G3 zu langsam zum Filme schauen?

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von bob the bag, 31.01.2007.

  1. bob the bag

    bob the bag Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.06.2005
    ...kann ja eigentlich nicht sein, oder?

    habe folgendes system:

    300 MHz PowerPC G3, 512MB RAM, OSX 10.3.9

    leider ruckeln alle filme ein wenig. ansonsten läuft alles total stabil...

    hab´s bereits mit folgenden playern probiert:

    VLC
    Chroma
    DivxxPlayer
     
  2. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    1.101
    MacUser seit:
    23.07.2006
    nach einer vorsichtigen Schätzung kursieren im Internet ca. 4000 (viertausend) versch. video codecs und Abarten...

    wenn du uns nun verräts, welche davon Du nutzt...?

    ichsachma, zB h264 macht auf so einem "historischen" Rechner gar kein Spaß...

    und, kommt ja auch auf die Größe/resolution an..

    und, 10.3.x mit 512MB macht kein' Spaß... mein Cube flog, als er 1GB bekam...
     
  3. bob the bag

    bob the bag Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.06.2005
    puhhh...keine ahnung. wo kann ich den sehen in welchem codec mein film ist. ist auf jeden fall ne .avi datei, n klassischer experimentalfilm aus´m netz. natürlich legal heruntergeladen.

    und ich mag meinen alten G3. zum mucke hören, fotos ansehen, bisschen mit gimp spielen und zum surfen macht er echt spass.
     
  4. Dr_Nick

    Dr_Nick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    13.08.2005
    Auf so einem Rechner kann es schon mit "normalen" DivX-Filmen knapp werden. Mit 300 MHz machst du leider keine großen Sprünge, musst dich wohl oder übel damit abfinden. Mehr RAM dürfte daran auch nichts ändern.
     
  5. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    1.101
    MacUser seit:
    23.07.2006
    schließe mich der Diagnose des Doktors an:
    .avi (was ja nur ne Verpackung ist...), und dann noch darin divx.. immer dran denken: das ist "zu Tode komprimiert", damit es durch den dünnen Draht passt, und nu' soll das in Realtime umkodiert werden in Ganz Großes Kino...

    Bsp: mein Cube/G4/1GB/450MHz (.. und Du hast "nur" einen G3, nix Altivec...) kam schon bei youtube ins ruckeln.... nun, mit dem IntelMini.. swoosh... löppt wie Hulle.. ;)
     
  6. bob the bag

    bob the bag Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.06.2005
    Also nichts zu machen...

    und mehr RAM bringt sicher nichts?
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.978
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Das könntest du mit der Aktivitäts-Anzeige feststellen, ob du
    in dem Moment noch RAM übrighast.
     
  8. xoxox

    xoxox MacUser Mitglied

    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    71
    MacUser seit:
    08.09.2006
    Am Ram liegt's garantiert nicht, 512MB sind für reines Video abspielen auch unter 10.3.9 völlig ausreichend.

    Aber seien wir ehrlich, was erwartest du von 300MHz?
    Selbst mit MPEG2 ohne Hardware-Beschleunigung wäre dein Mac überfordert.
    Von fortschrittlicheren Codecs aus der MPEG4-Familie brauchen wir gar nicht erst zu reden.

    Du hast aus meiner Sicht schon das Bestmögliche gemacht, nämlich VLC verwendet.
    VLC ist aus meiner Erfahrung der performanteste Media-Player.

    "Wenn's VLC nicht schafft, schafft's keiner", ist nicht ganz umsonst schon fast ein Standardspruch.
     
  9. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Naja, dem kann ich nicht zustimmen. Die 0.7.2 war ok, aber alle die danach kamen zwingen meinen kleinen in die Knie, trotz G4 650 und Radeon 9200
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen