Grüße,

    tasha
     
  8. Danyji

    Danyji Banned

    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2004
    Ich habe mir einen Enermax UC-12FAB Gehäuselüfter (120x120x25) eingebaut. Da ist alles dabei. Strom kommt dann vom Netzteilkabel.
    Hast du eigentlich die alte Kühlmatte vom Kühlkörper auch schön abgemacht? Wenn nicht, ist das dein Problem. ;)
     
  9. Jonathan Heart

    Jonathan Heart Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Hi Tasha und Danyji,

    habe bisher noch nichts mit dieser Wäremeleitpaste und auch mit der Kühlmatte verändert. Muss ehrlich gesagt zugeben dass ich auch von beiden Dingen nicht einmal gehört habe.
    Bisher habe ich auch nicht das Problem beim Prozessor gesucht, da beim Einbau der alten Grafikkarte (Rage 128 Pro) dieses Problem nicht auftaucht und die Kiste einwandfrei den ganzen Tag durch läuft.
    Vielleicht habt ihr aber recht und ich sollte mein Problem tatsächlich beim Prozessor suchen.

    Jedenfalls vielen Dank und ich werde mal beide Veränderungen/Korrekturen testen.
     
  10. Danyji

    Danyji Banned

    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2004
    Du musst das alte Kühlpad vorher abmachen! Steht zwar nicht in der Anleitung, aber zigfach auf xlr8yourmac.com. Jetzt wirst du aber erst mal neue Kühlpaste brauchen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - AGP schaltet Radeon Forum Datum
AGP Grafikkarte aus G4 in G5 betreiben? Mac Pro, Power Mac, Cube 04.09.2014
Sonnet Dual 1,3GHz 2MB L3 aus G4 AGP Graphics in Quicksilver nur mit Dual 600MHz? Mac Pro, Power Mac, Cube 16.05.2012
GeForce 6800 Ultra AGP im Powermac G5 Mac Pro, Power Mac, Cube 01.11.2011
Hardware für den G4 AGP Mac Pro, Power Mac, Cube 09.06.2010
PowerMac G4 (AGP) 400 Mhz mit Dual CPU aufrüsten? Mac Pro, Power Mac, Cube 27.04.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche